Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 81:65 Sa 04.01. vs Gießen Bericht
Heimspiel: HEUTE 18:00 Uhr vs Oldenburg Tickets bestellen
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS eröffnen neue Saison in Bamberg

Mit einem kleinen Klassiker und dem Duell der beiden Titelträger Bamberg und Frankfurt beginnt die neue easyCredit BBL-Saison 2016/17. Um 19 Uhr treffen die FRAPORT SKYLINERS am kommenden Freitag, den 23. September, auswärts auf Brose Bamberg. Das Spiel gibt es live auf SPORT1 und www.telekombasketball.de



Die Ausgangslage


Amtierender deutscher Meister gegen FIBA Europe Cup Champion, Erstplatzierter gegen Endrunden-Dritten, zwei Pokalhalbfinalisten unter sich – besser kann eine neue Spielzeit im Grunde nicht beginnen. Auf der einen Seite der vielleicht tiefste Kader der Liga, gespickt mit Nationalspielern unterschiedlicher Länder, der auf die Doppelbelastung aus easyCredit BBL und Euroleague ausgerichtet wurde. Auf der anderen Seite das jüngste Team der Liga aus Mainhattan um hochtalentierte Nachwuchskräfte wie den frisch nominierten Co-Kapitän des Teams Max Merz (22), Stefan Ilzhöfer (21), Niklas Kiel (19), Garai Zeeb (19), Mahir Agva (20), Isaac Bonga (16) oder den noch verletzungsbedingt ausfallenden Daniel Mayr (21).

Zum Gegner

Den größten Teil des Kaders behalten, punktuell neu besetzt und verstärkt. So könnte man wohl die Sommerpause der Bamberger in Kürze zusammenfassen. Für den abgewanderten MVP der vergangenen Saison, Bradley Wanamaker (Darüssafaka/Türkei), wurde Fabian Causeur aus Spanien nach Bamberg gelotst. Der Franzose stand vergangene Saison mit seinem ehemaligen Club Laboral Kutxa Vitoria (dem neuen Team von Johannes Voigtmann) im Final Four der Euroleague und erzielte für die Spanier im Schnitt 9.0 Punkte, 2.6 Rebounds und 2.6 Assists. Hinzu kam mit Maodo Lo ein heiß umworbenes deutsches Talent von der Columbia University (USA), der zuletzt mit der deutschen Nationalmannschaft die EM-Qualifikation schaffte. Auf den großen Positionen verstärkt der erfahrene Vladimir Veremeenko das Team. Vergangene Saison erspielte er für Reggio Emilia in Italien 6.6 Punkte und 3.8 Rebounds.

„Bamberg spielt extrem modernen Basketball. Ihre starke Verteidigung wird häufig übersehen“, blickt Interims-Headcoach Klaus Perwas auf den kommenden Gegner.

Die eigene Ausgangslage

Die FRAPORT SKYLINERS bleiben ihrer Linie und ihren Zielen treu. Primäres Ziel der Frankfurter bleibt die Entwicklung der jungen (deutschen) Spieler. Zweitens soll attraktiver Basketball für die Fans gespielt werden. Und drittens tritt man jede Saison an, um in die Playoffs einzuziehen.

Die Abgänge einiger Leistungsträger aus der vergangenen Saison wurden mit drei Neuverpflichtungen auf den Ausländerpositionen, talentierten jungen Neuzugängen und der Weiterentwicklung der Eigengewächse aufgefangen. Markel Starks soll im Spielaufbau die Strippen ziehen, Shavon Shields hat in der Saisonvorbereitung seine Qualitäten und Vielseitigkeit schon angedeutet, Antonio Graves soll dem jungen Kader mit seiner Erfahrung zur Seite stehen. Die jungen Deutschen Mahir Agva und Daniel Mayr wechselten nach Frankfurt, um hier vom hervorragenden Ausbildungsprogramm zu profitieren und sich als Bundesliga-Spieler zu etablieren. Das Frankfurter Urgestein und Publikumsliebling Quantez Robertson, Mike Morrison und der aktuell noch ausfallende Phil Scrubb (Knie) sollen dem Team Stabilität verleihen und Führungspositionen einnehmen. Den Ausfall von Cheftrainer Gordon Herbert fängt das seit Jahren eingespielte Trainerteam um Interims-Headcoach Klaus Perwas auf, welches noch mal mit Milenko Bogicevic (zuletzt in Berlin aktiv) verstärkt wurde.

Erstes Heimspiel

Das erste Heimspiel der neuen Saison findet am Sonntag, den 2. Oktober, statt. Um 15:30 Uhr sind die Eisbären Bremerhaven zu Gast in der Fraport Arena.

Karten für dieses und alle kommenden Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder online über www.fraport-skyliners.de/tickets

Kein Heimspiel mehr verpassen geht am leichtesten mit der Dauerkarte der FRAPORT SKYLINERS. Und dazu gibt es noch tolle zusätzliche Boni! Alle Informationen dazu gibt es ebenfalls über www.fraport-skyliners.de/tickets