Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FAQs zum Thema Ticketing und Spielbetrieb

Die easyCredit BBL setzt den Spielbetrieb bis auf weiteres aus. Die Clubs der Liga werden sich in den nächsten 14 Tagen erneut für weitere Besprechungen treffen. Es bleibt das Ziel, die Saison 2019/2020 zu einem späteren Zeitpunkt geordnet zu Ende zu spielen. Wir klären die wichtigsten Fragen.

Nach der Entscheidung, den Spielbetrieb bis Ende April weiter auszusetzen, sollen nun einige häufig aufgekommene Fragen von Seiten der easyCredit BBL offiziell und ausführlich beantwortet werden – soweit das möglich ist in dieser für uns alle neuen Situation mit dem sich weltweit ausbreitenden Coronavirus.

Warum wird die Aussetzung des Spielbetriebs fortgesetzt und nicht die Saison beendet?

Solange die grundsätzliche Möglichkeit besteht und von den zuständigen Behörden bundeseinheitlich der Spielbetrieb im Mai/Juni noch nicht ausgeschlossen wird, müssen wir uns diese Option offenhalten, um den sportlichen Wettbewerb nach Möglichkeit ordentlich beenden zu können. Die Liga und die Klubs stehen bei Partnern für entsprechende Leistungen in der Pflicht. Diese gilt es einzuhalten. Wenn wir aufgrund behördlicher Anordnungen erkennen müssen, dass dies nicht möglich ist, wird sich die Liga dem selbstverständlich fügen.

Ist dieses Vorhaben von Wunschvorstellungen gezeichnet?

Wir fühlen uns in erster Linie für die Gesundheit der Bevölkerung verantwortlich. Klubverantwortliche tragen Verantwortung für Existenzen und müssen auf die Sicherung ihres Unternehmens und ihrer Angestellten hinarbeiten. Dies betrifft Spieler, Trainer und die Mitarbeiter in den Geschäftsstellen und Hallen. Es kann Niemand von der Liga und den Klubs erwarten, dass sie die Situation besser einschätzen können als Virologen und Politiker. Niemand hat eine Glaskugel oder Wahrscheinlichkeiten zur Hand, die die weitere epidemiologische Entwicklung vorhersagen können. Wenn die behördlichen Auflagen den Trainings- bzw. Spielbetrieb ab Mai nicht zulassen, werden die Liga und die Klubs sich selbstverständlich danach richten. Solange dies jedoch nicht der Fall ist, soll nichts unversucht gelassen werden, die Saison zu retten.

Was geschieht bei gravierenden Entwicklungen, wodurch die bisherige Vorgehensweise unrealistisch erscheint?

Es wird sicherlich einen "Tag X" geben, an dem die Liga mit ihren Klubs eine finale Entscheidung über die Beendigung der Saison 19/20 treffen wird. Vorerst ist dies der 30.04.20. In der jetzigen Situation kann nur kurzfristig geplant und „auf Sicht geflogen“ werden. Dies ist ein fortlaufender Abwägungsprozess, bei dem wir auf die Akzeptanz unserer Fans und Partner achten. Aktuelle Entwicklungen werden beobachtet und der Kurs bei kritischen Änderungen korrigiert.

Wie ist der weitere Ablauf? Ab wann kann über die Meisterschaft und den Abstieg entschieden werden?

Die Liga erarbeitet in den nächsten Tagen und Wochen verschiedene Szenarien für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs ab Mai/Juni. Aufgrund vertraglicher Verpflichtungen geschieht dies u.a. auch im Austausch mit dem DBB und der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Selbstverständlich werden die zu entwickelnden Szenarien versuchen die Wettbewerbsbedingungen bestmöglich anzugleichen und Härtefälle bestmöglich abzufedern.

Wie wird mit den bereits erfolgten Spielerabgängen umgegangen?

In vielen Fällen sind für Spieler, die die Klubs aktuell verlassen haben – um bspw. ihren Familien in dieser schweren Zeit beizustehen – auch Rückkehroptionen besprochen oder vereinbart worden. In die Szenarioüberlegungen miteinbezogen werden u.a. auch mögliche Lockerungen der Wechselfristen. Natürlich werden die wirtschaftlichen Folgen für die Klubs auch Auswirkungen auf die Spieler haben. Hiermit wird in verantwortungsvoller Weise umgegangen und mögliche Freiheiten und Flexibilität während der Spielpause erlaubt. Es wird ein Leben nach Corona geben! Umso wichtiger ist der jetzige Zusammenhalt aller. Eine Voraussetzung des Spielbetriebs ist natürlich, dass die Spieler trainieren können, weil man sie im Falle einer Fortsetzung hohen Belastungen aussetzt. Möglichkeiten dazu werden anhand der behördlichen Vorgaben geprüft und innovative Lösungen müssen gefunden werden.

