Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

DEUTSCHE BANK SKYLINERS bezwingen den Meister

(Sonntag, 26. April 2009 von Marc Rybicki)


Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS haben ihre Play-off Form mit einem 73:66 Heimsieg gegen den Meister ALBA Berlin eindrucksvoll unter Beweis gestellt.


Top Scorer vor 5000 Zuschauern in der Ballsporthalle waren Lorenzo Gordon (15 Punkte), Konrad Wysocki (12) und Keith Simmons (10).


Es war ein Spiel mit Play-off Atmosphäre: intensiv geführt und spannend. Nach zehn Minuten lag Berlin knapp 19:15 vorne. Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS kämpften mit viel Energie und Herz und schafften kurz vor der Pause sogar die Führung durch Kapitän Pacal Roller zum 32:30. Mit 32:32 ging es in die Pause.


In der zweiten Halbzeit fanden beide Teams auch ihre Distanzwürfe, mit denen sie in der ersten Hälfte noch gehadert hatten. Das Spiel blieb eng (40:40, 23.). Nur Sekunden vor Schluss des dritten Viertels gingen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS durch Freiwürfe von Keith Simmons wieder in Führung.


Mit einem 5:0 Lauf konnte Berlin die Partie zum Start des vierten Abschnitts drehen. Doch Adam Emmenecker (7 Punkte) gab den Frankfurtern viel Energie von der Bank und sorgte für das 60:57 nach 33 Minuten. Nach einem schönen Pass von Titus Ivory versenkte Konrad Wysocki einen Alley-oop Dunk zum 66:62 (37.) – die Ballsporthalle stand Kopf! Konrad „The Energizer“ Wysocki war es auch, der mit seinem Korbleger zum 71:64 in der Schlussminute für die Vorentscheidung sorgte.


Pascal Roller: „Unsere Fans haben uns grandios unterstützt. Vielen Dank dafür! Wir haben sehr guten Teambasketball gespielt. Jeder hat seinen Teil zu dem Erfolg beigetragen. Wir haben gezeigt, dass wir eine tiefe Bank haben.“


Head Coach Murat Didin: „Wir wussten, dass wir gegen die Erfahrung von Berlin auf dem Feld nur durch viel Wille und Einsatz des ganzen Teams bestehen können. Es kam großartige Unterstützung von der Bank. Ich gratuliere allen Spielern zu ihrer Leistung. Wenn wir in die Play-offs gehen, müssen wir an dieses Spiel denken. Das ist der Maßstab.“Ergebnis: 73 : 66 (32:32)
Viertel: 15:19, 17:13, 22:20, 19:14

Top Scorer: Lorenzo Gordon 15pkt
Top Rebounder: Lorenzo Gordon 8reb

Gesamte Statistik