Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 72:80 So 17.01. vs Würzburg BerichtBilder
Letztes Spiel: 98:70 Sa 23.01. in Hamburg Bericht
Heimspiel: So 31.01. 15:00 Uhr vs Bonn Tickets kaufen
Auswärts: Di 02.02. 19:00 Uhr in Ulm

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Derby uff Hessisch – FRAPORT SKYLINERS reisen nach Gießen

Wie ließe sich das Jahr 2020 besser beenden als mit einem Auswärtssieg beim Derby uff Hessisch. Bei den JobStairs GIESSEN 46ers spielen die FRAPORT SKYLINERS am kommenden Mittwoch, den 30.12., nicht nur um den nächsten Sieg, sondern auch um die erste Hälfte der Hessenmeisterschaft. Sprungball für das traditionsreichste Derby der easyCredit BBL ist um 19 Uhr; natürlich live bei MagentaSport.

Stimmen zum Spiel

Sebastian Gleim (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS): „In Gießen zu spielen ist immer ein besonderes Spiel. Sie können durch viele Spieler heiß laufen und ihr Point Guard Jonathan Stark kommt nach seiner Verletzung immer besser in seinen Rhythmus. Wir spielen aktuell jeden dritten, vierten Tag, was sehr gut für unseren Spielrhythmus ist. Das ist, was wir wollen: Wir wollen spielen und den Wettkampf. Gegen Gießen wartet die nächste Herausforderung.“

Feuerwerk trotz Böllerverbot

Auch wenn vielerorts in Hessen ein Böllerverbot ausgerufen wurde, so lässt sich Matt Mobley davon nur wenig beirren und fackelte im gesamten Dezember ein wahres Offensiv-Feuerwerk ab. Seine Statistiken im letzten Monat des Jahres lesen sich wie eine Bewerbung für den Titel des MVP: 22.8 Punkte, 19 Treffer von der Dreierlinie bei 38 Versuchen und 33 Treffer von der Freiwurflinie bei 35 Versuchen zeigen deutlich, wie wörtlich der Amerikaner das Shooting in seiner Jobbezeichnung als Shooting Guard nimmt. Dazu gesellen sich auch noch 4. 8 Rebounds und 2.6 Assists .

Ob sein kongenialer Rückraum-Partner Jon Gudmundsson gegen Gießen auflaufen können wird, ist noch offen. Der isländische Guard zog sich im Spiel gegen Braunschweig eine Platzwunde an der Stirn zu, die noch während des Spiels genäht wurde. Mit durchschnittlich 14.3 Punkten, 3.9 Assists und 2.9 Rebounds bildet er mit Mobley zusammen ein brandgefährliches Duo.

Statistische Widersprüche

Mit dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende in Bayreuth (99:110) wollen die hessischen Rivalen nun Schwung für die weitere Saison aufbauen. Dabei liegt schon einiges an Turbulenz hinter ihnen. Allen voran natürlich die Beurlaubung von Trainer Ingo Freyer nach neun Niederlagen in Folge. Sein Zepter übernahm Rolf Scholz, der zuvor die zweite Mannschaft der Gießener in der ProB betreute.

Und der neue Mann an der Seitenlinie wird einiges aufarbeiten müssen, denn einige Statistiken deuten bereits an, wo Probleme liegen könnten. Da wäre zum Beispiel die Offensive. Die Gießener nehmen die meisten Wurfversuche aller Teams der Liga (68.8), stellen aber nur die neuntbeste Punkteausbeute (85.4). Ein Grund dafür könnten die schlechten Assist-Zahlen sein, hier stehen sie auf dem 14. Rang aller Teams (16.7). Ein Zeichen für sehr viel Eins-gegen-Eins Basketball? Vielleicht. Eine besondere Stärke können die Mittelhessen noch nicht auf die Straße bekommen. Sie stellen die beste Freiwurfquote aller Teams und treffen im Schnitt 87.9% - allerdings nehmen sie nur die zweitwenigsten Würfe von der Linie (13.8).

Und die Verteidigung? Die ist die vermutlich größte Baustelle. Denn fast 98.1 Punkte kassiert das Team im Schnitt. Der schlechteste Wert aller 18 Mannschaften. Da werden sich die FRAPORT SKYLINERS vermutlich besonders drauf freuen, denn die konnten zuletzt gleich zweimal die Hunderter-Marke knacken…

Punktemaschine Frankfurt?

… was an sich schon Seltenheitswert in der easyCredit BBL hat. Aber für Frankfurter Verhältnisse fast schon einem Paradigmenwechsel gleichkommt. Den Ruf der schlechtesten Offensivabteilung hat das Team von Sebastian Gleim erst mal abgelegt. Und der Schlüssel für den offensiven Erfolg ist bereits ausgemacht: „Ballbewegung! Wir versuchen stets besser zu werden und unsere Spieler in Ihre besten Spots zu bringen. Man muss es immer einfach halten und spielerorientiert anpassen. Wir versuchen immer besser zu werden, dieser Prozess geht über die ganze Saison.“

Nach dem bockschweren Auftaktprogramm konnten die Mannen um Kapitän Quantez Robertson in den fünf Dezember-Spielen durchschnittlich 86.8 Punkte erzielen. Aktuell wäre dies immerhin die siebtbeste Punkteausbeute aller Teams.

Auf dieses Duell freuen wir uns besonders

Oldschool trifft… Oldschool. Wenn Quantez Robertson auf Brandon Thomas trifft, dann treffen zwei der ältesten Spieler der Liga (beide sind 36 Jahre jung) aufeinander. Aber wer nun denkt, dass dies zu einem gemütlichen Kaffeekränzchen mit Gebäck führt, der steht auf ganz dünnem Eis. Denn beide gehören zu den absoluten Leistungsträgern ihrer Mannschaften und zeigen nicht den Hauch von Altersmüdigkeit.

Der Gießener überzeugt vor allem am offensiven Ende und führt dort sein Team sogar an. Durchschnittlich sammelt der Flügelspieler 13.0 Punkte ein und brilliert dabei aus dem Zweipunktebereich, wo er starke 65.4% seiner Würfe ins Ziel führt.

Für seine Vielseitigkeit berühmt ist hingegen der Frankfurter Kapitän und demonstriert das auch in der aktuellen Spielzeit wieder eindrucksvoll. 7.4 Punkte, 4.6 Rebounds und 4.3 Assists stehen für den Verteidigungsminister vom Main in der Statistik. Ach ja, 2.1 Steals sind es natürlich auch wieder – natürlich auch wieder gut genug für Platz eins aller Spieler! Drunter macht es Quantetetez nicht…

Die nächsten Spieltermine der FRAPORT SKYLINERS

  • Mittwoch, 30.12.2020 um 19:00 Uhr in Gießen
  • Samstag, 02.01.2021 um 20:30 Uhr in Weißenfels
  • Sonntag, 10.01.2021 um 15 Uhr zu Hause gegen Göttingen
  • Sonntag, 17.01.2021 um 15 Uhr zu Hause gegen Würzburg

Alle Spieltermine finden sich in der kostenfreien FRAPORT SKYLINERS App.