Zum Hauptinhalt springen
Heimspiel: Fr 02.09. 00:00 Uhr vs Trier Tickets kaufen
Heimspiel: Sa 10.09. 00:00 Uhr vs Bonn Tickets kaufen

Bonn sitzt Spitzenduo im Nacken

(Quelle: Sport1)

Die Telekom Baskets Bonn haben am sechsten Spieltag der Basketball-Bundesliga zum Angriff auf das Spitzenduo geblasen.

Durch den klaren 88:75 (42:37)-Sieg gegen die EnBW Ludwigsburg tauschten die Rheinländer mit den EWE Baskets Oldenburg die Plätze drei und vier.

Giants schlagen Oldenburg

Die Oldenburger waren beim 80:95 (38:49) bei den Bayer Giants Leverkusen chancenlos. John Best bei Leverkusen mit 32 und Tyrone-Clement McCoy mit 26 Punkten bei Oldenburg waren die herausragenden Akteure.

Überragender Spieler bei Bonns Erfolg gegen Ludwigsburg war vor 3300 Besuchern Brad Traina mit 23 Punkten. Bei den Ludwigsburgern war der kroatische Center Hrovje Henjak trotz 18 Zählern zu sehr auf sich allein gestellt.

Hagen findet Anschluss ans Mittelfeld

Brandt Hagen machte durch das 99:88 (54:34) vor 1650 Zuschauern gegen den DJK s'oliver Würzburg einen Sprung ins Mittelfeld, das die Gäste zunächst einmal verlassen mussten.

Bernd Kruel mit 24 und Ewalder Jocys mit 22 Punkten auf Hagener Seite sowie John Whorton mit 21 und Bryan Bailey mit 16 Zählern bei Würzburg waren am treffsichersten.

Trier landet ersten Sieg

Nach dem 87:72 (45:27) im "Kellerduell" der beiden bislang allein noch sieglosen Teams zwischen dem bisherigen Schlusslicht TBB Trier und Avitos Gießen gab es am Tabellenende einen Platztausch.

Bei den Platzherren kam James Marsh vor 1900 Fans ebenso auf 23 Punkte wie Neuzugang B.J. McKie bei den Hessen.