Wie wird das Lizenzierungsverfahren für die Saison 20/21 aussehen?

Es wird zum vorgesehenen Stichtag - 15.04.2020 - aufgrund der ungewissen Planungsmöglichkeiten kein reguläres Lizenzierungsverfahren geben. Vielmehr wird es in den kommenden Monaten darauf ankommen, dass die Liga und der BBL-Gutachterausschuss bestmöglich die Klubs bei der Aufrechterhaltung ihres wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs begleitet und hinsichtlich der laufenden Finanz- und Liquiditätsplanung unterstützt. Hierfür werden plausible Lizenzierungsrichtlinien erarbeitet, die sinnvollerweise erst nach dem 30.06.2020 greifen. Oberste Priorität für die Liga und die Klubs ist es diese Krise bestmöglich durchzustehen und den Schadensumfang möglichst gering zu halten.

Antworten auf Fragen rund um die FRAPORT SKLYINERS

Was passiert mit meinen Tickets?

Die Tickets behalten für einen möglichen Nachholtermin ihre Gültigkeit.

Wann werden die Spiele nachgeholt?

Das ist zurzeit noch nicht absehbar. Sobald es dahingehend eine Entscheidung gibt, wird diese über all unsere Kommunikationskanäle bekannt gegeben. Das Ziel ist es, die aktuelle Saison zu einem späteren Zeitpunkt geordnet zu Ende zu spielen.

Aktuelle Informationen erhältst du über unseren Newsletter.

>>HIER FÜR DEN NEWSLETTER ANMELDEN<<


Ticketkäufer der betroffenen Spiele erhalten darüber hinaus eine E-Mail, sofern sie ihre E-Mail-Adresse bei uns hinterlegt haben.

Was passiert, wenn ich nicht zu einem möglichen Nachholtermin kommen kann?

Wir geben jedem Ticketkäufer die Möglichkeit, das Ticket auf ein anderes Spiel (auch saisonübergreifend für die Saison 20/21) in der gleichen Preisgruppe umbuchen zu lassen.

Bis wann muss ich Rückmeldung geben, dass ich umbuchen möchte?


Die Rückmeldung muss vor dem kommunizierten, möglichen Nachholtermin erfolgen. Die Tickets für deinen neuen Wunschtermin in der kommenden Saison 2020/21 können im Laufe des Julis 2020 neu gebucht werden. Auch hier empfehlen wir nochmal das Abonnement unseres Newsletters

Falls ich ein Spiel in der kommenden Saison besuchen möchte, wo finde ich die passenden Termine?

Die Termine werden im Laufe des Julis über unsere Homepage und die weiteren Kanäle kommuniziert.

Was ist mit den Spielen in der ProB, der NBBL und JBBL

Die Zweite Liga (ProA und ProB) hat beschlossen, den aktuellen Stand der Tabelle als Abschlusstabelle zu werten und keine weiteren Spiele mehr auszutragen. Somit entfallen die Playoffs und Playdowns.

Das Training im Jugendbereich des FRAPORT SKYLINERS e.V. wird mit sofortiger Wirkung eingestellt. Der Hessische Basketball Verband hat den Spielbetrieb eingestellt. Die aktuellen Tabellen gelten als Abschlusstabelle.

Wer ist mein Ansprechpartner?

Bei Umbuchungs- oder Stornierungswünschen von extern gebuchten Tickets (über den Reservix-Online-Ticketshop) wende dich bitte an die Kollegen von AD-Ticket (0180/60 50 400).

Solltest du dein Ticket über eine andere Vorverkaufsstelle bezogen haben, wende dich bitte direkt an diese.

Hast du das Ticket per Mail oder Telefon über unsere Geschäftsstelle gebucht, dann schreibe eine E-Mail an ticket@skyliners.de. Bei allgemeinen Nachfragen bitten wir dich ebenfalls uns über die genannte E-Mail-Adresse zu kontaktieren.

Bitte habe Verständnis, dass wir aufgrund der zahlreichen Anfragen ein wenig Zeit benötigen, um auf deine Mail zu reagieren. Wir arbeiten unter Hochdruck daran, so schnell wie möglich zu antworten.

#geMAINsam auch durch schwere Zeiten.

Deine FRAPORT SKYLINERS