Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Analyse von Miles Schmidt-Scheuber

(Montag, 26. Mai 2008 von Miles Schmidt-Scheuber)


DEUTSCHE BANK SKYLINERS-BONN 3-2

  

Vier Jahre ist es her, seit sich die DEUTSCHE BANK SKYLINERS einen packenden Play-off Kampf über 5 Spiele gegen die Telekom Baskets Bonn lieferten. Frankfurt gewann die Serie 3:2 nach einem 1:2 Rückstand. Natürlich wollen die Bonner nun Revanche.


Kaum jemand hat Bonn eine Chance eingeräumt in der Serie gegen die Artland Dragons, aber Bonn gewann 3:1. Nach einer Saison voller Höhen und Tiefen war Winsome Frazier ganz heiß gegen die Drachen und kam auf 20,3 Punkte, 4,8 Rebounds und 1,5 Assists pro Spiel.


Doch nach der emotionalen Serie gegen Leverkusen haben auch die DEUTSCHE BANK SKYLINERS viel Selbstver- trauen. Kapitän Pascal Roller führte sein Team mit 18 Punkten, 3,4 Rebounds und 3,8 Assists pro Spiel an. Rollers starkes Spiel ist der größte Pluspunkt der Frankfurter. Auch in der Verteidigung konnte das Team zulegen und war gegen Leverkusen in Spiel 4 und 5 sehr aggressiv. Die größte Schwäche der Frankfurter sind die Bankspieler. Jimme Hunt bekam nicht viel Spielzeit, Dominik Bahiense de Mello war nicht so stark wie während der Saison. Maksym Shtein und Alex King kämpfen um Einsatzzeit. Nino Garris war lange verletzt.


Ken Johnson hat sich dagegen sehr gut entwickelt und wurde zum besten Verteidiger dank seiner Monsterblocks gegen Ransford Brempong. Frankfurt braucht auch den alten Derrick Allen wieder, der nicht erneut eine so schwache Serie spielen darf wie gegen Leverkusen. Ebenfalls muss man darauf achten, dem Gegner nicht mehr so viele Offensiv-Rebounds zu schenken.

  

Die größte Stärke der Bonner ist ihre tiefe Bank. Coach Michael Koch kann mit einer 11-Mann-Rotation spielen. Es gibt viele gute Schützen im Team - eine große Herausforderung für die Frankfurter Defense. Bonn ist sehr athletisch und spielt gerne aus dem Fast Break heraus. Gegen eine Zonenverteidigung haben sie sich in der Vergangenheit schwer getan, aber in den letzten Wochen auch in diesem Punkt verbessert. Nur von außen werfen sie schlecht (33 Prozent).


Es wird eine sehr schwere Serie für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS. Um zu gewinnen, brauchen sie einen Pascal Roller und Derrick Allen in Top-Form. Interessant wird das Duell auf der Aufbauposition zwischen Roller und Davis, der eine starke Runde gegen Artland spielte und ein starker Verteidiger ist. Jimmie Hunt könnte ein wichtiger Faktor werden, um Roller ein paar Minuten Pause im Spiel zu ermöglichen.


In der Defense muss es Frankfurt gelingen, den Zug der Bonner zum Korb zu stoppen. Ken Johnson sollte gegen John Bowler dominieren. Wenn Pascal Roller weiterhin stark spielt, hat Frankfurt gute Chancen. Aber wenn Bonn sein schnelles Spiel aufzieht, gut verteidigt und trifft, haben auch die Baskets gute Möglichkeiten ins Finale zu kommen.