Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Aufbauspieler Max Merz führte das NBBL-Team zum Sieg gegen die Köln 99ers.

Die Ergebnisse der Teams des FRAPORT SKYLINERS e.V. vom 13. bis 21. Oktober 2012

NBBL: SG Köln 99ers – Eintracht Frankfurt (37:49)

Nein, es war nicht der Halbzeitstand, der am Sonntagabend in der Halle des Apostelgymnasiums Köln auf der Anzeigetafel leuchtete. Mit 49:37 fuhr das NBBL-Team der Eintracht den ersten Sieg im ersten Spiel der neuen NBBL-Spielzeit ein.

In der intensiv geführten Partie ließen beide Teams in der Verteidigung nicht locker. Freud und Leid eines Trainers liegen dabei dann eng zusammen: „Wahnsinnsverteidigung!“, sagt Headcoach Harald Stein lachend. Nicht entgangen waren ihm aber auch die 26 Ballverluste („Das ist einfach zu viel“) und der noch fehlende Rhythmus in der Offensive. Der, so ist Stein sich sicher, komme aber automatisch über die zunehmende Spielpraxis. Fürs erste ist er sehr zufrieden mit seinem Team. Der im zweiten Viertel herausgespielte Vorsprung (Halbzeitstand 28:19) wurde bis Spielende nicht mehr hergegeben. Alle zehn mitgereisten Spieler bekamen Spielzeit und zeigten großen Einsatz. Die Verteidigung der talentierten Nachwuchskräfte aus der Kooperation von Eintracht Frankfurt und dem FRAPORT SKYLINERS e.V. war bereits mehr als sehenswert – und Garant für das erste Erfolgserlebnis.

Für das NBBL-Team der Eintracht spielten: Akbayir, Appiah (11 Punkte), Bender (4), Hoffmann, Knothe (8), Merz (10), Mihaljevic, Okeke (5), Sakic (5), Sielaff (6)

Im ersten Heimspiel am Sonntag, 28. Oktober um 14 Uhr gegen die Kurpfalz Baskets Rhein Neckar (Wöhlerschule, Mierendorffstraße 6 in Frankfurt) wollen die NBBL-Jungs ihre Defensivleistung bestätigen und offensiv noch eine Schippe drauflegen

 

2. Regionalliga Südwest-Nord - Regionalliga-Herren: Eintracht-Herren siegen beim BC Gelnhausen (71:78)

Mit einer gehörigen Portion Kampfgeist starteten die Regionalliga-Herren der Eintracht Frankfurt in ihre Auswärtspartie beim BC Gelnhausen. Rund 350 Gelnhäuser Fans erlebten, wie sich die Gäste aus Frankfurt in einen wahren Dreier-Rausch spielten. Alleine Shooting-Guard Nikolaj Vukovic markierte fünf hintereinander folgende Treffer von jenseits der 6,75-Meter-Linie und sorgte damit für einen 13 Punkte Vorsprung zur Halbzeit (27:40). Nach der Pause konnten die Gastgeber durch intensive Defense und wichtige Dreier jedoch aufschließen und Anfang des vierten Viertels sogar mit zwei Punkten in Führung gehen. Doch das Team um Trainer Klaus Mewes trotzte der aufgeheizten Atmosphäre und konnte vor allem durch gute Verteidigungsarbeit überzeugen. Mit frühen taktischen Fouls schickten die Gastgeber die Frankfurter immer wieder an die Freiwurflinie. Doch Tim Oldenburg und Co. behielten die Nerven und sorgten mit insgesamt 16 verwandelten Freiwürfen in Folge für die Entscheidung und den Endstand von 71:78.

Für die Eintracht spielen: Canli, Heyne (5), Musovic (4), Nicolay (12), Novák (7), Oldenburg (15), Omanic, Schreiber, Sobol (7), Vukovic (28)

 

U14-Bezirksliga: BC Gelnhausen vs. FRAPORT SKYLINERS e.V. II (104:61)

Am 13.10.2012 war die U14 II des FRAPORT SKYLINERS e.V. beim BC Gelnhausen zu Gast. Nach einem schwachen Start und vielen Ballverlusten in den Anfangsminuten lag man in einer frühen Phase des Spiels bereits zurück (17:6). Zur Viertelpause kämpften sich die Jungs allerdings wieder ran und verkürzten. Dennoch waren die Gelnhäuser mit ihrer starken Mann-Mann-Verteidigung und vielen Schnellangriffen eine Nummer zu groß und so lag man zur Halbzeit mit 54:26 zurück. Unbeeindruckt von diesem Rückstand spielten wir weiter und kamen mit mehr Konzentration und Ehrgeiz aus der Kabine. Vor allem im letzten Spielabschnitt erzielten wir vermehrt Punkte aus 1 gegen 1-Situationen und standen in der Verteidigung besser. Auch beim Endstand von 104:61 und der Tatsache, dass wir in allen Bereichen heute unterlegen waren, zeigten die Jungs teilweise starke Verbesserungen zu vorherigen Spielen. Jetzt heißt es im Training weiter an sich zu arbeiten, denn am

03.11.2012 geht es auswärts weiter gegen Teutonia Hausen.

 

Kreisliga A West Herren: MTV Kronberg IV vs. FRAPORT SKYLINERS e.V. III vs. (50:69)

Die „Old Boys“ gastierten am sechsten Spieltag beim Nachbarn aus Kronberg und traten dort gegen die vierte Herrenmannschaft an. Die Gastgeber gingen mit einer extrem jungen Truppe an den Start und mussten offensichtlich auch auf einige Spieler verzichten. Den Frankfurtern spielte dies in die Karten, denn obwohl die Mannschaft sich sportlich nicht unbedingt mit Ruhm bekleckerte, konnte zur Halbzeit bereits eine 31:22-Führung erspielt werden. Auch nach der Pause behielten die Old Boys das Spiel im Griff, konnten die Führung weiter ausbauen und am Ende einen verdienten 69:50 Auswärtssieg einfahren. Die Herbst-Pause verbringt die Mannschaft mit drei Siegen aus sechs Spielen somit auf dem vierten Tabellenplatz der Kreisliga A West.