Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 92:99 Fr 08.11. in Weißenfels Bericht
Auswärts: So 17.11. 15:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mit 12 Punkten und 9 Rebounds einer der besten Akteure im Dress des NBBL-Teams von Eintracht Frankfurt - David Scheffels

Die Ergebnisse vom 16. und 17. November 2013

Während die NBBL in Bayreuth den ersten Auswärtssieg der Saison feiert, müssen die Regionalliga-Herren und die Jugendmannschaften des FRAPORT SKYLINERS e.V. Niederlagen hinnehmen.

NBBL: CYBEX Bayreuth vs. Eintracht Frankfurt (64:79)

Hochmotiviert trat das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt die Reise zum Auswärtsspiel nach Bayreuth an. Wiedergutmachung für die knappe Niederlage in Jena war das Ziel. Und diese sollte gelingen. Von Beginn an konnten die Bankenstädter die Hausherren durch eine gute Defensivleistung unter Druck zu setzen und auch offensiv ließen sie den Ball diesmal deutlich besser durch die eigenen Reihen laufen. Der Lohn: eine Zwölf-Punkte-Führung zur Halbzeit (44:32). Auch in der zweiten Spielhälfte gelang es den Frankfurtern die Intensität hochzuhalten und den Rebound schier nach Belieben zu dominieren. Insgesamt 45-mal landete der Ball nach einem vergebenen Korbversuch in Händen der Adlerträger, während Bayreuth sich nur 24 Abpraller sichern konnte. Ein kleiner Lauf der Hausherren im letzten Spielabschnitt sorgte lediglich für Schadensbegrenzung, konnte den deutlichen 79:64-Erfolg der Frankfurter jedoch nicht mehr verhindern.

Headcoach Steven Clauss: „Das war ein gutes Spiel von uns. Wir haben sehr ausgeglichen gespielt und über 40 Minuten hart gekämpft. Auch unsere Offensive hat heute deutlich besser funktioniert, als noch in Jena. Das kommende Wochenende ist für die NBBL spielfrei. Das heißt wird haben genügend Zeit uns auf die, sicherlich nicht ganz leichte, Auswärtsaufgabe in Breitengüßbach vorzubereiten.“

Für die Eintracht spielten: Akbayir (7), Felgenhauer (4), Fuss (4), Gregan (3), McLaughlin (1), Mihaljevic (16), Petrov (5), Scheffels (12), Schlockermann (7), Topic (10), Williams (10)

 

2. Regionalliga Südwest/Nord: Eintracht Frankfurt vs. SC Bergstraße (66:76)

Am vergangenen Samstag empfingen die Regionalliga-Herren von Eintracht Frankfurt den Tabellendritten SC Bergstraße in Basketball City Mainhattan. Während bei den Eintracht-Herren offensiv zunächst nichts so recht zusammenlaufen wollte und völlig freie Würfe mehrfach ihr Ziel verfehlten, wurden die Odenwälder schnell ihrer Favoritenrolle gerecht, spielten ihre gesamte Erfahrung aus und lagen zur Halbzeit bereits mit 43:26 in Führung. Eintracht-Headcoach Andreas Bob schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Gastgeber starteten deutlich konzentrierter in den zweiten Spielabschnitt. Vor allem Nikolaj Vukovic und Tim Oldenburg übernahmen in dieser Phase der Partie viel Verantwortung und stellten den SC Bergstraße durch starke Offensivaktionen und gute Verteidigung vor das ein oder andere Problem. Beim Spielstand von 55:68 (35. Minute) keimte bei den Hausherren noch einmal Hoffnung auf. Doch die Aufholjagd hatte viel Kraft gekostet und es gelang dem jungen Team von Andreas Bob nicht mehr die so wichtigen Freiwürfe in Punkte zu verwandeln. Am Ende mussten sich die Adlerträger 66:76 geschlagen geben.

Für die Eintracht spielten: Hoffmann (11), Novak (10), Okeke (1), Oldenburg (16), Omerhodzic (6), Scheffels (2), Topic, Vukovic (20)  

 

 U14-Oberliga: FRAPORT SKYLINERS e.V. vs. BC Marburg (61:66)

Die U14 I des FRAPORT SKYLINERS e.V. empfing am Sonntag zum zweiten Heimspiel in Folge den BC Marburg. Die Niederlage der Vorwoche war schnell vergessen und im Training wurde intensiv an der Defensive gearbeitet, sodass man gut vorbereitet ins Spiel gehen konnte. Obwohl die Bankenstädter, das im Training Erarbeitete gut im Spiel umsetzen konnten, gelang es ihnen nicht in Führung zu gehen. Ein knapper 28:34-Rückstand leuchtete zur Halbzeit von der Anzeigetafel. Die zweite Halbzeit war auf beiden Seiten ein großer defensiver Kampf, bei dem beide Teams viel Druck machten. Die Hausherren präsentierten sich mit den Marburgern auf Augenhöhe, mussten sich am Ende jedoch 61:66 geschlagen geben.

