Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

DEUTSCHE BANK SKYLINERS verpflichten US-Guard Eric Chatfield

(Freitag, 21. Juli 2006 von Marc Rybicki)


Schon auf dem College war Eric Chatfield als "Blue Collar Star" bekannt - ein Synonym für hart arbeitende Spieler, die ihre Effizienz und Energie ganz in den Dienst der Mannschaft stellen. In der nächsten Saison kämpft Eric Chatfield auf der PointGuard/Shooting Guard Position für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS.


Head Coach Charles Barton: "Eric ist ein Point Guard mit Power. Ein großer, starker Athlet, der sich auf dem Weg zum Korb durchsetzen kann. Seine Art zu spielen erinnert ein wenig an den ehemaligen Gießener Aufbauspieler Gavel. Eric gibt uns die physische Stärke, die uns im letzten Jahr gefehlt hat. Weil er lange Zeit im Libanon aktiv war, hatten ihn viele Fachleute nicht auf dem Radar. Aber er ist ein unheimlich solider Allrounder mit einer großartigen Arbeitseinstellung, wovon ich mich bei einem Workout in Columbus, Ohio, persönlich überzeugt habe. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, Eric zu verpflichten."


Im Zuge seiner Karriere ist der 27-jährige Amerikaner weit gereist. Zuletzt stand er bei Al Rayyan in Katar unter Vertrag. Zuvor spielte Eric Chatfield erfolgreich im Libanon. Für Champville markierte er in der Saison 2004/2005 26,1 Punkte und 5,2 Assists pro Spiel. Mit einem Schnitt von 17,9 Punkten und 5,2 Assists (drittbester Passgeber der Liga) führte Chatfield Sagesse Beirut 2003 und 2004 zur Meisterschaft. Außerdem wurde der 1,91 m große und 100 Kilo schwere Aufbauspieler mit Sagesse 2003 auch Pokalsieger.


Geboren am 7. Dezember 1979 in Queens, New York, beeindruckte Chatfield schon in seinem ersten Jahr auf dem Angelina Junior College 1998 mit einem Schnitt von 29,5 Punkten pro Spiel, bevor das College-Team von New Mexico auf den offensivstarken Combo-Guard aufmerksam wurde. Während seiner NCAA Zeit (2000-2002) war Chatfield mit durchschnittlich 12 Punkten und 3,0 Assists der verlässliche Leader seines Teams. Im Juli 2002 ging Chatfield für die Los Angeles Clippers in der Summerleague an den Start.


Bei den DEUTSCHE BANK SKYLINERS unterschrieb Eric Chatfield für ein Jahr.