Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

FRAPORT SKYLINERS empfangen am Sonntag Ulm

Mit einem Heimspiel wollen die FRAPORT SKYLINERS am kommenden Sonntag, den 27.11., wieder zurück in die Erfolgsspur. Um 15 Uhr ist ratiopharm ulm zu Gast.

Tickets für das Heimspiel sind erhältlich über Tel. 069-92887619, online über www.fraport-skyliners.de oder die Vorverkaufsstellen von AdTicket.

Podcast zum Spiel

Wer noch mehr zum Heimspiel gegen Ulm erfahren möchte, mehr Analysen und Hintergründe will, dem sei die aktuelle Podcast-Folge „Warmup“ ans Herz gelegt.

Stimmen zum Spiel

Neuzugang Marcus Lewis über…

…seine ersten Eindrücke des Teams:

„Ich war beim Spiel in Bamberg mit dabei. Mein erster Eindruck ist, dass wir sehr viele uneigennützige Spieler haben, die nicht für sich selbst, sondern für das Team spielen. Und auch wenn wir den Sieg nicht geholt haben, war diese Art von Kultur, die der Coach hier etabliert hat, deutlich erkennbar.“

… wie er sich selbst im Team sieht:
„Ich glaube nicht, dass wir in einem speziellen Bereich ganz besonders Nachholbedarf haben. Die Balance an sich stimmt. Daher glaube ich, dass ich einige Bereiche einfach noch mal etwas verstärken und schärfen kann. Ich sehe mich selbst als einen defensiven Stopper, also als jemandem, der dem gegnerischen Angriff Probleme bereitet. Hier möchte ich zuerst ansetzen. Dann haben wir eine Menge sehr guter Schützen im Team. Und auch wenn ich selbst nicht als der beste Schütze bekannt bin, kann ich dabei helfen, den offenen Mitspieler zu finden und Lücken zu schaffen, damit die Schützen mehr Platz haben. Wenn wir dadurch ein paar offene Würfe mehr erspielen, wäre das schon mal eine gute Ausgangslage.“

… wie er im Team aufgenommen wurde:
„Die Jungs im Team waren extrem hilfreich und haben mich von der ersten Sekunde an willkommen geheißen. Wir waren Essen, sie haben mir viel erklärt und es mir sehr leicht gemacht, mich zurecht zu finden. Vor allem haben wir viel über unsere Offensive gesprochen. Ich hätte es mir nicht besser vorstellen können, vom Team hier empfangen worden zu sein.“

Ausgangslage vor dem Spiel

Die FRAPORT SKYLINERS befinden sich mit drei Niederlagen in Serie aktuell auf dem 18. Tabellenplatz und sehen ab sofort nur noch den Weg nach oben. Zuletzt unterlag man verletzungsgeplagt mit 100:83 in Bamberg und kassierte damit die sechste Niederlage der Saison, denen ein Sieg gegenüber steht.

Nach vier Niederlagen zum Saisonauftakt, zeigte sich ratiopharm ulm zuletzt verbessert. Aus den letzten drei Partien in der easyCredit BBL konnten sie zwei gewinnen und liegen aktuell mit 2-5 auf Platz 13. Am vergangenen Wochenende gelang der zweite Saisonsieg mit 106:96 nach Verlängerung in Heidelberg. Unter der Woche mussten die Ulmer zuletzt am Mittwoch im EuroCup gegen Juventut Badalona an den Start und unterlagen zu Hause mit 54:68.

Beherztes Zupacken beim Rebound wird ein Schlüssel gegen Ulm

Kader-Update: FRAPORT SKYLINERS/ ratiopharm ulm

Die FRAPORT SKLYINERS müssen nach wie vor auf die verletzten Einaras Tubutis und Martinas Geben verzichten. Neuverpflichtung Marcus Lewis stieg diese Woche ins Teamtraining ein und steht gegen die Ulmer zur Verfügung. Bei Lorenz Brenneke ist weiterhin offen, ob er beim Spiel mitwirken können wird.

