Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 95:85 Sa 17.09. in Göttingen
Letztes Spiel: 96:94 So 25.09. in Braunschweig Bericht
Auswärts: Fr 30.09. 20:30 Uhr in Bayreuth
Heimspiel: Mo 03.10. 17:30 Uhr vs München Tickets kaufen
Garai Zeeb lenkt das Spiel der jungen Truppe von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS und erzielt 25 Punkte im Spiel gegen Ludwigsburg

Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS gewinnen dank starker Verteidigung in Ludwigsburg 64:72

Das junge NBBL-Team aus Frankfurt gewinnt dank einer deutlichen Leistungssteigerung ab dem 2. Viertel und einer starken Verteidigungsleistung der gesamten Mannschaft.

Sebastian Gleim (Headcoach Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS): „Wir haben im 3. und 4. Viertel sehr gut verteidigt. Daraufhin sind einige schwere Würfe von uns gefallen. Ich bin fest davon überzeugt, dass sie aufgrund unserer Leistungssteigerung in der Verteidigung gefallen sind und wir dadurch immer selbstbewusster wurden. Es war ein tolle Leistung unserer Mannschaft.“

Ein weiterer wichtiger Sieg im Kampf um die oberen Tabellenränge

Nachdem der ein oder andere junge Spieler aus dem NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS seine Schulwoche hinter sich gebracht hat, ging es am Freitagnachmittag zum Auswärtsspiel in Richtung Ludwigsburg.

Sebastian Gleim (Headcoach Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS) schickte Isaac Bonga, Anastasios Bompis, Konstantin Schubert, Paul Hermanowski und Garai Zeeb als Starting Five auf das Spielfeld. Garai Zeeb steuerte das Spiel seiner Mannschaft und punktete (25 Punkte) von Beginn an. Das Team tat sich in der Anfangsphase noch etwas schwer und lies die Hausherren ein ums andere Mal gewähren (23:18).

Im zweiten Viertel besann man sich auf die eigenen Stärken und konnte sich in der Verteidigung als Team steigern, so dass es dem Team aus Ludwigsburg nun sichtlich schwerer fiel zu punkten. David Vujic (15 Punkte) konnte sich in der Offensive mit Hilfe seines Teams gute Wurfchancen erarbeiten, die er nutzte um den Vorsprung weiter zu verkleinern (37:36).

Nach der Halbzeitpause waren die jungen Spieler vom Main um Isaac Bonga (23 Punkte, 7 Rebounds & 4 Steals) kaum noch zu stoppen, erzielten 22 Punkte und ließen nur noch 11 Punkte zu. In der Defensive stand die junge Truppe aus Frankfurt sicher, kommunizierte sehr gut und trat als nahezu unüberwindbare Einheit auf. In der Offensive spielten sie geduldig und trafen auch gut verteidigte und schwere Würfe (48:58).

Das letzte Viertel gestaltete sich noch einmal ausgeglichen, aber das junge NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS ließ sich den vorher erarbeiteten Vorsprung nicht mehr nehmen und gewann verdient mit 64:72.

Insgesamt war es, nach der Niederlage in der vergangenen Woche, ein wichtiger Sieg im Kampf um den Heimvorteil in der ersten Playoff-Runde.

Für Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS spielten: Kevin Aqullia, Anastasios Bompis (2 Punkte), Isaac Bonga (23 Punkte, 7 Rebounds & 4 Steals), Antonios Douloudis, Jim Gietz (4 Rebounds), Paul Hermanowski, Liridon Kastrati (5 Punkte), Thorsten Schneider (dnp), Konstantin Schubert (2 Punkte, 5 Rebounds & 4 Assists), David Vujic (15 Punkte & 4 Rebounds), Beat Weichsler (4 Rebounds), Garai Zeeb (25 Punkte).

Nächste Spiele

  • Beko BBL-Heimspiel– Sa, 06.02.2016 um 18:30 Uhr gegen Eisbären Bremerhaven in der Fraport Arena
  • ProB-Heimspiel – Sa, 06.02.2016 um 19:30 Uhr gegen BIS Baskets Speyer in Speyer
  • NBBL-Heimspiel – Fr, 12.02.2016 um 20:00 Uhr gegen ratiopharm Akademie Ulm