Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Führungsspieler der FRAPORT SKYLINERS - Quantez Robertson

Auswärtsspiel am Samstag in Leipzig gegen Weißenfels

Am kommenden Samstag reisen die FRAPORT SKYLINERS zum Auswärtsspiel gegen den MBC. Im Rahmen der Event Game Reihe der Gastgeber findet die Partie nicht in Weißenfels, sondern in der Arena Leipzig statt. Die Partie wird live auf www.telekombasketball.de übertragen, Sprungball ist um 20:30 Uhr.

Mit dem Ende der Hinrunde im europäischen Wettbewerb EuroChallenge hatten die FRAPORT SKYLINERS wieder eine volle Trainingswoche, bzw. eine Woche Zeit, um Blessuren auszuheilen. „Wir haben den Schwerpunkt in dieser Woche zunächst auf das individuelle Training gelegt und werden nun das Teamtraining wieder in den Fokus rücken. Mikko Koivisto und Sean Armand konnten bislang noch nicht trainieren. Bei Mikko sind nach dem letzten Spiel gegen Tübingen wieder Rückenbeschwerden aufgetreten. Allerdings sind sie wohl nicht so gravierend. Das Handgelenk von Sean wird besser, so dass ich hoffe, beide heute wieder im Training zu haben. Ob sie am Samstag spielen können, werden wir sehen“, berichtet FRAPORT SKYLINERS Headcoach Gordon Herbert.

Größtenteils ohne Verletzungen ging der nächste Gegner der Frankfurter Mannschaft bislang durch die Saison. Aktuell auf dem vierten Tabellenplatz stehend, feiern die Weißenfelser den besten Saisonstart der Clubgeschichte mit sieben Siegen aus neun Spielen. Gordon Herbert über den Gegner: „Der MBC hat Spieler verpflichtet, die hungrig und motiviert sind. Poropat leistet dort herausragende Arbeit. Seine Mannschaft spielt guten Basketball und hat eine starke Teamchemie.“

Hungrig und motiviert zeigte sich bislang vor allen Dingen Flügelspieler Christian Standhardinger. Als bester deutscher Korbjäger der Liga erzielt er bislang 14.9 Punkte pro Spiel und greift sich zudem 6.3 Rebounds. Zweitbester Scorer im Team ist Patrick Richards mit 13.4 Punkten und starker Wurfquote von der Dreierlinie (46.0%). Starting Point Guard ist meist Hördur Vilhjalmsson (7.3 Pkt, 2.1 Ass), von der Bank kommend drückt aber auch Frantz Massenat (10.2 Pkt, 4.4 Ass) auf dieser Position dem Spiel seinen Stempel auf. Auf der Centerposition findet sich mit Djordje Pantelic (9.8 Pkt, 8.1 Reb) ein kantiger Akteur, der aber auch den Dreier nehmen kann. Dazu kommen mit Malte Schwarz (7.8 Pkt) und Simonas Serapinas (6.6 Pkt) zwei Spieler, die vorzugsweise von außen agieren.

Für die FRAPORT SKYLINERS werden am Samstag vermutlich weiterhin Konstantin Klein, Max Merz, Mike Morrison und Richard Williams verletzungsbedingt ausfallen. „Wir schauen uns nach neuen Spielern um und führen Gespräche. Wichtig ist, dass der Neue in Form und fit ist. Ideal wäre daher natürlich, wenn er bereits im Spielbetrieb wäre. Kurzfristig brauchen wir einen Aufbauspieler, der die Lücke durch die aktuellen Verletzungen schließen kann. Mittelfristig brauchen wir aber noch einen zweiten Aufbauspieler, denn Max Merz wird uns Anfang kommendes Jahr wegen eines Auslandaufenthalts für sein Studium nicht zur Verfügung stehen und sein angedachter Nachfolger, Jakob Merz, fällt verletzungsbedingt aus“, blickt Gunnar Wöbke, geschäftsführender Gesellschafter, auf die aktuelle Situation im Kader.

Im letzten Spiel gegen Tübingen spielte für Frankfurt Quantez Robertson mit 20 Punkten, 6 Rebounds und 5 Passvorlagen überragend. Im Schnitt kommt das Energiebündel auf 11.7 Punkte, 4.3 Rebounds und 2.3 Assists. Auch Center Johannes Voigtmann (10.1 Pkt, 5.0 Reb) konnte in den letzten Spielen starke Leistungen abliefern und stellt zusammen mit Danilo Barthel (9.0 Pkt, 5.0 Reb) eines der beweglichsten Big Men-Duos der Liga. Eine tolle Premiere feierte Jungspund Stefan Ilzhöfer (19 Jahre) gegen Tübingen. Denn zum ersten Mal in seiner Karriere stand er in der Startaufstellung, erzielte mit sechs Punkten einen Karrierebestwert und traf seinen ersten Dreier im deutschen Basketball-Oberhaus.

Neuer Termin für das Auswärtsspiel in Ulm

Das Auswärtsspiel gegen Ulm wird um einen Tag verlegt. Neuer Spieltermin ist Sonntag, der 18. Januar 2015 um 17 Uhr. Die Partie wurde verlegt, da SPORT1 das Match live übertragen wird.

Nächstes Heimspiel

Zwei Heimspiele stehen nach der Partie in Leipzig für die FRAPORT SKYLINERS an. Am Dienstag, den 2. Dezember um 19:30 Uhr, kommt es zur EuroChallenge-Begnung mit dem belgischen Team Okapi Aalstar.

Am folgenden Samstag, den 6. Dezember um 18:30 Uhr, geht es gegen Braunschweig weiter.

Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de/tickets