Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 70:81 Fr 29.04. in Crailsheim Bericht
Letztes Spiel: 82:70 So 01.05. vs Bayreuth Bericht
Rund 600 MitBOUNCER waren dabei

Frankfurt hat den BOUNCE gespürt

Strahlender Sonnenschein, lachende Gesichter bei Groß und Klein sowie allgegenwärtiges Dribbeln durch rund 600 Teilnehmer und ein übertroffenes Spendenziel – BOUNCE! 2014 in Frankfurt war ein toller Erfolg!

Zur Fotogalerie von BOUNCE! 2014 in Frankfurt

Videobericht von RheinMain TV

´Kinder helfen Kindern´ war das Motto der Veranstaltung, bei dem alle Freunde des Frankfurter Basketballs zur dribbelnden Erstürmung des Römerberges aufgefordert wurden. Die Spenden und Einnahmen des Events kommen Frankfurter Organisationen zu Gute, die sich für die Unterstützung von Kindern einsetzen und die der gemeinnützige BASKETBALL AID e.V. und die FRAPORT SKYLINERS seit vielen Jahren unterstützen. Die begünstigen Institutionen von BOUNCE! 2014 sind der „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“, der „Kinderhilfestiftung e.V.“, sowie die Jugend- und Schulsportinitiative „Basketball macht Schule“.

„´Kinder helfen Kindern´ ist ein fantastisches Motto. Es ist wichtig, Kinder mit Sport zu stärken, ihnen Teamfähigkeit und Fairplay zu vermitteln. Beim Sport ist die Herkunft egal, man kann viele Menschen zusammenbringen und Gutes tun. BOUNCE war dafür eine wirklich tolle Gelegenheit“, so Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Stadträtin; Dezernat X1 – Integration), die Schirmherrin von BOUNCE! 2014 in Frankfurt.

Prof. Roland Kaufmann (Kuratoriumsvorsitzender der Kinderhilfestiftung Frankfurt) ergänzt: „Nach meinem Kenntnisstand ist es das erste Mal gewesen, dass der Verein ´Hilfe für krebskranke Kinder´ und die Kinderhilfestiftung sich gemeinsam für Spenden aktiv beteiligen. Durch die Struktur beider Organisationen kann somit die gesamte Bandbreite an benachteiligten Kindern abgedeckt werden. Das ist es, was mich ganz besonders an diesem Projekt freut.“

Angeführt vom FRAPORT SKYLINERS Dance Team, flankiert von den Profi-Basketballern aus der Beko BBL, setzte sich Punkt 14:00 Uhr die Menschenschlange aus 600 Mitbouncern von der Hauptwache im Herzen Frankfurts bis zum Römer in Bewegung. Ein Spektakel, welches die Aufmerksamkeit der Besucher der Innenstadt vom ersten Dribbling an auf sich zog. Jeder, der sich zuvor online registrierte, bekam ein T-Shirt und einen Ball geschenkt, aber natürlich gab es auch welche für alle jene, die sich spontan entschlossen, beim Happening für den guten Zweck mitzumachen.

Am Römer angekommen folgte Teil Zwei der Veranstaltung. Vor den Augen überraschter Touristen und Stadtbummler wurde unter Anleitung von Marius Nolte eine kleine Choreographie eingeleitet, bevor es zum Finale auf Einladung von Frau Dr. Eskandari-Grünberg in den altehrwürdigen Kaisersaal des Römers ging. Dort fand unter lautstarkem Klatschen und Jubel die Scheckübergabe an BASKETBALL AID statt. Mehr als 15.000 Euro wurden alleine in Frankfurt für den guten Zweck eingesammelt. Deutschlandweit fanden weitere Aktionen zeitgleich in Köln, Berlin und Hamburg statt. Insgesamt konnten so über 35.000 Euro für den gemeinnützigen Verein an Spenden generiert werden.

Bernd Kater (Bundesvorstand des BASKETBALL AID e.V.; Vorstand FRAPORT SKYLINERS e.V.) war nach dem Event nicht nur fix und alle, sondern auch begeistert: „Wir wollten über BOUNCE mit ganz vielen Basketballern den Boden beben lassen, und das für den guten Zweck – das haben wir mit Hilfe aller Beteiligten eindrucksvoll geschafft! Deutschlandweit wurden über 35.000 Euro eingesammelt, allein in Frankfurt 15.000 Euro. Die Gelder gehen an Organisationen, die sich für hilfsbedürftige Kinder engagieren.“