Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Babenhausen erfolgreich beim School Cup powered by FES

Mehr zum School Cup powered by FES(Sonntag, 18. April 2010 von Stefan Schultz)


Vor dem Heimspiel gegen Göttingen spielten in der Ballsporthalle die Schulen aus Babenhausen, Kelkheim, Wiesbaden und dem Odenwald beim School Cup powered by FES.


Halbfinale #1: Babenhausen vs Kelkheim 33:21 (20:8)


Mit Power geht #6 Philipp zum Korb und erzielt die ersten Punkte des heutigen School Cup powered by FES. Aber die Antwort lässt nicht lange auf sich warten und mit zwei verwandelten Fastbreaks erobert Kelkheim die Führung zurück. #6 Philipp gelingen wieder einfache Punkte zum 4:4 Ausgleich. Beide Mannschaften liefern sich ein enges, schnelles Spiel. Die in schwarz spielenden Babenhausener haben Größenvorteile und setzen sich mit einem Dreipunktespiel nach dem vierten Offensiv-Rebound durch und auf 11:6 ab. In den letzten Minuten zieht Babenhausen noch zahlreiche Fouls, stealt den Ball und versenkt auch den letzten Korb zum 20:8 Halbzeitstand.


Zum Auftakt der zweiten Halbzeit legt Babenhausen vier schnelle Punkte nach und kann auch im weiteren Spielverlauf den Vorsprung ausbauen. Die Kelkheimer Verteidigung bekommt die „Langen“ aus Babenhausen nicht unter Kontrolle und so zieht Babenhausen, angeführt von #6 Philipp mit insgesamt 17 Punkten, verdient mit einem 33:21 Erfolg als erstes Team ins heutige Finale ein.


Scorer Babenhausen: #6 Philipp (17pkt), #10 Adi (4) - Foulpunkte: 12

Scorer Kelkheim: #15 John (10pkt), #10 Till (4), #11 Sebastian (4), #13 Manuel (2) - Foulpunkte: 1


Halbfinale #2: Wiesbaden vs Odenwald 35:10 (20:5)


Jeder Wurf ein Treffer! Zumindest scheint es so, denn Wiesbaden beginnt das zweite Halbfinale furios und eröffnet mit einem 9:0 Lauf. Geht dann doch mal ein Wurf vorbei, sind meist gleich zwei Wiesbadener beim Rebound und versenken den Korbleger. Für die Odenwälder ist der Korb noch wie vernagelt. Erst Sekunden vor der Halbzeitsirene gelingt der erste Treffer aus dem Feld. Wiesbaden führt unangefochten mit 20:5.


Auch in Halbzeit zwei gibt Wiesbaden den Ton auf dem Parkett der Ballsporthalle an. Die Odenwälder geben alles um den nächsten Treffer zu erzielen, aber der Ball fällt lange Zeit nur auf den Ring. Erst #12 Marian trifft den Dreier aus der Distanz zum 10:26. Am 35:10 Sieg der Wiesbadener ändert das freilich nichts mehr, aber gekämpft haben die Odenwälder bis zur letzten Sekunde.


Scorer Wiesbaden: #13 Max (8pkt), #12 Michael (7), #10 Christian (6), #11 Marvin (6), #9 Verena (4) - Foulpunkte: 4

Scorer Odenwald: #12 Marian (5pkt), #11 Madelaine (2) - Foulpunkte: 3


kleines Finale: Kelkheim vs Odenwald (21:2)


Wieder sieht sich der Odenwald mit einer überlegenen Mannschaft konfrontiert. Kelkheim überrennt die Odenwälder Verteidigung gleich mehrfach und zieht auf der Anzeigetafel Punkt um Punkt davon. Auch nach fünf Minuten warten die Odenwälder auf den ersten Treffer. Vielleicht fehlt nach dem eben noch gespielten Halbfinale ein wenig die Kraft. Zwei Minuten vor der Halbzeit ist es erneut #12 Marian, der die Odenwälder erlöst und den 15:0 Lauf des Gegners stoppt. Aber in den letzten Sekunden baut Kelkheim die Führung weiter auf 21:2 aus.


Halbzeit zwei scheint eine Kopie des ersten Spielabschnitts zu sein. Kelkheim punktet und punktet und #12 Marian kann als einziger für den Odenwald dagegenhalten. So gewinnt Kelkheim ungefährdet das kleine Finale mit 31:8 und #12 Marian kommt auf sechs Punkte.


Scorer Kelkheim: #10 Till (12pkt), #15 John (6), #11 Sebastian (5), #7 Marc (2), #13 Manuel (2) - Foulpunkte: 4

Scorer Odenwald: #12 Marian (6pkt) - Foulpunkte: 2


Finale: Wiesbaden vs Babenhausen 15:19 (7:6)


In den ersten Minuten kann sich noch kein Team entscheidend absetzen. Punktet ein Team, kann das andere meist nachlegen und so führt Wiesbaden knapp mit 7:6 zur Halbzeitpause.


Ähnlich geht es in Halbzeit zwei weiter. Erst punktet Wiesbaden zum 9:6 und im direkten Gegenangriff verkürzt Babenhausen auf 8:9. Weiter wechselt die Führung munter hin und her. Noch verbleiben beiden Teams knapp fünf Minuten für die Entscheidung. Die Spannung bleibt bis in die letzte Spielminute erhalten, ehe genau 26sek vor Ende #6 Philipp der alles entscheidende Offensiv-Rebound und Korbleger für Babenhausen gelingt. Wiesbaden verliert anschließend den Ball und Babenhausen spielt die letzten Sekunden geschickt herunter und gewinnt den School Cup powered by FES mit 19:15.


Scorer Babenhausen: #12 Michael (5pkt), #11 Marvin (4), #15 Patricia (2) - Foulpunkte: 4

Scorer Wiesbaden: #6 Philipp (8pkt), #14 Julian (8) - Foulpunkte: 3


Links: