Zum Hauptinhalt springen
Heimspiel: Fr 02.09. 00:00 Uhr vs Trier Tickets kaufen
Heimspiel: Sa 10.09. 00:00 Uhr vs Bonn Tickets kaufen

Euroleague-Erfolg in der Hand - Braunschweig vor der Brust

(Quelle: Sport1)

Mit der "Flamme" von Athen will Basketball-Meister ALBA Berlin auch im Bundesliga-Gipfeltreffen bei TXU Energie Braunschweig am Sonntag (ab 14.55 Uhr/live im DSF) ein sportliches Feuerwerk zünden.

"Das bestätigt unsere aufsteigende Tendenz. Dieser Sieg nimmt eine Menge Druck von der Mannschaft", sagte ALBA-Manager Carsten Kerner nach dem 88:87-Krimi nach Verlängerung bei AEK Athen im 220 Kilometer entfernten griechischen Küstenstädtchen Lamia.

Terminstress für die "Albatrosse"

Die "Albatrosse" weckten mit ihrem ersten Saisonsieg in der Euroleague zugleich neue Hoffnungen auf Platz fünf in ihrer Vorrundengruppe und den Einzug in die Zwischenrunde der europäischen Eliteklasse. Und auch für die Partie in Braunschweig rechnen sich die Berliner trotz der Strapazen einiges aus.

ALBA kehrte nach zehnstündiger Rückreise erst am Freitagabend um 19 Uhr wieder in die Heimat zurück und hatte vor dem Spitzenspiel nur eine Trainingseinheit geplant. "Das ist sicherlich eine Belastung und keine optimale Vorbereitung auf einen so starken Gegner", meinte Kerner.

Braunschweig ist optimistisch

"Doch wir sind diesen Rhythmus von internationalen Pflichten und Bundesliga seit Jahren gewohnt. Außerdem kommen wir mit einem positiven Gefühl zurück, und das setzt zusätzliche Kräfte frei."

Braunschweigs Geschäftsführer Thomas Stille jedoch kontert: "Eine so gute Gelegenheit, ALBA zu schlagen, hatten wir lange nicht mehr".

Scalabroni: "Vielleicht im Endpurt gewinnen"

Die sensationell gestarteten Schützlinge von Trainer Ken Scalabroni sehen das Kräfte zehrende und Nerven aufreibende Spiel der Berliner und die anschließenden Reisestrapazen aber bestenfalls als "Mini-Vorteil" an.

Statt auf einen geschwächten Gegner zu setzen, vertrauen die Niedersachsen lieber den eigenen Stärken. "So lange wie möglich mithalten und vielleicht im Endspurt gewinnen", gibt Sacalabroni die Devise aus.

Neues Personal in Braunschweig

Seine Hoffnungen, dem Champion der Jahre 1997 bis 2002 ein Bein zu stellen, werden durch eine wichtige Personalie zusätzlich genährt: Mit Dan Earl wird der dringend benötigte Spielmacher für den mit Kreuzbandriss ausgefallenen Dan Mallet gegen Alba sein Debüt geben können.

"Er wird in jedem Fall spielen", versicherte Stille, dass die Modalitäten einer Freigabe aus der nordamerikanischen Profiliga (NBA) keinerlei Hindernis mehr sind.

Braunschweiger Bürger greifen TXU unter die Arme

Der 27-jährige Earl, der vor einer Woche im Camp der New Jersey Nets noch einem NBA-Vertrag nachjagte, war am Freitag bei den Niedersachsen eingetroffen.

Zuvor stieß bereits US-Center Walter Palmer für den wegen Handbruchs verhinderten Mikko Noopila zum Team.

Den finanziellen Kraftakt der beiden Neuverpflichtungen haben die Braunschweiger Fans auf ungewöhnliche Weise mitgestemmt. Angesichts des famosen Saisonbeginns brachte eine große Spendenaktion fast 80.000 Euro in die Kassen des Senkrechtstarters.