Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:81 So 12.05. vs Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Auftakt in den Kraftakt – FRAPORT SKYLINERS in Göttingen gefordert

Am kommenden Samstag, den 9. März, geht es für die FRAPORT SKYLINERS beim Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Göttingen um wichtige Punkte und den Anschluss an das dichtgepackte Playoff-Rennen. Los geht es um 18 Uhr, das Spiel gibt es live bei www.magentasport.de zu verfolgen.

Nächstes Heimspiel

Nach dem Auswärtsspiel gegen Göttingen, erwartet das Team um Headcoach Gordon Herbert am Mittwoch, den 13. März im ersten von insgesamt drei Nachholspielen das Team von Science City Jena. Die beiden anderen Nachholspiele wurden auf den 4. April um 20:30 Uhr (vs. Würzburg) und auf den 18. April um 19:00 Uhr (vs. Bamberg) gelegt. Tip-Off gegen Jena ist um 19:00 Uhr. Karten sind erhältlich unter www.fraport-sykliners.de/tickets oder unter Tel. 069-92887619.


Stimme zum Spiel:

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Wir arbeiten momentan gut und machen Schritte nach vorne. Wir haben im Moment zwei große Aufgaben zu meistern. Erstens müssen wir in der Verteidigung konstanter werden. Zweitens müssen wir offensiv besser auf den Ball Acht geben und uns nicht so viele Ballverluste erlauben. Ballverluste führen häufig zu einfachen Punkten des Gegners. Das müssen wir vermeiden. Wir haben momentan einen sehr guten Teamgeist. Der war auch vor dem Trainingslager nicht schlecht, hat aber noch mal einen Antrieb bekommen. Wenn ich mir unser Training und unsere Mannschaft jetzt anschaue, dann sehe ich ein Team, dass mit Willen und Einsatz füreinander agiert.“


Über das Hinspiel

Das Hinspiel haben die FRAPORT SKYLINERS in keiner guten Erinnerung. Beim ersten easyCredit BBL Heimspiel der Saison bot das Team bei der 64:72 Niederlage eine Leistung, die Gordon Herbert im Anschluss zu einer Entschuldigung bei den Fans zwang. „Es war eines der schlechtesten Spiele, an dem ich jemals beteiligt war“, erklärte der Frankfurter Cheftrainer damals. Göttingen hingegen traf die Würfe hochprozentig und konnte am Ende ein letztes Frankfurter Aufbäumen erfolgreich abwehren. Bester Frankfurter war damals Shawn Huff mit 14 Punkten und 5 Rebounds.


Über den Gegner

Als 14. der Tabelle steht das Team von Trainer Johan Roijakkers einen Platz hinter den FRAPORT SKYLINERS. Bei gleicher Anzahl an Siegen (sieben) stehen für die Niedersachsen allerdings drei Niederlagen mehr in der Statistik. Für beide Teams bietet das Spiel eine wichtige Grundlage, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren (die Plätze sechs bis zwölf haben zehn, bzw. elf Siege zu verbuchen), aber eben auch um Abstand nach unten zu gewinnen.

Zuletzt mussten die Veilchen vier Niederlagen in Folge einstecken, unter anderem gegen München und Bamberg. Davor steht allerdings ein Überraschungserfolg gegen Berlin (91:85). Dreh- und Angelpunkt des Göttinger Spiels ist Aufbauspieler Michael Stockton, der mit 15.3 Punkten (Platz 8 der Liga), 7.4 Assists (Platz 2 der Liga) und 89% Freiwurfquote MVP-würdige Statistiken auflegt. Unterstützung erhält der Aufbauspieler vor allem von der schwer zu stoppenden Flügelzange Derek Willis (12.1 Pkt, 5.3 Reb, 46.2% 3FG) und Darius Carter (11.2 Pkt, 4.8 Reb).

Über die FRAPORT SKYLINERS

Ein kompletter Kader, das Trainingslager auf Mallorca erfolgreich absolviert, die Mannschaft neu eingestellt und den Teamgeist gestärkt – es ist angerichtet für einen Lauf der FRAPORT SKYLINERS. Im letzten Spiel gegen Berlin (86:99) konnten viele Ansätze der Besserung bereits erkannt werden, nun gilt es für das Team von Headcoach Gordon Herbert die neuen PS auch auf die berühmte Straße zu bringen.

Dass Aufbauspieler Tyler Larson in seinen bisher fünf Einsätzen zeigen konnte, dass er weiß, wo die Körbe hängen, beweisen seine 17.8 Punkte, 5.8 Rebounds und 4.4 Assists. Was die Trainer an ihrem Neuzugang aber zudem sehr schätzen, ist seine kommunikative und motivierende Art gegenüber seinen Teamkollegen – nicht in Statistiken zu messen, aber dennoch ungemein wichtig.

Gegen Berlin legten Center Leon Kratzer mit 14 Punkten und 13 Rebounds sowie Guard Tra Holder mit 12 Punkten persönliche Karrierebestleistung auf und sorgten für Entlastung der etablierten Kräfte. Dies sind vor allen Dingen Jason Clark (13.3 Pkt, 3.2 Ass) und natürlich der ewige Dauerbrenner Quantez Robertson (10.4 Pkt, 6.2 Reb, 4.3 Ass, 2.1 Stl).


Die nächsten Spieltermine

  • Samstag, 09.03.2019 um 18:00 Uhr vs. BG Göttingen (easyCredit BBL)
  • HEIMSPIEL: Mittwoch, 13.03.2019 um 19:00 Uhr vs. Science City Jena (easyCredit BBL)
  • HEIMSPIEL: Sonntag, 17.03.2019 um 15:00 Uhr vs. s.Oliver Würzburg (easyCredit BBL)

Karten für diese und alle weiteren Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder www.fraport-skyliners.de/tickets

SOCIAL MEDIA

Alle Infos rund um den Club, das Team und die Projekte der FRAPORT SKYLINERS gibt es hier! Aboniere unsere sozialen...

Weiterlesen