Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

DEUTSCHE BANK SKYLINERS verpflichten Marius Nolte

(Dienstag, 30. Juni 2009 von Marc Rybicki)


Der erste Neuzugang für die Saison 2009/10 steht fest. Der deutsche Center Marius Nolte wechselt von den Paderborn Baskets zu den DEUTSCHE BANK SKYLINERS, bei denen er einen Einjahresvertrag unterschrieb.


Nolte spielte seit 2001 in Paderborn. In der letzten Saison kam der kräftige 2,06 Meter Mann in 34 Spielen auf einen Schnitt von 6,0 Punkten und 3,0 Rebounds bei einer Spielzeit von 19:09 Minuten.


In den Play-offs stand Nolte als Kapitän der Paderborn Baskets durchschnittlich 12:56 Minuten auf dem Feld und erzielte dabei 4,3 Punkte und 1,8 Rebounds.


Der 28-Jährige (geboren am 21. Januar 1981 in Paderborn) hat sich bereits an seinem zukünftigen „Arbeitsplatz“ in Frankfurt umgesehen. „Die Trainingsmöglichkeiten sind ideal, hier kann man sich völlig auf den Sport konzentrieren. Der Club ist absolut professionell aufgestellt und ich freue mich auf die kommende Saison. Ich hatte bei den Gesprächen ein gutes Gefühl und habe gespürt, dass man mich in Frankfurt wirklich haben will. Dieses Vertrauen möchte ich mit einer guten Leistung zurückzahlen.“


Sportdirektor Kamil Novak: „Marius Nolte ist ein erfahrener deutscher Spieler. Wir glauben, dass er uns als Back-up auf der Centerposition Stabilität und gute Minuten geben wird.“


Head Coach Murat Didin: „Im modernen Basketball wird die physische Präsenz in der Zone immer wichtiger. Marius Nolte ist ein Spieler, der durch seine Kampfkraft unter dem Korb überzeugt. Ich beobachte ihn schon seit einigen Jahren und er hat sich sehr gut entwickelt.“


Der studierte Diplom-Kaufmann kann sich auch abseits des Feldes mit den Projekten der DEUTSCHE BANK SKYLINERS wie Schul AGs und Nachwuchsförderung identifizieren. „Auch in Paderborn habe ich gerne mit Kindern gespielt und Werbung für den Basketball gemacht. In jedem Sport ist es wichtig, wenn man Identifikationsfiguren hat.“


In seiner Freizeit entspannt Marius Nolte gerne bei einem Kinobesuch, trifft sich mit Freunden und spielt auch Gitarre.


Übrigens: Noltes Karriere-Highlight in der BBL sind 21 Punkte – erzielt am 6. April 2005 ausgerechnet gegen sein neues Team, die DEUTSCHE BANK SKYLINERS.


Gordon und Ivory nicht mehr im Team


Center Lorenzo Gordon und Guard Titus Ivory, deren Verträge ausgelaufen sind, spielen in der nächsten Saison nicht mehr für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS. Murat Didin: „Titus Ivory ist ein sehr guter Teamspieler und hat uns in vielen Spielen geholfen. Leider war er in den Play-offs verletzt und konnte sich nicht mehr einbringen. Auch Lorenzo Gordon hatte in der Saison immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Das hat seine Saison bei uns überschattet, die für ihn sehr vielversprechend begann. Ich wünsche beiden Spielern viel Glück für ihre weitere Zukunft.“