Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Letztes Spiel: 80:73 So 05.12. vs Crailsheim Bericht
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth
Auswärts: Mi 15.12. 19:00 Uhr in Ludwigsburg

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Will mit den FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen Breitengüßbach den vorzeitigen Klassenerhalt perfekt machen - Danilo Barthel

Duell der Talentschmieden – FRAPORT SKYLINERS Juniors empfangen Breitengüßbach

Drei Spieltage vor Ende der Hauptrunde in der 2. Basketball-Bundesliga stehen die FRAPORT SKYLINERS Juniors kurz davor, ihr Saisonziel vorzeitig zu erreichen.

Mit einem Heimsieg gegen den TSV Tröster Breitengüßbach (Sonntag, den 24.02., 18.00 Uhr, Basketball City Mainhattan) können die Hessen den direkten Klassenerhalt sichern und damit gleichzeitig die Playoffs erreichen. Die Mannschaft von Cheftrainer Eric Detlev will zudem Revanche für die 72:86-Hinspielniederlage beim Kooperationspartner des deutschen Meisters Brose Baskets Bamberg nehmen.

Das Duell der Juniors gegen Güßbach ist seit drei Spielzeiten nicht nur ein Aufeinandertreffen zweier Farm-Teams, sondern auch ein Treffen der hoffnungsvollsten deutschen Talente auf dem Weg in die Beko Basketball Bundesliga. So haben es sich beide Organisationen auf die Fahnen geschrieben, junge Korbjäger auszubilden und auf die deutsche Beletage und mehr vorzubereiten. Auf Frankfurter Seite haben dies Konstantin Klein, Johannes Voigtmann und Danilo Barthel bereits geschafft. Das Trio steht in der ProB für 53 Punkte, knapp 20 Rebounds und rund acht Assists pro Partie. Alle drei Youngster mit Doppellizenz können ebenfalls schon beachtliche Statistiken bei den Profis in der Beko BBL aufweisen. Doch auch Spielmacher Max Merz, Nikolaj Vukovic, Tim Oldenburg und Samir Daks haben einen großen Schritt nach vorne gemacht und formen die FRAPORT SKYLINERS Juniors zu einem echten Playoff-Team, das an guten Tagen jede Mannschaft der Liga schlagen kann.

Etwas anders dagegen das Bild bei den Gästen: Der TSV setzt auch in der Saison 2012/13 auf regionale Talente, hält allerdings seit der Hinrunde die rote Laterne in der Hand und musste die Hoffnungen auf einen direkten Klassenerhalt frühzeitig begraben. Mit nur drei Siegen bleibt Güßbach das Schlusslicht der Liga. Als eine der ersten Maßnahmen wurde Cheftrainer James Duncan bereits im ersten Saisondrittel entlassen, auf ihn folgte der bisherige Co-Trainer Mirko Petrick. Der neue Mann an der Seitenlinie führte seine Equipe immerhin zu mehr Erfolg, doch gelang es Petrick auch nicht, die fränkische Talentschmiede von den Abstiegssorgen zu befreien. Mit Johannes Richter (15.5 ppg), Johannes Thiemann (11.8 ppg) und Dino Dizdarevic (2.8 ppg) stehen drei hoffnungsvolle Talente im Kader der Gäste, auf die bereits Meister-Trainer Chris Fleming ein Auge geworfen hat. Auf fremdem Parkett gingen für die Franken alle neun Partien verloren. Ebenfalls mit einer Niederlage mussten die letzten vier Heimspiele quittiert werden.

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gehen also nicht nur mit jeder Menge Selbstbewusstsein in die Partie gegen das Liga-Schlusslicht, sondern dürfen sich im Duell der Talentschmieden durchaus als Favorit bezeichnen. Cheftrainer Eric Detlev und sein Co Andreas Bob wollen die Playoffs so schnell wie möglich eintüten, um einer „Do or Die“-Situation an den letzten beiden Spieltagen aus dem Weg zu gehen.

Die Infos zum nächsten Heimspiel:

Am kommenden Sonntag, den 24.02.2013 um 18:00 Uhr gastiert der TSV Tröster Breitengüßbach in Basketball City Mainhattan (Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt). Die Halle öffnet 60 Minuten vor Spielbeginn, Tickets gibt es an der Tageskasse. Allen, die nicht live dabei sein können, empfehlen wir unseren kostenlosen Livestream unter www.fraport-skyliners.de. Die Übertragung beginnt um ca. 17.45 Uhr.