Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:87 Sa 18.01. vs Oldenburg Bericht
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg
Heimspiel: So 09.02. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Doppelspieltag: Bonn und Bremerhaven vor der Nase

Mit einem Doppelspieltag geht es für die FRAPORT SKYLINERS am verlängerten Wochenende in der easyCredit BBL weiter. Bereits am Freitag, den 30.09.2016 treten die Frankfurter um 19 Uhr bei den Telekom Baskets Bonn an. Das Spiel gibt es live auf www.telekombasketball.de. Vor heimischer Kulisse läuft die Truppe von Klaus Perwas dann am Sonntag, 02.10. auf. Um 15:30 Uhr sind die Eisbären Bremerhaven in der Fraport Arena zu Gast. Tickets für das Spiel gibt es unter www.fraport-skyliners.de/tickets und Tel. 069-92887619.

Die Ausgangslage

Zwei Mannschaften mit ähnlichen Ausgangssituationen treffen am Freitag aufeinander. Kurzfristig mussten die Gastgeber auf ihren Headcoach Silvano Poropat verzichten und verpflichteten Predrag Krunic als easyCredit BBL-erfahrenen Ersatzmann und langjährigen Weggefährten von Klaus Perwas. Dieser vertritt auf Frankfurter Seite den nach einer Rücken-Operation in der Reha befindenden Gordon Herbert. Darüber hinaus traten beide Mannschaften zu Saisonbeginn bei einem Spitzenteam der Liga an. Während die FRAPORT SKYLINERS mit 55:84 in Bamberg unterlagen, verloren die Nordrhein-Westfalen mit 89:96 in Berlin. Der Gegner am Sonntag aus Bremerhaven gewann sein Auftaktspiel gegen Tübingen mit 92:84 und trifft am Freitag zuhause auf Phoenix Hagen.

Telekom Baskets Bonn

Als elfplatzierter der vergangenen Saison spielten die Rheinländer eine enttäuschende Saison und krempelten den letztjährigen Kader komplett um. Lediglich Florian Koch blieb als Leistungsträger. Mit Anthony DiLeo, Yorman Polas Bartolo (beide Gießen), Konstantin Klein und Johannes Richter (beide Frankfurt) griffen die Bonner in Hessen kräftig zu. Auf den Ausländerpositionen wurden mit Ryan Thompson (Ex-Bamberg) und Kenneth Horton (Bayreuth) zwei easyCredit BBL-erfahrene Spieler und Scorer hinzugewonnen, die auch im ersten Saisonspiel mit 18 bzw. 19 Punkten auf sich aufmerksam machten. Die Center Julian Gamble (Brüssel) und Filip Barovic (Sofia) sowie Spielmacher Josh Mayo (Scafati, Italien) kamen aus dem Ausland hinzu.  

Klaus Perwas: „Bonn ist ein sehr physisches Team und spielt immer vor toller Atmosphäre. Ich erwarte einen harten Kampf. Ich freue mich auch, Johannes und Konsti spielen zu sehen. Das Treffen auf Predrag Krunic als Headcoach und dann ausgerechnet in Bonn ist natürlich eine sehr interessante Konstellation. Wir haben früher in Bonn viel Zeit als Co-Trainer miteinander verbracht.

Eisbären Bremerhaven

Auch an der Nordsee gab es vor der Saison einen großen Umbruch. Mit Waverly Austin und Fabian Bleck sind zwei deutsche Spieler aus dem Vorjahreskader gehalten worden. Dafür konnte Headcoach Sebastian Machowski in diesem Sommer ein Team nach seinen Bedürfnissen zusammenstellen. Mit Quincy Diggs haben die Norddeutschen einen sehr gefährlichen Shooting Guard verpflichtet, der gegen Tübingen mit 24 Punkten und acht Assists seine Stärke aufblitzen ließ. Mit Harper Kamp (Göttingen) und Ivan Elliott (Hagen) kamen außerdem zwei Bundesliga-erfahrene Amerikaner. Aufbauspieler Jordan Hulls kam aus Belgien, Forward Evan Smotrycz aus Zypern und Lars Wendt aus Jena. Patrick Christopher fiel kurz vor der Saison durch den Medizintest und wurde durch Karvel Anderson ersetzt, der zuletzt für Maccabi Haifa auflief.  

Die eigene Ausgangslage

Eine Woche Pause hatten die FRAPORT SKYLINERS nach dem Saisonauftakt Zeit, die Fehler zu analysieren und sich auf die kommenden beiden Aufgaben einzustellen. Dabei will man vor allem Markel Starks weiter integrieren und die jungen Deutschen an das Spielniveau der easyCredit BBL gewöhnen. „Der Fokus lag darauf, die Spielsysteme zu durchlaufen und das Zusammenspiel und Kommunikation sowohl defensiv als auch offensiv zu verbessern“, so FRAPORT SKYLINERS Trainer Klaus Perwas.

Karten für das Heimspiel gegen Bremerhaven und alle kommenden Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder online über www.fraport-skyliners.de/tickets

Kein Heimspiel mehr verpassen geht am leichtesten mit der Dauerkarte der FRAPORT SKYLINERS. Und dazu gibt es noch tolle zusätzliche Boni! Alle Informationen dazu gibt es ebenfalls über www.fraport-skyliners.de/tickets.

 

Eindrücke vom Abschlusstraining

<iframe src="https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FFRAPORTSKYLINERS%2Fvideos%2F10154360291401259%2F&amp;show_text=0&amp;width=560" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" allowtransparency="true" allowfullscreen="true" frameborder="0" height="315" width="560"></iframe>