 

U12-Oberliga: TV Lich vs. FRAPORT SKYLINERS e.V. (119:22)

Einen gebrauchten Tag erwischte das U12-Team des FRAPORT SKYLINERS e.V. am vergangenen Sonntag. Zu Gast beim TV Lich kassierte das Team eine zu deutliche Niederlage gegen bessere Licher.
Trotz anfangs guter Einstellung und gutem Einsatz, konnten die Frankfurter der sehr guten Transition-Defense und Offense des TV Lichs kaum etwas entgegensetzen. „Das lag hauptsächlich daran dass wir sehr langsam umschalten und noch zu verträumt sind. Wir können aus diesem Spiel unsere Lehren ziehen und werden in Zukunft verstärkt an unserer Transition arbeiten“, kommentierte Coach Miran Cumurija das Spiel im Anschluss.

 

U10-Kreisliga: SC Riedberg vs. FRAPORT SKYLINERS e.V. (44:34)

Einen hervorragenden Start legte die U10  des FRAPORT SKYLINERS e.V. beim Gastspiel auf dem Riedberg hin. Durch gutes Zusammenspiel und eine ordentliche Verteidigung führten die Gäste zur Halbzeit mit 18:12. Nach der Pause wurde es dann turbulenter auf dem Feld. Viele Fouls und nachlassende Motivation und Konzentration vor allem im letzten Viertel (7:18) sorgten für den 34:44-Endstand aus Sicht des FRAPORT SKYLINERS e.V.

 

Kreisliga A West Herren: FRAPORT SKYLINERS e.V. III vs. TUS Hornau I (55:50)

Die „Old Boys“ konnten am vergangenen Wochenende in einem kampf- und körperbetonten Spiel gegen die Gäste der TUS Hornau I den nächsten Heimsieg einfahren, obwohl es zunächst nicht danach aussah, als könnten die Gastgeber an dem Tag etwas gegen die motivierten Gegner ausrichten. Die Hornauer, die bisher erst einen Sieg verbuchen konnten, starteten motiviert in die Partie und konnten sich von Beginn an absetzen. Bei den Frankfurtern war der Korb im ersten Viertel wie vernagelt und in den ersten zehn Minuten fand kein einziger Feldkorb das Ziel, lediglich vier Freiwürfe zum 4:16 Viertelpausenstand konnten verwandelt werden. Auch im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein verteidigungsintensives Spiel und die „Old Boys“ haderten mit ihrer Wurfquote, so leuchtete zur Halbzeit ein für beide Seiten sicherlich wenig zufriedenstellender 18:24-Zwischenstand von der Anzeigetafel. Auch im dritten Viertel änderte sich an dem Spiel zunächst nicht viel, die Gäste waren motiviert, an dem Tag die Punkte mit nach Hause nehmen zu wollen, doch die Frankfurter gaben sich nicht auf und stemmten sich gegen die drohende Niederlage. Die großen Spieler von Hornau kamen mehr und mehr in Foul-Probleme und die Gastgeber standen ein ums andere Mal an der Freiwurflinie, so dass der Abstand in Grenzen gehalten werden konnte. Erst in der Mitte des letzten Viertels dann platzte der Knoten und die Old Boys konnten in der 35. & 36. Minute mit einem kleinen Lauf das Spiel drehen und erstmals in Führung gehen. Von diesem Zwischenspurt erholten sich die Gäste nicht mehr, so dass sie am Ende trotz 36minütiger Führung mit einer Niederlage im Gepäck die Rückreise antreten mussten und die Old Boys durch den Heimsieg Platz fünf der Tabelle festigen konnten.

Nach einem Auswärtsspiel in Neu-Isenburg am kommenden Wochenende steht am Samstag, den 30.11.2013 das nächste Heimspiel der Old Boys gegen TV Okarben I auf dem Programm statt. Tip-off ist um 19:00 Uhr in Basketball City Mainhattan (Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt am Main).