Ulm trennte sich im Saisonverlauf bereits von zwei Spielern. Nachdem der Verein Matt Mobley per Vertragsklausel freistellte, hat sich nun Topscorer Devin Robinson dazu entschieden seine Ausstiegsoption wahrzunehmen und die Ulmer zu verlassen. Nach aktuellem Stand haben die Ulmer noch keine Nachverpflichtung getätigt. Fedor Zugic dürfte nach zuletzt drei Spielen Pause (Ende Oktober umgeknickt) am Sonntag wieder im Aufgebot der Ulmer stehen.

Schlüsselstatistiken zum Spiel

Assists – Mit fast 20 Assists pro Spiel (Platz 5 im Ligavergleich) eigentlich die Stärke der FRAPORT SKYLINERS. Doch in den letzten drei Partien haperte es bei der Ballbewegung und man kam im Schnitt nur noch auf 15 Assists. Dieser Schnitt würde im aktuellen Ligavergleich Platz 17 bedeuten. Die Ulmer befinden sich aktuell mit knapp 19 Assists auf Platz 8. Im Spiel der FRAPORT SKYLINERS ist gute Ballbewegung zentraler Bestandteil der Offensive. Somit ist es kaum verwunderlich, dass auch die Feldwurfquote in den vergangenen drei Spielen unter den abnehmenden Assists litt. Gegen Bamberg, Braunschweig und Oldenburg lagen die FRAPORT SKYLINERS mit 37.3% fünf Prozent unter ihrem Saisondurchschnitt von 42.7%.

Transition Verteidigung – Die Ulmer weisen kaum statistische Auffälligkeiten auf und sind in vielen Kategorien Ligadurchschnitt. Bei den defensiven Rebounds gehört das Team von Headcoach Anton Gavel allerdings zur Ligaspitze. Mit über 27 defensiven Rebounds pro Partie belegen die Ulmer Platz zwei im Ligavergleich. Die FRAPORT SKYLINERS liegen mit 23.6 im Ligamittelfeld auf Platz 12. Mit Matt Mobley und zuletzt auch Devin Robinson haben die Ulmer nun allerdings zwei ihrer fünf besten Rebounder im Saisonverlauf nicht mehr im Kader. Aufgrund der starken Rebound-Quote der Ulmer, müssen die FRAPORT SKYLINERS besonders wachsam in der Verteidigung sein und bei Fehlwürfen den eigenen Korb absichern. Ulm besitzt einige Spieler, die nach eigenem Rebound, Tempo aufnehmen können und in Transition zum Korb ziehen.

Duell des Spiels

Mit Lukas Wank und Karim Jallow treffen am kommenden Sonntag zwei ehemalige Teamkollegen aufeinander. Beide spielten zwei Jahre zusammen in Braunschweig (2019-2021), bevor sie zur Saison 21/22 den Verein wechselten.

Lukas, der die FRAPORT SKYLINERS diese Saison als Kapitän anführt, stand in allen sieben Partien in der Starting Five und kommt im bisherigen Saisonverlauf auf 7.9 Punkte, 3.4 Rebounds und 1.7 Assists. Jallow, der in seiner Debütsaison in Ulm noch etwas schwächelte, zeigt sich in der aktuellen Spielzeit deutlich verbessert.

Nach den Abgängen von Matt Mobley und Devin Robinson, ist Jallow mit 11.1 Punkten zweitbester Scorer der Ulmer. Dazu liefert der Foward mit fünf Rebounds pro Partie den teaminternen Topwert und geht mit knapp 25 Minuten im Schnitt die meisten aller Ulmer.

Sowohl Lukas als auch Jallow sind für ihre flexible Verteidigung bekannt und bestechen durch ihre Athletik. Je nach Lineup werden die beiden Nationalspieler des DBBs wohl auch im direkten Duell aufeinandertreffen.

Die nächsten Spieltermine

  • HEIMSPIEL - Sonntag, 27. November um 15 Uhr zu Hause gegen Ulm
  • Freitag, 9. Dezember um 19 Uhr in Würzburg
  • HEIMSPIEL - Samstag, 17. Dezember um 18 Uhr zu Hause gegen Ludwigsburg
  • HEIMSPIEL - Montag, 26. Dezember um 18 Uhr zu Hause gegen Rostock

Tickets für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619, online über www.fraport-skyliners.de oder die Vorverkaufsstellen von AdTicket.