Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

"Basketball-Floh" Petra führt Limburg zum Sieg beim Vereins Cup

(Sonntag, 16. April 2006 von Stefan Schultz)


Vor dem letzten Heimspiel der Saison 2005-2006 spielten am Ostersonntag mit dem BC Darmstadt, OSC Höchst, TV Hersfeld und VfR Limburg vier Frauenmannschaften aus der Rhein-Main-Region beim Vereins Cup der DEUTSCHE BANK SKYLINERS gegeneinander.


HF #1: BC Darmstadt vs. OSC Höchst 28:17 (14:13)

HF #2: TV Hersfeld vs. VfR Limburg 9:64 (3:32)

kleines Finale: OSC Höchst vs. TV Hersfeld 44:7 (27:1)

Finale: BC Darmstadt vs. VfR Limburg 26:35 (14:15)


HF #1: BC Darmstadt vs. OSC Höchst 28:17 (14:13)


Für den BC Darmstadt beginnen Britta, Marianna, Leyla, Jenny und Mareike gegen Ines, Kerstin, Jasmin, Agnes und Katharina für den OSC Höchst. Nach einem ausgeglichenen Start (3:3) zieht Darmstadt erst einmal bis auf 10:3 davon. Vor allem aus der Mitteldistanz finden ihre Würfe sicher das Ziel. Höchst jedoch kontert, kämpft sich auf 8:10 heran, ehe #15 Juliane sich am Korb durchsetzt und wieder auf 12:8 für Darmstadt erhöht. Beide Teams stehen sich auf Augenhöhe gegenüber und so steht es bald wieder unentschieden, als Höchst knapp eine Minute vor dem Ende zum 12:12 ausgleicht. Bis zur Apfelschorle in der Halbzeitpause kommen nur noch Punkte durch Fouls auf die Anzeigetafel. Es bleibt weiterhin spannend beim 14:13 für Darmstadt zur Halbzeit.


Die zweiten zehn Minuten beginnen für Höchst nicht gut. Während Darmstadt mit schönem Teamspiel immer wieder erfolgreich versenkt, versuchen es die Höchster Spielerinnen mit der Brechstange. Zu schnell im Abschluss und zu langsam beim zurücklaufen in die Verteidigung, gerät der OSC Höchst mit 14:23 ins Hintertreffen. Als #5 Britta mit einem Dreier gut eine Minute vor dem Ende zum 27:17 für Darmstadt trifft, steht der erste Finalist beim heutigen Vereins Cup wohl fest. So gewinnt Darmstadt nach ausgeglichener ersten Halbzeit am Ende doch klar mit 28:17.


Scorer Darmstadt: #7 Jenny (6pkt), #9 Leyla (6), #15 Juliane (6), #5 Britta (3), #12 Liya (3), #6 Marianne (1), #8 Johanna (1), #10 Sabrina (1), #11 Mareike (1)

Scorer Höchst: #12 Katharina (7pkt), #4 Ines (3), #8 Jasmin (3), #9 Agnes (2), #13 Julia (2)


HF #2: TV Hersfeld vs. VfR Limburg 9:64 (3:32)


Vor dem Spiel gratuliert das Team der DEUTSCHE BANK SKYLINERS dem VfR Limburg zum erfolgreichen Abschluss der Saison auf Tabellenplatz 1, was gleichbedeutend mit dem Aufstieg ist. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß in der Oberliga.


Zu Beginn legen die in silber spielenden Limburger los wie die Feuerwehr und die nur zu fünft angereisten und in rot spielenden Hersfelder haben das Nachsehen. Limburg läuft Fastbreak um Fastbreak und führt schnell mit 10:0. Am auffälligsten spielt die Limburgerin #9 Petra. Blitzschnell beim Fastbreak, mit einem Adlerauge und messerscharfen Pässen setzt sie ihre Mitspielerinnen glänzend in Szene. Bis zur Halbzeitpause dominiert Limburg ungefährdet. Die hoffnungslos unterlegenen Hersfelderinnen lassen die Köpfe zwar nicht hängen, aber der Oberliga-Aufsteiger aus Limburg scheint für sie unüberwindbar. Zur Halbzeit steht es bereits deutlich 32:3 für Limburg.


"Und täglich grüßt das …" Limburger Team. 42:3 steht es, als #6 Sebrem für Hersfeld die ersten Punkte aus dem Spiel erzielt. Die Fans, Eltern und Spielerinnen auf den Rängen der Ballsporthalle honorieren den Einsatz und die beiden Punkte mit entsprechendem Applaus. Hersfeld nimmt kurz darauf noch eine Auszeit, aber der Trainer möchte seinen fünf Mädels wohl nur eine Verschnaufpause verschaffen, zu überlegenen ist Limburg. Doch erneut ist es #6 Sebrem die Applaus in der Ballsporthalle erntet und ein zweites Mal aus der Mitteldistanz trifft - es steht 8:55. Den trockenen Abschluss zum 64:9 Sekunden vor dem Spielende mit einem flach angesetzten aber dafür umso sicherer verwandelten Dreier erzielt #14 Christine.

