Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Das Nachbarschaftsduell

(Donnerstag, 26. Januar 2007 - Pressemitteilung MTV Kronberg)


Innerhalb eines Monats kommt es am kommenden Wochenende in der NBBL erneut zu einer Begegnung der beiden DEUTSCHE BANK SKYLINERS Kooperationspartner MTV Kronberg und TV Langen.


Die erste Begegnung am 30.12.2006 konnte das Team aus dem Taunus, um Trainer Miljenko (Milo) Crnjac, deutlich mit 70:51 für sich entscheiden. Allerdings spielte das Team um Trainer Jogi Barth ohne die beiden Top Spieler - Kai Barth und Robin Benzing. Die beiden Talente konnten im Hinrundenspiel nicht auflaufen, weil sie mit der Jugendnationalmannschaft in Spanien waren.


Am vergangenen Wochenende schlug der TV Langen die Gäste aus Jena knapp mit 64:62. Am gleichen Wochenende verloren die jungen Kronberger bei der Eintracht Frankfurt mit 71:67. Der TV Langen belegt somit wie erwartet die Spitzenposition und führt die Tabelle mit 16:6 Punkten an. Der MTV Kronberg belegt derzeit einen hervorragenden 3 Platz mit 14:8 Punkten. Angesichts der Tatsache, dass der MTV Kronberg in der laufenden Saison noch kein Heimspiel verloren hat, darf man sehr gespannt sein wie das Nachbarschaftliche Duell ausgeht.


Trainer Crnjac sieht der kommenden Begegnung ganz entspannt entgegen. "Der TV Langen gehört in voller Besetzung, zu den 2-3 absoluten Top Teams in der gesamten NBBL. Daher ist die Favoriten Rolle in diesem Spiel ganz klar vergeben. Bereits das mit 70:51 deutlich gewonnene Hinrundenspiel in der Ballsporthalle, war eine ganz große Überraschung. Wenn es uns gelingen sollte am Sonntag mit so einer Mannschaft mitzuhalten, vor allem bei den Rebounds, eine bessere Wurfquote als noch gegen die Eintracht Frankfurt an den Tag legen, und last but not least, Kai Barth und Robin Benzing in den Griff bekommen, dann sehe ich ein Chance für uns. Mit anderen Worten - um zu gewinnen, müssen wir als Team auf dem höchsten Niveau spielen!"