Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Der TV Langen richtet das NBBL-TOP4-Turnier aus

(Donnerstag, 31. Januar 2008 - Pressemitteilung TV Langen)


Am 31. Mai und 1. Juni 2008 ist ein Großteil der Aufmerksamkeit Basketball-Deutschlands auf die Georg-Sehring-Halle gerichtet. Der TV Langen richtet an diesem Wochenende die Finalrunde um die Deutsche Meisterschaft der Nachwuchs Basketball Bundesliga aus. Dies gab der NBBL-Ligaausschuss am heutigen Donnerstag in ihrer Pressemitteilung bekannt. Die vier besten U19-Mannschaften des Landes treten bei diesem zweitägigen Turnier gegeneinander an. Gesucht wird der Nachfolger des letztjährigen und ersten NBBL-Meister, dem Team Urspring.


„Wir sind sehr froh, dass wir den Zuschlag erhalten haben“, freute sich Jürgen Barth, Trainer des Langener NBBL-Teams. Insgesamt acht Vereine bewarben sich für die Ausrichtung des Turniers, das im vergangenen Jahr in Paderborn stattfand. Neben Langen hatten sich die Junior Baskets Oldenburg, die FUNKWERK Junior Baskets Jena, das BBLZ Mittelhessen, TSV Tröster Breitengüßbach, die Paderborn Baskets sowie mit ETB Schwarz-Weiß Essen und dem TSV 1861 Nördlingen sogar zwei Standorte, die kein eigenes NBBL-Team stellen, beworben. Ein Zeichen dafür, welchen Stellenwert das TOP4-Turnier geniesst.


„Wir haben mit der Mannschaft über eine Bewerbung diskutiert, und die Mehrheit war schließlich dafür. Als Gastgeber kann es durchaus sein, dass man einen besonderen Druck verspürt“, sagt Jürgen Barth, dessen Mannschaft zwei Spieltage vor Ende der Hauptrunde ungeschlagen auf Platz der Division Mitte steht. Doch dies bedeutet noch längst nicht die Qualifikation für das TOP4. „Das Erreichen der Endrunde ist unser großes Ziel. Wenn alle Spieler gesund bleiben, haben wir auch eine realistische Chance“, weiß der Trainer um das Potenzial seiner Mannschaft.


Nach der Hauptrunde, die am 17. Februar nach insgesamt 14 Spieltagen endet, treten die jeweils vier bestplatzierten Teams der vier Divisionen in einem K.o.-Modus gegeneinander an. Die vier Teilnehmer am TOP4-Turnier ergeben sich dann im Anschluss an das Achtel- und Viertelfinale (bei beiden entscheidet der Modus „best of three“) aus den Siegern der K.o.-Runden jeder Division.


Als Favorit sieht der Trainer der U19-Giraffen sein Team aber nicht automatisch. „Das Team Urspring hat auch in dieser Saison wieder einen sehr starken Kader. Für mich sind die Schelklinger erster Kandidat auf den Titel, gefolgt vom TSV Tröster Breitengüßbach, ALBA Berlin und uns.“


Die beiden Halbfinalspiele im Rahmen des TOP4 werden am Samstag, 31. Mai 2008, um 16.00 und um 18.30 Uhr ausgetragen. Die Verlierer der beiden Halbfinals spielen am Sonntag, 1. Juni 2008, um 11.00 Uhr um Platz drei, das Finale beginnt anschließend um 13.30 Uhr.