Scorer Hersfeld: #6 Sebrem (6pkt), #5 Fredericke (2), #11 Marie (1)

Scorer Limburg: #9 Petra (16pkt), #6 Vikoria (12), #15 Floreth (11), #10 Solveik (10), #12 Theresa (6), #14 Christine (5), #8 Lena (4)


kleines Finale: OSC Höchst vs. TV Hersfeld 44:7 (27:1)


Auch im kleinen Finale scheint Hersfeld nicht dem Gegner gewachsen zu sein. Jetzt sind es die Fastbreaks der Höchster Spielerinnen, gegen die sie kein Mittel finden. Aus guter Verteidigung heraus zieht Höchst über 10:1 bis auf 27:1 zur Halbzeitpause davon. Spaß haben heute wohl nur die Gegnerinnen der Hersfelder. Alternativen hat der Hersfelder Trainer jedoch nicht auf der Bank sitzen und so müssen seine fünf Spielerinnen durchspielen.


In Halbzeit zwei bietet sich das gleiche Bild. Höchst dominiert, beginnt zu zaubern und gewinnt am Ende das Spiel um Platz 3 klar und ungefährdet mit 44:7. Für Hersfeld erzielen noch #11 Marie und #5 Fredericke die Ehrentreffer, über die sich alle fünf Spielerinnen so freuen, als hätten sie gerade den Vereins Cup für sich entschieden.


Scorer Höchst: #12 Katharine (8pkt), #5 Kerstin (8), #13 Julia (7), #4 Ines (6), #8 Jasmin (4), #6 Alma (3)

Scorer Hersfeld: #11 Marie (3pkt), #5 Fredericke (2), #6 Sebrem (1), #14 Nicole (1)

Finale: BC Darmstadt vs. VfR Limburg 26:35 (14:15)


Beide Teams kennen sich aus der vergangenen Saison. Beide Teams konnten jeweils ihr Heimspiel gewinnen (Darmstadt gewann 56:36, Limburg gewann 55:48). Heute treffen sie sich auf neutralem Parkett in der Ballsporthalle. Wer kann sich behaupten und gewinnt den heutigen Vereins Cup.


Beherzt eröffnet #15 Juliane das Spiel mit zwei Punkte für Darmstadt, doch #14 Christine versenkt im direkten Gegenzug für Limburg. Man merkt, dass beide Teams sich kennen und darauf brennen das Spiel für sich zu entscheiden. Der erste Führungswechsel zum 7:6 gelingt #9 Petra für den VfR Limburg, die den Korbleger trotz Foul noch versenken kann. Die kleinen Dinge geben in engen Spielen oft den Ausschlag. So könnte heute das Team mit der besseren Verteidigung gewinnen, denn für jedes Foul gibt es einen Punkt für die gefoulte Mannschaft. Unentschieden 8:8 steht es, als Darmstadt eine Auszeit nimmt. Mit ihren Punkten vier und fünf bringt #9 Petra den VfR Limburg in Führung. Damit noch nicht genug schickt der "Basketball-Floh" noch einen Dreier hinterher - 13:8. Doch auch Darmstadt hat mit #15 Juliane eine überragende Spielerin in ihren Reihen, die bis zur Halbzeit zum 14:14 ausgleichen kann. In die Halbzeitpause geht Limburg mit einer knappen 15:14 Führung. Es bleibt also weiter spannend, wer das Finale gewinnen wird.


Limburg eröffnet mit den ersten Punkten zur 17:14 Führung. Drei Punkte waren sie noch in Führung. Doch drei sind nicht genug. Mit einem Dreipunktespiel gleicht #15 Juliane wieder aus. Jetzt geht es hoch und runter. #9 Petra versenkt den Fastbreak, #7 Jenny den Dreier für Darmstadt. Die Antwort von #9 Petra für Limburg mit einem Dreier und mit einmal steht es 25:20 für Limburg. Die Entscheidung bei noch 3:37min zu spielen? Darmstadt kämpft sich über die Foulregel auf 24:27 heran, doch #15 Lisa und #10 Solveig erhöhen auf 31:24. Die letzte Minute tickt herunter und Darmstadt kann nicht mehr entscheidend verkürzen. Am Ende gewinnt der VfR Limburg den "internen" Vergleich ein zweites Mal und das Vereins Cup Finale mit 35:26.


Scorer Darmstadt: #15 Juliane (13pkt), #9 Leyla (5), #7 Jenny (4), #11 Mareike (2), #10 Sabrina (1), #12 Liya (1)

Scorer Limburg: #9 Petra (13pkt), #12 Theresa (10), #15 Floreth (5), #10 Solveigh (4), #14 Christine (3)