Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 84:62 So 18.08. vs Heidelberg Bericht
Heimspiel: So 15.09. 17:00 Uhr vs Ulm Tickets bestellen
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Es geht wieder los: FRAPORT SKYLINERS starten mit erstem Testspiel

Seit einer Woche wird im BCM wieder geschwitzt, die Pre-Season ist in vollem Gange und das erste Testspiel steht bevor. Am kommenden Sonntag, den 18. August empfangen die Frankfurter um 17 Uhr die MLP Academics aus Heidelberg im BCM. Die Partie ist öffentlich (Erwachsene 10€, Ermäßigt 5€). Alle Dauerkarteninhaber haben freien Eintritt.

Stimme zum ersten Testspiel

Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Zum jetzigen Zeitpunkt ist – egal gegen wen wir spielen – gewinnen oder verlieren absolut zweitrangig. Entscheidend ist, dass wir unsere Identität entwickeln und etablieren. Es ist wichtig die Dinge, die wir bisher im Bereich Angriff hinsichtlich Ballbewegung und Geschwindigkeit umsetzen, einmal im Wettkampf zu sehen. Daraus können wir dann neue Schlüsse ziehen, um ein gemeinsames Spielgefühl zu entwickeln und sich auf dem Feld kennenzulernen.“


Eigene Situation

Jede Menge Defensivpower hat das Team von Headcoach Sebastian Gleim in der Off-Season erhalten. Das Aushängeschild für den Frankfurter Basketball soll in dieser Saison wieder deutlich zu erkennen sein. Neuzugang Anthony Hickey, der aufgrund seiner Schnelligkeit zu den besten Balldieben gehört kann mit Urgestein Quantez Robertson ein kongeniales Duo bilden.

Mit Shaquille Hines kommt ein BBL erfahrener Flügelspieler an den Main. Der US-Amerikaner erzielte in der Hauptrunde durchschnittlich 7,4 Punkte und 4,2 Rebounds ehe er in der Playoff Serie gegen München nahezu explodierte und seine Werte in beiden Kategorien mehr als verdoppeln konnte (16,3 Punkte / 9,7 Rebounds).

Daniel Schmidt, der seinen neuen Teamkollegen Leon Kratzer bereits aus Bamberger Zeiten kennt, verstärkt den Frankfurter Aufbau und bringt Erfahrung aus nationalen und internationalen Wettbewerben mit.

Mit dem jüngsten Neuzugang Matthew McQuaid kommt ein starker Schütze, der die vergangenen Jahre in Michigan am College überzeugen konnte und im Final Four auf sich aufmerksam machte.

In den kommenden Wochen gilt es die Neuzugänge nun mehr und mehr in die Mannschaft zu integrieren, die Spielphilosophie von Sebastian zu verinnerlichen und als Team zusammenzuwachsen.


Keys to the Game

  • Ballmovement
  • Intensität
  • Spielgefühl finden


Über den Gegner

Die MLP Academics Heidelberg haben eine erfolgreiche Saison hinter sich. Mit einem für den Verein historischem zweiten Platz und dem Erreichen der Halbfinalserie konnte der Club die Erfolge aus der Saison 2017/2018 nochmals steigern. Auch abseits des sportlichen Geschehens wird an der Mission easyCredit Basketball Bundesliga gearbeitet. So wird ab der Saison 2020/2021 in einer neuen, großen Arena mit Bundesliga Standard gespielt.

Sportlich stehen mit Phillip Heyden (Bayreuth, Weißenfels, Ludwigsburg), Shyron Ely (Crailsheim), Sebastian Schmitt (Bremerhaven), Marc Liyanage (Weißenfels) und Armin Trtovac einige Namen im Kader, die man aus der Basketball Bundesliga kennt. Trtovac? Das klingt vertraut! Der 2,12m große Big Man verstärkte die Heidelberger in der Off-Season und darf sich am Sonntag auf ein Wiedersehen an alter Wirkungsstätte freuen.

Die Heidelberger verstärkten sich in der Off-Season mit fünf Neuzugängen (überwiegend aus dem College) und nahmen zwei Nachwuchsspieler in den Pro A Kader auf. Knapp eine Woche nach dem offiziellen Trainingsstart steht auch für die Gäste das erste Testspiel der Vorbereitung auf dem Programm.


Star des Gegners

Shyron Ely ist seit Jahren eines der Gesichter des Heidelberger Basketballs. Der „Player of the Year“ der vergangenen Saison hatte großen Anteil am zweiten Platz seines Teams. In knapp 33 Minuten Spielzeit kommt der Shooting Guard auf 16,5 Punkte, 2,9 Assists, 3,9 Rebounds und ist damit viertbester Scorer der Liga. Mit 88,9 % getroffenen Freiwürfen ist Ely an der Linie die Konstanz in Person. Die Heidelberger Nummer 5 überzeugt außerdem mit Leadership, Scoring und verlässlich guten Leistungen.