Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:73 Mi 13.02. in Bamberg Bericht
Heimspiel: Sa 02.03. 18:00 Uhr vs Berlin Tickets bestellen
Auswärts: Sa 09.03. 18:00 Uhr in Göttingen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Karsten Tadda (links) und Marius Nolte bei der Statementverlesung

Basketball ohne Grenzen setzt Zeichen

Ein Zeichen im Kampf gegen Rassismus setzen – das hat sich die Initiative „Basketball ohne Grenzen“ auf die Fahnen geschrieben. Das Ziel der Initiative, die die FRAPORT SKLYINERS in Kooperation mit LOTTO Hessen ins Leben gerufen haben, ist die Integration von Menschen – egal welcher Herkunft, Religion oder sozialem Hintergrund – voranzutreiben.

In diesem Rahmen unterstützen die FRAPORT SKYLINERS auch die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Um ein klares Bekenntnis gegen Rassismus zu geben, haben Marius Nolte und Karsten Tadda von den Brose Baskets vor dem Sprungball der Partie Frankfurt gegen Bamberg dieses Statement verlesen:

Sport überwindet Grenzen und baut Brücken zwischen Menschen. Auch bei den FRAPORT SKYLINERS, den Brose Baskets und der gesamten Beko BBL stehen gegenseitiger Respekt und fairer Umgang an erster Stelle.

Wir sehen deshalb nicht tatenlos zu, wenn Rassisten Menschen wegen ihrer Hautfarbe, Herkunft, Sprache, Kultur oder Religion beleidigen oder körperlich angreifen. Wir sagen „Nein!“ und geben Rassismus und Diskriminierung einen Korb. Deshalb unterstützen wir die diesjährigen „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ des Interkulturellen Rates in Deutschland. Wir fordern alle Sportbegeisterten auf, sich ebenfalls in diesem Sinne zu engagieren und ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen.

Mehr über die Internationalen Wochen gegen Rassismus über: http://www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de/