Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

DEUTSCHE BANK SKYLINERS lassen Punkte in Polen

(Dienstag, 18. Dezember 2007 von Marc Rybicki)


Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS bleiben im ULEB Cup ohne Sieg. Beim polnischen Meister Anwil Wloclawek unterlagen die Frankfurter 64:87. Bester Schütze der Hessen war wieder einmal Derrick Allen (21 Punkte), für Anwil trafen Daniels (22) und Pluta (19) am besten.


Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS gingen durch einen Dreier von Jimmy McKinney (13) in Führung. Doch danach gaben die Polen vor 2000 Zuschauern den Ton an und zogen bis zur 12. Minute auf 12 Punkte davon. Über Allen und Archibong kämpften sich die Frankfurter heran, aber die Hausherren hatten meist sofort eine Antwort parat und führten zur Halbzeit 35:30.


Bis auf drei Zähler konnten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS im dritten Viertel verkürzen, doch wieder gelang es Anwil den Vorsprung komfortabel auszubauen dank der Treffsicherheit ihres Dreierspezialisten Andrzej Pluta. Mit 48:61 ging es für das Team von Murat Didin in den Schlussabschnitt, in dem Wloclawek seinen zweiten Sieg gegen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS, die Schwächen im Rebound und bei den Drei-Punkte-Würfen offenbarten, souverän unter Dach und Fach brachte.


Sportdirektor Kamil Novak: " Wir waren im dritten Viertel dran und hofften, das Spiel kippen zu können. Doch unsere Verteidigung war nicht konsequent genug. Wir haben Daniels zu viel Raum für einfache Körbe gelassen und konnten auch Pluta nicht kontrollieren, der uns mit seinen Dreiern sehr weh getan hat. Er war der beste Mann auf dem Feld."


Das letzte Spiel des Jahres bestreiten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS am Samstag, 22. Dezember, um 18:30 Uhr gegen Köln in der Ballsporthalle.