Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Ausschreibung für Multifunktionshalle am Kaiserlei gestartet

Die europaweite Ausschreibung für das Investorenauswahlverfahren für Planung, Errichtung, Betrieb und Finanzierung einer Multifunktionsarena für Profi-Sportveranstaltungen und Konzertveranstaltungen am Kaiserlei wird jetzt gestartet.

In enger Zusammenarbeit der Städte Frankfurt und Offenbach wurden die Anforderungen an den Investor definiert, das in Frage kommende Gebiet eingegrenzt und das Ausschreibungsverfahren festgelegt. Bürgermeister Olaf Cunitz freut sich, dass mit der Ausschreibung die Grundlagen für ein spannendes interkommunales Projekt der Städte Frankfurt und Offenbach gelegt werden. „Beide Städte haben große gemeinsame Potentiale, die es zu heben gilt. Dies wurde in diesem Jahr besonders durch den Architektursommer und das Expertenpanel unter dem Titel 'Ein Stadtraum ohne Grenzen' deutlich. Die Multifunktionshalle kann dabei ein wichtiger Baustein sein.“

Ungeduldig – vor allem auch auf Seiten der Profisportvereine, die die geplante Halle nutzen wollen – wurde diese Ausschreibung erwartet. Daher freut sich Sportdezernent Markus Frank, dass mit der Ausschreibung nicht nur ein städtebauliches Kooperationsprojekt gestartet wird, sondern auch die Frankfurter Profivereine Fraport Skyliners und Löwen Frankfurt eine neue, moderne Wirkungsstätte finden. Hier können Wettkämpfe künftig vor einer eindrucksvollen Zuschauerkulisse ausgetragen werden und Sponsoren können besser in die Vereinsarbeit eingebunden werden. Das erzeugt nicht nur gute Stimmung während der Spiele, sondern sorgt auch für den wirtschaftlichen Erfolg der Mannschaften“.

Die Entscheidung, eine Multifunktionsarena im Wege eines Erbpachtrechtes auf Offenbacher und Frankfurter Gemarkung zu errichten, reicht einige Jahre zurück und wurde durch einen Grundstücksvertrag beider Städte ermöglicht. Die Umbauarbeiten des Kaiserleikreisels brachten jedoch einige rechtliche Hürden mit sich, die nunmehr beseitigt sind. Nachdem im Spätsommer diesen Jahres seitens des Hessischen Verkehrsministeriums bestätigt wurde, dass eine Ausschreibung aufgrund der vorgelegten Gutachten zur verkehrlichen Erschließung der geplanten Multifunktionsarena mit dem Umbau des Kaiserleikreisels „verkehrlich verträglich“ ist, war grünes Licht für die finalen Arbeiten für die lang ersehnte Ausschreibung gegeben. Ein renommiertes Rechtsanwaltsbüro hat die Rahmenbedingungen für die Ausschreibung in Abstimmung mit den beteiligten Behörden zusammengetragen und in einem Informationsmemorandum näher präzisiert.

Diese Informationen können interessierte Investoren nunmehr beim Frankfurter Liegenschaftsamt anfordern und bis zum 8. Februar 2016 einen Teilnahmeantrag für das Ausschreibungsverfahren stellen. Der Bewerber muss seine persönliche Lage, seine wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit nachweisen sowie seine technische Leistungsfähigkeit für Planung, Bau, Betrieb und Finanzierung einer solchen Halle anhand von drei Referenzprojekten aus den letzten zehn Jahren belegen. Es ist geplant, nach Prüfung der vorgelegten Unterlagen mehrere Bewerber zur Abgabe eines konkreten Angebotes aufzufordern und mit diesen das Verhandlungsverfahren fortzusetzen. In dieses Verfahren werden die Profisportvereine, die in der Halle ihre neue Spielstätte finden sollen, mit eingebunden, um eine größtmögliche Qualität und Nutzerzufriedenheit zu erzielen.

***

Gunnar Wöbke (Geschäftsführender Gesellschafter der FRAPORT SKYLINERS) zur gestarteten Ausschreibung der Multifunktionshalle in Frankfurt: „Die Ausschreibung ist eine schöne Weihnachtsüberraschung. Wir freuen uns natürlich sehr, dass sie nun endlich draußen ist. Damit ist ein wichtiger Schritt zur Multifunktionsarena für die Rhein-Main-Region nun vollzogen. Ich habe gerade mit Stefan Krämer von den Löwen Frankfurt gesprochen und uns ist klar, dass noch viel Arbeit vor uns liegt, bis wir ´Gemeinsam unter einem Dach´ spielen. Es liegt eine spannende Zeit vor uns. Die Ausschreibung gibt uns viel positive Energie für die nächsten Wochen und Monate.“

***

Zur Meldung auf www.frankfurt.de