Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

DEUTSCHE BANK SKYLINERS wollen dritten Heimsieg

Am Samstag, 23. Oktober, kommt es um 20 Uhr zum Aufeinandertreffen der New Yorker Phantoms Braunschweig und den DEUTSCHE BANK SKYLINERS in der Ballsporthalle Höchst.

Angetrieben von den begeisterten und lautstarken Fans konnten bisher beide Heimspiele gewonnen werden. Mussten zuerst die Gloria GIANTS Düsseldorf nach einer defensiv-orientierten Partie (58:43) die Heimreise sieglos antreten, bissen sich am vergangenen Wochenende die Eisbären Bremerhaven in Frankfurt die Zähne aus (81:66).

Nach Giganten und Eisbären sind nun die Phantome aus Braunschweig zu Gast in Frankfurt und werden versuchen, den dritten Heimsieg in Folge des deutschen Vize-Meisters DEUTSCHE BANK SKYLINERS zu verhindern. Die Geschichte spricht dabei gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig. Immerhin gingen neun der letzten elf Heimspiel in Frankfurt an den Gastgeber aus Mainhattan. Auch insgesamt scheinen die Begegnungen gegen die Braunschweiger den Frankfurtern gut zu liegen. Denn aus den letzten 22 Begegnungen konnten stolze 17 für sich entschieden werden. Gordon Herbert: „Braunschweig ist ein sehr gutes Team. Für uns ist es aber wichtig, den Blick auf unser Spiel zu richten und alle Spieler auf eine Linie einzuschwören. Die letzte Trainingswoche hat uns da sehr weitergeholfen.“

In der aktuellen Saison konnte die Mannschaft aus Braunschweig bereits drei Siege bei zwei Niederlagen erringen. Zuletzt zeigten sie eine sehr gute Leistung gegen den amtierenden deutschen Meister aus Bamberg und verloren nur denkbar knapp mit 71:74.

Bester Mann der Saison bei Braunschweig ist eindeutig Power Forward Marcus Goree, der mit 14,4 Punkten und 7,4 Rebounds das Team in beiden Kategorien anführt. Da er auch zu seiner Zeit in Frankfurt absoluter Leistungsträger und aufgrund seiner spektakulären Spielweise, Publikumsliebling war, freut sich bestimmt so mancher Fan auf das hochklassige Duell gegen Bradley Buckman und Co. unter den Körben.

Bei den DEUTSCHE BANK SKYLINERS fehlen nach dem vergangenen Heimspiel sowohl Aufbauspieler Jimmy McKinney und Flügel Jermaine Bucknor. Beide verletzten sich bei der Begegnung gegen die Eisbären Bremerhaven am Knie und werden nicht auflaufen können. Auch Quantez Robertson kuriert zurzeit noch seine angeschlagene Hand aus und kann noch nicht am Spielgeschehen teilnehmen. Verstärkung könnte allerdings von 2,10m Hünen Joe Dabbert kommen. In der vergangenen Woche konnte der Center wieder ins Training einsteigen - ob er allerdings gegen die Phantoms antreten kann, wird erst kurzfristig entschieden. „Joe ist in guter Kondition. Wir wollten, dass er nach seiner Verletzung fitter ist, als davor. Das hat er mit Hilfe unseres Athletiktrainers auch geschafft. Er hat sich soweit auch sehr gut wieder ins Team integriert“, beschreibt Headcoach Gordon Herbert den Trainingseinstieg von Joe Dabbert.

Immer besser in Fahrt kommt  zurzeit Dominik Bahiense de Mello. Gerade in der Verteidigung konnte er immer wieder wichtige Akzente setzen und im Angriff durch schnelles Spiel und Würfe aus der Distanz überzeugen. Neben Dauerbrenner DaShaun Wood und AJ Moye könnte er am Samstag zur dritten tragenden Säule der Mannschaft werden. „Die Verletzungen von Jimmy und Jermaine helfen uns natürlich nicht weiter. Aber sie bieten die Gelegenheit für Dominik und unsere ´Youngsters´ Filmore oder Fabian Einsatzzeit zu bekommen“, sieht Gordon Herbert das Positive in der Situation.

Ganz besonderes Highlight des dritten Heimspiels: Pascal Roller wurde zum „Most Likeable Player“, also dem beliebtesten Spieler, der vergangenen Saison gewählt und erhält im Vorfeld der Begegnung hierfür den Ehrenring der Beko BBL überreicht.

Karten für das Spiel gibt es noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen von „Frankfurt Ticket“, an der Abendkasse oder über den „print@home powered by brother“-Service. Die Abendkasse ist ab 18.30 Uhr geöffnet.