Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 77:74 So 12.09. vs Karlsruhe Bericht
Letztes Spiel: 76:89 So 26.09. vs Braunschweig Bericht
Auswärts: Di 28.09. 19:00 Uhr in Berlin
Heimspiel: So 03.10. 15:00 Uhr vs Oldenburg Tickets kaufen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Direktes Duell um Playoff-Einzug gegen Nahariya

Es wird dramatisch! Am 14. und damit letzten Spieltag der Basketball Champions League Gruppenphase beginnt für die FRAPORT SKYLINERS quasi schon die K.O.-Phase. Mit einem Sieg gegen den israelischen Vertreter Ironi Nahariya erreichen die Frankfurter die Pre-Playoffs, bei einer Niederlage ginge es im Achtelfinale des FIBA Europe Cups weiter. Sprungball des Entscheidungsspiels der Gruppe A ist am Mittwoch, 25.01.2017 um 20 Uhr in der Fraport Arena. Tickets sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de/tickets.

Im Hinspiel

… lief gegen die Israelis Ende November nicht viel zusammen. Nach einem ordentlichen Start ins Spiel wurden die FRAPORT SKYLINERS im dritten Viertel förmlich überrollt (27:6). Am Ende stand eine deutliche 75:54-Niederlage, bei der Mike Morrison und Kwame Vaughn mit jeweils 12 Zählern am besten punkteten. 

Die Ausgangslage

… ist für die FRAPORT SKYLINERS relativ einfach: Gewinnen die Frankfurter, ziehen sie als Fünftplatzierter der Gruppe A in die Pre-Playoffs der Basketball Champions League ein. Gehen die Gäste als Sieger vom Feld, spielen die Mainriesen als Sechsplatzierter im Achtelfinale des FIBA Europe Cups weiter. Gleiches gilt für Nahariya im Falle einer Niederlage. Die Mannschaft von Eric Elfasi erreicht jedoch die nächste Runde der Basketball Champions League nur im Falle eines eigenen Sieges und ist darüber hinaus auch auf Schützenhilfe in den anderen Gruppen angewiesen. Ausreichend Motivation sollte bei den Israelis also vorhanden sein. In der derzeitigen Tabelle rangieren die FRAPORT SKYLINERS mit 6:7 Siegen auf Rang fünf, Nahariya mit 5:8 Siegen auf Platz sechs. 

„Auch wenn es eine besondere Ausgangsposition ist, bereiten wir uns auf dieses Spiel vor wie auf jedes andere Spiel davor und danach auch. Wir wollen uns nur auf diese Begegnung  konzentrieren, unabhängig davon, was danach geschieht“, so Gordon Herbert zur mentalen Vorbereitung auf das Spiel. 


Über Nahariya

Der Achtplatzierte der israelischen Liga hat zwei ehemalige easyCredit BBL-Spieler in seinen Reihen. Der Center Yancy Gates absolvierte in der vergangenen Saison sechs Begegnungen bei den Telekom Baskets Bonn und sammelt in dieser Spielzeit als Topscorer 14.6 Punkte und 5.2 Rebounds. Tyrone Nash ging von 2011 bis 2014 in Tübingen sowie in der Saison 2015/16 in Braunschweig auf Korbjagd. Ihm gelingen im europäischen Wettbewerb 7.2 Punkte sowie 4.8 Rebounds im Schnitt. Besonders stark tut sich außerdem Derwin Kitchen hervor, der als Aufbauspieler zwar nur 4.3 Punkte, dafür aber 5.2 Assists und 7.1 Rebounds beisteuert und damit Topperformer seines Teams in den beiden Kategorien ist. Shooting Guard Nick Faust (11.4 Pkt) sowie Flügelspieler Gilbert Brown (10.6 Pkt) punkten außerdem zweistellig.  

„Nahariya ist ein schnelles Team, die gerne im Fastbreak abschließen und mit viel Energie auftreten. Außerdem spielen sie stark im Low Post. Sie haben sich im Laufe der Saison stetig gesteigert“, lautet Gordon Herberts Einschätzung zum nächsten Gegner. 

Über die FRAPORT SKYLINERS

Die gute zweite Halbzeit aus dem Spiel in Oldenburg dürfte den FRAPORT SKYLINERS trotz des verlorenen Spiels positiv in Erinnerung bleiben und Auftrieb für das Entscheidungsspiel geben. Der Einsatz des in Oldenburg verletzungsbedingt pausierenden A.J. English soll dabei kurzfristig entschieden werden. In der Basketball Champions League ist er derzeit Topscorer der Hessen. 18.3 Punkte und dazu 4.3 Rebounds erscheinen nach dem Spiel durchschnittlich auf dem Statistikbogen. Aber auch Kwame Vaughn, der seine Mannschaft in Oldenburg mit 19 Zählern zurück ins Spiel brachte, sowie Shavon Shields überzeugen in der Basketball Champions League mit 14.7 Pkt und 4.8 Assists (Vaughn) bzw. 14.0 Punkten und 5.2 Rebounds (Shields).

„Wir haben ein gutes Spiel in Thessaloniki abgeliefert und haben anschließend den Start in Oldenburg verschlafen. Daraus müssen wir lernen und es am Mittwoch besser machen“, so der Frankfurter Headcoach.

Die nächsten Spiele

Heimspiel: Sonntag, 29.01.2017, um 15.30 Uhr gegen Tübingen
Samstag, 04.02.2017, um 20.30 Uhr in München

Tickets für die Heimspiele sind erhältlich unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder Tel. 069-92887619.