Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:69:80So 11.02.vs KarlsruheBericht
Letztes Spiel:94:67So 18.02.vs GießenBericht
Auswärts:Fr 01.03.19:30 Uhrin Trier
Auswärts:So 03.03.16:00 Uhrin Düsseldorf

Den nächsten Sieg im Blick

Auf die Basketballer von Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS wartet am Sonntag das nächste Spiel in der Hauptrunde. Gegen das Team Südhessen soll der achte Sieg in Folge eingefahren werden.

Die Hauptrunde könnte für das JBBL-Team von Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS kaum besser laufen – sieben Mal betraten die Frankfurter den Court, ganze sieben Mal verließen sie ihn als Sieger. Am Sonntag ist nun das Team Südhessen zu Gast und wird versuchen, dem sensationellen Lauf der Frankfurter ein Ende zu setzen.

Bekannter Gegner

Die Vorzeichen sprechen für die Basketballer aus Frankfurt, die die Hauptrundentabelle souverän anführen. Erst letzte Woche konnten die Frankfurter gegen die ROTH Energie BBA Giessen 46ers sowohl in der Offensive als auch in der Defensive überzeugen und mit 95:63 ihren nächsten deutlichen Sieg einfahren.

Ganz anders sieht die Lage beim kommenden Gegner aus Weiterstadt aus. Die Südhessen liegen derzeit auf dem vorletzten Platz der Tabelle und sammelten in der Hauptrunde bisher erst einen Sieg. Dabei starteten die Weiterstädter vielversprechend in die Saison und zeigten in der Vorrunde starke Leistungen. Gegen Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS, die in derselben Vorrundengruppe antraten, konnte damals sogar ein Sieg gefeiert werden. Aus Sicht des JBBL-Teams von Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS soll es an diesem Wochenende nun aber wieder wie beim ersten Hauptrundenduell der beiden Teams laufen, in welchem sich die Frankfurter mit 66:44 durchsetzen konnte.

Wir streben an, unsere einwandfreie Bilanz in der Hauptrunde gegen das Team Südhessen weiter zu stärken. Dabei setzen wir auf eine teamorientierte und intelligente Spielweise. Die kommenden Spiele gewinnen an mentaler Bedeutung, denn der Schlüssel zum Erfolg liegt häufig in der inneren Einstellung und in der mentalen Stärke“, erklärt Trainer Iustin Tarta. „Von den Spielern erwarten wir, zusammen zu kämpfen, miteinander zu kommunizieren, sich gegenseitig zu unterstützen und die individuellen Stärken jedes Teammitglieds effektiv zu nutzen, um gemeinsam Erfolg zu haben.

Das bereits dritte Aufeinandertreffen der beiden Teams in der laufenden Saison findet am Sonntag, 11. Februar, in der heimischen Sporthalle Wöhlerschule statt. Der Sprungball erfolgt um 13.30 Uhr.