Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS beantragen Kurzarbeit und arbeiten überwiegend aus dem Home-Office

Besondere Zeiten verlangen besondere Maßnahmen. Die FRAPORT SKYLINERS agieren seit dieser Woche bis auf eine Notbesetzung vom Home-Office aus. Für alle Festangestellten wurde zudem Kurzarbeit beantragt.

Die telefonische und digitale Erreichbarkeit des Clubs bleibt weiterhin unter Tel. 069-928 876 10, für spezielle Ticketrückfragen Tel. 069-928 876 19 oder noch einfacher per E-Mail an info@skyliners.de oder ticket@skyliners.de bestehen. Über die sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram oder Twitter ist die Erreichbarkeit ebenfalls gewährleistet. Die Geschäftsstelle bleibt bis auf weiteres aufgrund der allgemeinen Sicherheitsvorkehrungen für die Öffentlichkeit geschlossen.

Gunnar Wöbke (Geschäftsführender Gesellschafter der FRAPORT SKYLINERS): „Unsere Trainer und Geschäftsstellen-Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken und für alle Kurzarbeit zu beantragen folgt unseren beiden Leitlinien in der aktuellen Phase. Erstens, unseren Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus zu leisten. Zweitens, wirtschaftlich sinnvoll und überlegt zu handeln, um die Zukunft des Clubs zu sichern. Die Lage ist für uns extrem, wir kämpfen ums Überleben. Wir tun alles, um sie so gut wie möglich zu meistern und verfolgen dabei einen konsequenten Weg. In Krisensituationen wird immer deutlich, auf wen man sich verlassen kann. Ich freue mich daher sehr darüber, wie schnell und offen unsere Belegschaft auf die neuen Maßnahmen reagiert hat. Sie alle haben sich sofort bereit erklärt, ihren Beitrag zu leisten. Alle geben ihr Bestmögliches, um mit den neuen Gegebenheiten so schnell wie möglich zurecht zu kommen. Videokonferenzen, Online-Tools zum gemeinsamen Arbeiten, Chaträume, all dies wurde in kürzester Zeit aufgebaut und wird bereits intensiv genutzt.“