Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 58:70 Mi 16.01. vs Lyon Bericht
Heimspiel: So 20.01. 15:00 Uhr vs Berlin Tickets bestellen
Auswärts: Di 22.01. 21:00 Uhr in Lyon

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS empfangen Lyon im 7DAYS EuroCup

Die FRAPORT SKYLINERS treffen am Mittwochabend um 19:30 Uhr auf den letzten Hinrunden Gegner in der Top 16 des 7DAYS EuroCup. LDLC ASVEL Villeurbanne kommt als ungeschlagener Gruppenerster in die Fraport Arena. Tickets sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder www.fraport-skyliners.de/tickets.

Stimme zum Spiel:

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): "ASVEL ist ein sehr talentiertes Team mit einem tiefen Kader. Sie sind das beste Team in der französischen Liga und spielen sehr physisch und aggressiv. Wir müssen in der Lage sein damit umzugehen. Jonas Wohlfarth-Bottermann gibt uns sowohl in der Offensive als auch in der Defensive Präsenz. Mir haben unser Einsatz und unsere Einstellung gegen München sehr gut gefallen. Das müssen wir uns für die kommenden Spiele beibehalten.“


Über LDLC ASVEL Villeurbanne

Lyon ist ein großes, physisches und athletisches Team. Mit der Verpflichtung des ehemaligen NBA Spielers Alexis Ajinca verstärken sich die Franzosen um 2,18 Meter unter dem Korb. Der Big Man absolvierte bereits 293 Spiele in der besten Liga der Welt und lief dabei für New Orleans, Toronto, Dallas und Charlotte auf.

Defensiv ist Lyon das bisher beste Team auf das die Frankfurter diese Saison getroffen sind. Mit 74,4 zugelassenen Punkten führen sie den Wettbewerb in dieser Kategorie an. ASVEL schafft es Druck auf den Ball auszuüben und die Gegner daran zu hindern ihre Systeme auszuspielen.

Offensiv sind sie stark am Brett und befinden sich mit 12 offensiven Rebounds auf Platz vier hinter Andorra, Kazan und Vilnius. Hier wartet vor allem auf den wieder genesenen ‘WoBo‘ eine Herausforderung.

Die Franzosen spielen als Team sehr gut zusammen und haben mit Miro Bilan, Alpha Kaba, Charles Kahudi, und Amine Noua vier Spieler die im Durchschnitt zweistellig punkten. Aufpassen muss man vor allem auf Kalnietis und Noua, die von ‘Downtown‘ starke Quoten aufweisen (43,1% bzw. 45,8%).

Assistant Coach TJ Parker ist der kleine Bruder von Tony Parker und hat von 2004 bis 2006 unter Gordon Herbert für Paris. Tony Parker ist Klubeigner, sein NBA-Kollege Nicolas Batum übernimmt die sportliche Gesamtleitung.


Die eigene Lage

Trotz Niederlage gehen die FRAPORT SKYLINERS gestärkt aus der vergangenen Partie gegen München hervor. Die Bretter dominiert, die Liste der Verletzten mit der Rückkehr von Jonas ‘WoBo‘ etwas gekürzt und einen 18-Punkte Rückstand auswärts beim ungeschlagenen Tabellenführer auf einen Drei-Punkte Rückstand minimiert. Wer weiß was möglich gewesen wäre, wenn die Jungs von Gordon Herbert an der Dreipunktlinie etwas heißer gelaufen wären.

Nichtsdestotrotz konnten sich die Frankfurter gut verkaufen und einiges aus dem Spiel mitnehmen. Die ‘jungen Wilden‘ konnten wieder Spielzeit sammeln und sich gegen ein Top-Team behaupten. Bei der aktuell dünnen Personaldecke spielen diese groß auf und verdienen sich mehr und mehr Minuten. Diese nutzen sie und zahlen dem Trainerteam das Vertrauen mit starken Leistungen zurück. So konnte beispielsweise Armin Trtovac im Starting Five Debüt gegen Krasnodar mit acht Punkten und sechs Rebounds überzeugen.


Die nächsten Spieltermine

  • HEIMSPIEL: Sonntag, 20.01.2019 um 15:00 Uhr vs. ALBA Berlin (Pokal Halbfinale)
  • Dienstag, 22.01.2019 um 21:00 Uhr vs. LDLC ASVEL Villeurbanne

Karten für diese und alle weiteren Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder www.fraport-skyliners.de/tickets