Zum Hauptinhalt springen
Heimspiel: Fr 02.09. 00:00 Uhr vs Trier Tickets kaufen
Heimspiel: Sa 10.09. 00:00 Uhr vs Bonn Tickets kaufen

Dezimierte FRAPORT SKYLINERS müssen mit Ludwigsburger Physis klarkommen

Bereits am morgigen Mittwoch, den 15. Dezember, geht es für die FRAPORT SKYLINERS vor dem Heimspiel gegen Weißenfels am Wochenende, nach Ludwigsburg. Sprungball zur Partie des 11. Spieltags ist um 19 Uhr. Das Spiel gibt es live bei MagentaSport zu sehen.

Kaderupdate FRAPORT SKYLINERS

Brancou Badio wird in Ludwigsburg nicht spielen. Der Senegalese nutzt seine Verletzungspause aktuell, um in der Heimat private Angelegenheiten zu regeln. Auch Will Cherry (Muskelfaserriss, vermutlich drei Wochen Pause) und Donovan Donaldson (Leistenprobleme) werden nicht auflaufen können. Jamel McLean reist zwar mit dem Team mit, wird aber auch nicht spielen. Er steht seit dieser Woche im Mannschaftstraining. Sein erster Einsatz ist für das kommende Heimspiel gegen Weißenfels geplant.

Stimme zum Spiel

Diego Ocampo (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS): „Wir wissen, dass es ein sehr physisches Spiel gegen Ludwigsburg werden wird. Sie spielen schönen Basketball und haben zuletzt gegen Teneriffa richtig stark gespielt. Sie spielen sehr schnell und verfügen über Spieler, die auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt werden können. Die Ballbewegung ist sehr gut und daher haben sie oft freie Würfe. Wir müssen vorbereitet sein, dass es sehr intensiv und physisch wird. Wir kennen unsere Probleme, aber wir müssen weiter täglich an uns arbeiten und wissen, wohin wir möchten. Wir müssen uns erneut fokussieren und besonders bis zum Ende des Spiels hochkonzentriert sein. Für mich ist wichtig, dass wir unserem Weg treu bleiben und wollen auch in Ludwigsburg den nächsten Schritt gehen. Wenn wir trotz Rückschläge weiter unseren Weg verfolgen, werden wir auch langfristig unser Ziel erreichen.“

Ausgangslage und Formkurve

In Bayreuth zeigten die FRAPORT SKYLINERS über drei Viertel hinweg eine gute Mannschaftsleistung. Dementsprechend steht am Ende eine bittere Niederlage, nachdem in den letzten Minuten der Partie rein gar nichts mehr funktionieren wollte. Es wird wichtig sein, den letzten Schlussabschnitt gegen Bayreuth aus den Köpfen zu bekommen, sich neu zu fokussieren und mit viel Überzeugung nach Ludwigsburg zu reisen. Die anstehenden Wochen haben es definitiv in sich. Nach der Begegnung am Mittwochabend wartet am Sonntag, den 19.12. um 15 Uhr, bereits die nächste Aufgabe für die Frankfurter beim Heimspiel gegen Weißenfels.

Die Saison der Ludwigsburger verläuft vor allem in den nationalen Wettbewerben bisher relativ schwankend. Die fehlende Konstanz ist bislang das Problem der Schwaben. Nach sehenswerten Siegen wie zu Hause gegen Berlin (74:62) oder Bonn (91:86), verlor man knappe Spiele wie in Göttingen (78:69) oder zu Hause gegen Chemnitz (74:76). Zuletzt musste das Team von John Patrick nach zwei Siegen in Folge eine Auswärtsniederlage in Crailsheim (72:61) hinnehmen. In der Tabelle belegt man derzeit mit einer Bilanz von sechs Siegen und vier Niederlagen den achten Tabellenplatz. Im europäischen Wettbewerb (Basketball Champions League) stehen die Ludwigsburger sehr gut da und führen nach ihrem Sieg vergangene Woche gegen Lenovo Teneriffe (83:99) die Gruppe A mit vier Siegen aus fünf Spielen an.

Zwei Schlüsselstatistiken zum Spiel

  • Gegen Crailsheim (50 Rebounds) und gegen Bayreuth (42 Rebounds) zeigte das Team gute Rebound-Fähigkeiten. Mittlerweile ist man in dieser Kategorie in den „Top 5“ der Liga zu finden. Mit Ludwigsburg treffen die FRAPORT SKYLINERS ebenso auf eine „Top 5“ -Mannschaft und auf das offensivstärkste-Rebound Team der Liga (14,5 OR pro Spiel). Die Arbeit beim Rebound wird also definitiv in den Vordergrund beider Teams rücken.
  • Gegen Bayreuth stand man zur Halbzeit bereits bei zehn Assists und kam somit immer wieder zu freien Abschlüssen. Das Problem: In der zweiten Halbzeit waren es dann „nur“ fünf Assists und zu viele erzwungene Würfe waren das Resultat. Ein klarer Ansatz für Verbesserung.

Kaderinfo Ludwigsburg

Der Gastgeber Ludwigsburg hat einen turbulenten Sommer hinter sich. Nach dem Playoff-Aus gegen München verließen wichtige Schlüsselspieler den Verein. Besonders die Abgänge von Youngstar Oscar da Silva und MVP Jaleen Smith zu Berlin, sind nicht leicht zu kompensieren. Ein Jamel McLean trägt mittlerweile das FRAPORT SKYLINERS-Blau. Im Gegenzug gelangen ihnen zwei Verpflichtungen mit Rawle Alkins (JobStairs GIESSEN 46ers) und Justin Simon (ratiopharm ulm) innerhalb der easyCredit BBL. Leistungsträger wie die erfahrenen Jordan Hulls, Yorman Polas Bartolo, Tremmell Darden und Jonas Wohlfahrt-Bottermann konnten indes gehalten werden. Aufgrund des europäischen Wettbewerbes und der damit verbundenen Doppelbelastung ist der Kader der Ludwigsburger sehr breit aufgestellt. Dementsprechend hat Trainer Patrick einige Möglichkeiten zu rotieren.

Kapitän Quantez Robertson absolviert sein drittes Spiel nach seiner Verletzungspause

Im Spotlight

In Ludwigsburg muss das Frankfurter Team abermals eine kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung über volle 40 Minuten zeigen. Durch den Ausfall von Brancou Badio, Donovan Donaldson und Will Cherry fallen die nominellen Spielmacher aus. Daher wird es besonders auf die Leistung des Kapitäns Tez Robertson ankommen. Er muss die Verantwortung übernehmen und Chancen für sich und seine Teamkollegen generieren.In der Defensive wird er es höchstwahrscheinlich mit dem Topscorer der Ludwigsburger, Justin Simon, zu tun bekommen.

Guard Jonah Radebaugh legt in dieser Saison 13,3 Punkte, 2,5 Assists und beachtliche 5,7 Rebounds pro Spiel auf. Der junge US-Amerikaner ist sowohl offensiv als auch defensiv sehr unangenehm. Zudem ist er mit einem sehr ordentlichen Wurf ausgestattet und steht aktuell bei einer Dreierquote von 36,7 %.

DIE NÄCHSTEN SPIELTERMINE

  • Sonntag, 19.12. um 15 Uhr zu Hause gegen Weißenfels
  • Montag, 27.12 um 19 Uhr zu Hause gegen Chemnitz
  • Donnerstag, 30.12 um 19 Uhr zu Hause gegen Heidelberg
  • Sonntag, 02.01.22 um 15 Uhr in Gießen
  • Sonntag, 09.01.22 um 15 Uhr gegen Oldenburg