Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Letztes Spiel: 80:73 So 05.12. vs Crailsheim Bericht
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth
Auswärts: Mi 15.12. 19:00 Uhr in Ludwigsburg

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Danilo Barthel

„Eine großartige Erfahrung“ – FRAPORT SKYLINERS brechen zum Final Four nach Trabzon auf

Zum ersten Mal nehmen die FRAPORT SKYLINERS an einem Finaltunier eines europäischen Wettbewerbes teil. Im EuroChallenge Final Four treffen die FRAPORT SKYLINERS im Halbfinale am Freitag, 24.04.2015 um 16:30 Uhr Ortszeit (15:30 Uhr deutscher Zeit) auf die französische Mannschaft von JSF Nanterre. Im anderen Halbfinale empfangen die Gastgeber von Trabzonspor Medical Park das rumänische Team Energia Targu-Jiu. Das Turnier findet vom 24. bis 26. April 2015 im türkischen Trabzon statt.

Alle Spiele werden live und kostenlos auf www.livebasketball.tv übertragen (Registrierung erforderlich)

 

Nach dem furiosen Heimsieg gegen München wollen die FRAPORT SKYLINERS den positiven Eindruck aus dem Spiel mit in die Türkei nehmen. Am heutigen Mittwochmittag macht sich das Team auf den Weg über Istanbul nach Trabzon.

„Wer hätte nach der Niederlage in Belgien mit rund 40 Punkten und der Niederlage gegen die Schweden noch daran geglaubt, dass wir jetzt diese Reise antreten dürfen? Die Mannschaft hat wie schon so häufig in dieser Saison, Charakter bewiesen und nie aufgegeben. Im Grunde spiegelt das letzte Spiel gegen München ein wenig unseren Saisonverlauf wieder. Jetzt im Final Four der EuroChallenge zu stehen ist eine großartige Erfahrung für unsere junge Mannschaft und ich will, dass sie diese Erfahrung genießt“, so Headcoach Gordon Herbert vor der Abreise.

Während am Donnerstag Pressetermine und Training auf dem Programm stehen, kommt es am Freitag, 24.04.2015 um 16:30 Uhr Ortszeit (15:30 Uhr deutscher Zeit) im ersten Halbfinale zum Aufeinandertreffen mit JSF Nanterre. Bester Punktesammler und Rebounder bei den Franzosen ist der ehemalige Bonner und Bayreuther Flügelspieler Kyle Weems, der neben 14,8 Punkten auch 5,2 Rebounds auflegt. Von der Dreierlinie ist er mit einer Quote von 48,1% der fünftsicherste Schütze im laufenden Wettbewerb. In den nationalen Statistiken belegt der US-Amerikaner teamintern Platz Zwei bei den Punkten, hinter dem ehemaligen Trierer und Dunking-Sieger des Beko BBL ALLSTAR Day 2010, Jamal Shuler. Dieser steuert  in der EuroChallenge 14,1 Punkte, 2,4 Assists und 1,6 Steals bei. Der Shooting Guard ist darüber hinaus mit einer Freiwurfquote von 88,6% der zweitbeste Schütze in der EuroChallenge von der Linie. Außerdem punktet Small Forward Mykal Riley (11,1 Pkt) zweistellig, während die französischen Center Johan Passave-Ducteil (9,8 Pkt, 3,3 Reb) und Mouhammadou Jaiteh (8,8 Pkt, 5,2 Reb) arbeiten unter den Körben.

Mit durchschnittlich 83,8 Punkten (Platz 6) und 17,3 Assists (Platz 5) ist der französische Meister von 2013 sowohl offensiv als auch defensiv mit 75,1 erlaubten Punkten (Platz 4) zurecht im Final Four-Turnier vertreten. Darüber hinaus stellen sie mit 36,4 Rebounds das viertbeste Reboundteam des Wettbewerbs. Zum Vergleich: Die FRAPORT SKYLINERS erreichten pro Spiel durchschnittlich 80,4 Pkt (Platz 9), 35,2 Reb (Platz 7), 16,9 Ass (Platz 6) und lassen mit 74,9 Punkten (Platz 3) sogar noch weniger zu als der Halbfinal-Gegner.

Nanterre startete die reguläre EuroChallenge-Saison in der Gruppe E und zeigte von Beginn an überzeugende Leistungen. Gegen Mons-Hainaut (Belgien), Kataja (Finnland) und Lissabon (Portugal) setzte man sich als Gruppensieger durch. In der zweiten Gruppenphase sicherte man sich über Le Mans (Frankreich), Usak (Türkei) und Güssing (Österreich) das Heimrecht für die Playoffs, wo man Brindisi aus Italien in zwei Spielen 2:0 bezwingen konnte.

"Nanterre ist schon die ganze Zeit eines der Topteams der EuroChallenge und steht nicht unverdient auf dem zweiten Platz der französischen Liga. Sie sind sehr athletisch, spielen gut zusammen und eine gute Verteidigung. Auch im Umschalten von Verteidigung auf Angriff haben sie ihre Stärken. Sie sind einfach ein gutes Basketball-Team, ein Blick auf ihre Bilanz bestätigt diesen Eindruck“, schätzt Gordon Herbert den Halbfinalgegner ein.

Sollten die FRAPORT SKYLINERS das Halbfinale für sich entscheiden, bestreitet die Mannschaft um die Kapitäne Quantez Robertson und Danilo Barthel das Finale am Sonntag, 26.04.2015 um 19:00 Uhr Ortszeit (18:00 Uhr deutscher Zeit) gegen den Sieger des zweiten Halbfinales zwischen Trabzonspor Medical Park (Türkei) und Energia Targu Jiu aus Rumänien. Bei einer Niederlage treten die Frankfurter im Spiel um den dritten Platz am Sonntag, 26.04.2015 um 16:30 Uhr Ortszeit (15:30 deutscher Zeit) gegen den Verlierer der Partie an. Bis auf den Verletzten Konstantin Klein reist das Team komplett in Richtung Türkei.