Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 52:75 So 15.11. vs München Bericht
Letztes Spiel: 86:69 Sa 21.11. in Oldenburg Bericht
Auswärts: So 06.12. 18:00 Uhr in Chemnitz
Heimspiel: Sa 12.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Der FRAPORT SKYLINERS Office-Blog - Teil 3

Keine Spiele? Keine Spieler? Kein Basketball? Dafür jede Menge Videokonferenzen und auf einmal viel zu viel Zeit am Wochenende. Was machen die Mitarbeiter des FRAPORT SKYLINERS Office in diesen Tagen? In unserem Office-Blog wollen wir euch regelmäßig auf dem Laufenden halten, unsere Mitarbeiter vorstellen und den ein oder anderen Tipp geben, wie man die Zeit sinnvoll verbringen kann. Schaut immer wieder mal vorbei, schreibt uns eine Mail und lasst uns miteinander in Dialog treten. Heute mit Dennys "SID".

Hallo liebe FRAPORT SKYLINERS Familie,

mein Name ist Dennys Sidjabat, aber eigentlich sagen alle einfach nur "SID" zu mir. Bei den FRAPORT SKYLINERS bin ich seit 2002, als ich als Ehrenämtler angefangen, unsere Meistersaison im Jahr 2004 als Fotograf begleitet und von 2010 bis 2015 unsere Profis als Teambetreuer begleitet und unterstützt habe. Seit 2015 bin im FRAPORT SKYLINERS e.V. angestellt und kümmere mich um die Organisation unseres Leistungsnachwuchs in der NBBL und der ProB. Darüber hinaus veranstalte ich mit unserem Camp-Headcoach Harald Roth unsere Ferien-Basketball-Camps und produziere über das ganze Jahr Fotos und Videos für unseren Gesamt-Club.

Da wir aktuell alle von zu Hause arbeiten versuche ich gerade aus dem Home-Office den eingestellten Spielbetrieb zu managen, mit den verschiedenen Ligen und den anderen Teams zu kommunizieren, wie wir die Situation gemeinsam meistern können. Tatsächlich schauen wir auch schon nach vorne, um den Spielbetrieb der kommenden Saison bestmöglich vorzubereiten.

Aufgrund der Kurzarbeit-Regelung und die Zeit, die ich nun zu Hause verbringe, habe ich, zusammen mit meiner Familie, ein wenig mehr Zeit als sonst, die wir gemeinsam nutzen. Den Vorgaben entsprechend dürfen wir als Familie nach draußen gehen und auch unseren Garten nutzen. Unseren Töchtern Leny (7 Jahre) und Lya (3 Jahre) bringen wir gerade erfolgreich und mit viel Spaß das Fahrrad fahren bei.

Ich selbst habe über den Tag verteilt nun auch mehr Zeit zum Laufen und starte gerne bei uns zu Hause in Kelkheim, um zur Fraport Arena zu laufen, da auch ich unsere Bundesliga-Heimspiele vermisse.

Für unsere Mädels ist es nach wie vor besonders schwer zu verstehen, warum sie nicht in die Schule bzw. in den Kindergarten gehen dürfen, alle Spielplätze geschlossen sind, sie ihre Freunde nicht treffen dürfen und sogar Oma und Opa nur auf die Entfernung treffen können. Wir arbeiten unter der Woche Leny's Schulplan, den sie zur Verfügung gestellt bekommt, durch und versuchen ihnen die Zeit so einfach wie möglich, aber auch so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Gesellschaftsspiele, gemeinsames Backen und Kochen, Briefe an die Patentante schreiben und malen, aber auch mal ein Disneyfilm werden zusammen angeschaut.

Eine persönliche Empfehlung meinerseits, neben den vielen guten Büchern, Serien und Filmen, die man zur Zeit empfohlen bekommt, sind die verschiedenen Rubik's Cubes (Zauberwürfel) lösen zu lernen. Von 2x2 bis 7x7 können sie einem den letzten Nerv rauben, aber schenken einem auch ein Hochgefühl, wenn alle sechs Seiten wieder die richtigen Farben aufweisen und man das Gefühl hat den letzten Endgegner besiegt zu haben.

Also euch allen an dieser Stelle viel Kraft, bleibt gesund und geMAINsam erklimmen wir auch diesen Berg, um vom Gipfel aus in die Zukunft zu schauen, in der wir wieder zusammen auf Korbjagd gehen.

Euer SID


Die weiteren Blog-Einträge unserer Mitarbeiter