Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Der FRAPORT SKYLINERS Office-Blog - Teil 8

Keine Spiele? Keine Spieler? Kein Basketball? Dafür jede Menge Videokonferenzen und auf einmal viel zu viel Zeit am Wochenende. Was machen die Mitarbeiter des FRAPORT SKYLINERS Office in diesen Tagen? In unserem Office-Blog wollen wir euch regelmäßig auf dem Laufenden halten, unsere Mitarbeiter vorstellen und den ein oder anderen Tipp geben, wie man die Zeit sinnvoll verbringen kann. Schaut immer wieder mal vorbei, schreibt uns eine Mail und lasst uns miteinander in Dialog treten. Heute mit Julian.

Hallo liebe FRAPORT SKYLINERS Familie,

mein Name ist Julian Brandt, ich bin 21 Jahre alt, studiere derzeit Sportwissenschaften an der Goethe Universität Frankfurt und unterstütze den e.V. bei der Organisation unseres Leistungsnachwuchs der ProB und der Basketball-Camps. Das erste Mal bin ich 2010 mit den FRAPORT SKYLINERS in Kontakt gekommen, als ich als Teilnehmer bei den Basketball-Camps in Sulzbach dabei war. Anschließend spielte ich zwei Saisons für die U-14 und war seitdem bei vielen Heimspielen als Fan dabei. Zur Saison 2016/2017 kam ich als FSJ-ler zum FRAPORT SKYLINERS e.V. und durfte damals bereits die ersten Erfahrungen im Office sammeln. Nun bin ich also erneut zurück und werde nach dem Sommer eine Vollzeitstelle im e.V. übernehmen.

Die Umstellung auf Home-Office ist sehr gut verlaufen und ich stehe in ständigem Kontakt zu meinen Kollegen. Die aktuelle Situation können wir vor allem dafür nutzen Dinge zu planen oder umzustrukturieren, für die man normalerweise nicht die Zeit hätte. Neben der Arbeit schreibe ich momentan an meiner Bachelorarbeit, weshalb die Zeit für mich zu Hause wie im Nu verfliegt. Den Kontakt zu Freunden und Familie vermisse ich allerdings schon, genauso wie mein Basketball-Training und die Heimspiele in der Fraport Arena.

Wenn ich nicht gerade am Arbeiten oder am Schreiben meiner Bachelorarbeit bin, dann bin ich entweder mit meiner Freundin am Kochen oder am Planen unseres gemeinsamen Umzugs. Wir konnten die Zeit auch dafür nutzen etwas aufzuräumen und auszumisten oder gemeinsam Gesellschaftsspiele zu spielen. Vor allem Spiele-Klassiker wie „Siedler von Catan“ oder „Skip-Bo“ kommen sehr gut bei uns an.

Für die Serien-Junkies unter euch kann ich momentan die neue Staffel „Haus des Geldes“, sowie meine absolute Lieblings-Serie „Brooklyn Nine-Nine“ empfehlen. Wem auch das schon bekannt ist kann ich die Serie „Ragnarök“ wärmstens ans Herz legen.

Ansonsten kann ich nur sagen: Passt auf euch auf, bleibt gesund und hoffentlich sieht man sich bald bei einem Heimspiel in der Fraport Arena wieder.

Euer Julian