Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

DEUTSCHE BANK SKYLINERS verlieren – „Bamberg Fluch“ hält an

(Sonntag, 29. März 2009 von Marc Rybicki)


Können die DEUTSCHE BANK SKYLINERS nicht mehr gegen Bamberg gewinnen? Seit vier Jahren warten die Hessen nun vergeblich auf einen Sieg gegen ihren alten Rivalen aus zwei Meisterschaftsrunden. Auch am 27. Spieltag dieser Basketball Bundesliga verloren die DEUTSCHE BANK SKYLINERS ihr Heimspiel gegen die Brose Baskets Bamberg mit 60:67 vor 5000 Zuschauern in der Ballsporthalle.


Angeführt wurden die Teams von Lorenzo Gordon (19 Punkte) und Robert Garrett (18).


In einer temporeichen und unterhaltsamen Partie versuchten beide Teams in der Zone zu Punkten zu kommen. Mit Gordon konnten sich die DEUTSCHE BANK SKYLINERS auch gut in Szene setzen, doch die Bamberger hatten mehr Offensiv-Optionen mit Center Elton Brown (14 Punkte, 10 Rebounds) und vor allem Ex-Frankfurter Robert Garrett, der im ersten Viertel von der Bank kam und 8 Punkte zur 21:20 Führung beisteuerte. Im zweiten Abschnitt erhöhte Bamberg den Druck, die DEUTSCHE BANK SKYLINERS offenbarten Lücken in der Defense und kämpften mit Problemen im Abschluss. Die Folge war, dass sich die Gäste auf 35:25 (16.) absetzten. Bis zur Pause kamen die Frankfurter über Pascal Roller (13) aber wieder etwas heran auf 31:37.


Das gab Auftrieb: mit einem 7:0 Lauf kamen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS aus der Kabine und drehten das Spiel kurzfristig zum 38:37 (24.). Das Spiel blieb ausgeglichen, kein Team konnte einen Lauf starten. Mit einem knappen 49:50 Rückstand gingen die Hessen ins letzte Viertel. Bamberg erwischte den besseren Start in diesem Abschnitt mit einem 10:0 Lauf zur 60:49 Führung (33.). Erst nach fast sechs Minuten kamen die Frankfurter zu Punkten – zu spät. Zwar konnten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS noch einmal durch Bahiense de Mello auf 60:66 (40.) herankommen, aber das reichte nicht mehr, um die Niederlagenserie gegen den Erzrivalen Bamberg zu beenden.


Dominik Bahiense de Mello: „Wir haben mit hoher Intensität gespielt und gut verteidigt. Aber im letzten Viertel waren wir zu unkonzentriert und haben zu viele Bälle in der Offensive weggeworfen.“


Robert Garrett: „Ich kenne die Ballsporthalle ja noch ein bisschen (lacht). Vielleicht war es deshalb einfacher, heute zu punkten.“


Murat Didin: „Es war ein sehr intensives Spiel beider Teams, konzentriert auf die Verteidigung. Aber wir haben in kritischen Situationen ein paar Fehler gemacht.“

Ergebnis: 60 : 67 (31:37)
Viertel: 20:21, 11:16, 18:13, 11:17

Top Scorer: Lorenzo Gordon 19pkt
Top Rebounder: Lorenzo Gordon 8reb

Gesamte Statistik