Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mit 22 Punkten und 12 Rebounds der effektivste Spieler im Frankfurter Trikot - Armin Trtovac

Frankfurter NBBL-Team feiert zum Jahresabschluss überzeugenden Heimsieg

Nach der knappen Niederlage gegen Urspring in der Vorwoche galt es für das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS vergangenen Samstag auf heimischem Parkett eine Reaktion gegen das TBB Junior Team zu zeigen.

Das Video bei Youtube - https://www.youtube.com/watch?v=Ymwhqdxs6Ts

Dass das Aufeinandertreffen mit Trier jedoch kein leichtes Unterfangen werden würde, hatten die Moselstädter mit einem überzeugenden 73:47-Heimsieg gegen Langen am letzten Spieltag bewiesen.

Doch die Frankfurter präsentierten sich von Beginn an gewohnt defensivstark und ließen auch offensiv den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Besonders beeindruckend: zwölf von zwölf Würfen aus dem Zweierbereich fanden im ersten Viertel ihr Ziel. Die Belohnung: eine 27:13-Führung nach dem ersten Spielabschnitt. Auch die zweiten zehn Minuten endeten zu Gunsten der Frankfurter, die mit einem 46:27-Vorsprung in die Halbzeitpause gingen.

Dass dieses Polster nicht groß genug war, um sich darauf auszuruhen, stellten die Gäste im dritten Viertel eindrucksvoll unter Beweis. Während die Hausherren sowohl offensiv als auch defensiv deutlich zu fahrlässig agierten, nutzte Trier das Momentum und kämpfte sich Punkt um Punkt an die jungen Frankfurter heran.

Das wollten diese jedoch nicht auf sich sitzen lassen und starteten mit einer deutlich veränderten Einstellung in den letzten Spielabschnitt. Durch eine bärenstarke Defensivleistung rückten sie die Verhältnisse aus ihrer Sicht schnell wieder gerade und konnten das Spiel schlussendlich verdient mit 84:47 für sich entscheiden.

Überzeugend vor allem auch die Überlegenheit beim Rebound (43:23), die die Hausherren vor allem Big Man Armin Trtovac zu verdanken hatte, der nicht nur zwölf Abpraller einsammelte sondern mit 22 Punkten auch als Topscorer das Parkett verließ und damit eine sehr effektive Vorstellung ablieferte.

Sebastian Gleim: „Wir haben uns im letzten Spiel des Jahres ordentlich präsentiert. Ins dritte Viertel sind wir mit der falschen Einstellung gestartet – so etwas darf nicht passieren. Unsere Eins-gegen-Eins-Verteidigung und unser Rebounding muss im nächsten Jahr noch besser werden.“

Für das Frankfurter NBBL-Team spielten: Aquilla, Dang Akodo (7), Kastrati (2), Kiel (19), Knothe (6), Mihaljevic (4), Musovic (13), Okeke (9), Scheffels, Schubert (2), Trtovac (22), Williams