Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Spielt immer mit viel Energie - Jacob Burtschi

An die gute zweite Halbzeit aus Bremerhaven gegen München anknüpfen

Am kommenden Samstag, den 18. Februar 2012 um 20 Uhr (LIVE auf Sport1), kommt es zum dritten Spiel der „englischen Woche“ für die FRAPORT SKYLINERS. Vor heimischem Publikum wird die Mannschaft vom FC Bayern München empfangen.

Im Hinspiel in München zeigten beide Mannschaften einen wahren Krimi. Erst in den letzten dramatischen Sekunden entschieden die damaligen Gastgeber die Partie für sich (57:58). Erfolgreichste Werfer der FRAPORT SKYLINERS waren damals Jimmy McKinney (16 Pkt, 7 Reb) und Michael Thompson (14 Pkt, 5 Reb), auf Münchener Seite waren Je´Kel Foster (12 Pkt) und Philipp Schwethelm (11 Pkt) am erfolgreichsten. Während die Gäste am vergangenen Mittwoch zu Hause gegen Ulm mit 87:83 erfolgreich waren, spielten die FRAPORT SKYLINERS nach einem umkämpften Spiel in Bremerhaven mit 70:76 und möchten nun vor den eigenen Fans wieder zwei Punkte erobern.


Unter den Körben agieren für das Team von Dirk Bauermann zwei Hochkaräter in Person von Jared Homan und Chevon Troutman. Während Homan vor allen Dingen direkt in Brettnähe agiert und dort 11,8 Punkte und 6,9 Rebounds abgreift, nimmt Troutman auch gerne den Wurf von aussen und erzielt mit seiner Vielseitigkeit 12,4 Punkte und 6,2 Rebounds pro Spiel.

Für den Spielaufbau und den nötigen Druck von jenseits der Dreipunktelinie tragen Steffen Hamann und Je´Kel Foster arbeitsteilig die Verantwortung. Als verlängerter Arm des Trainer agiert Hamann auf dem Feld und spielt seine Mitspieler im Schnitt 4,6-mal so an, dass direkt Punkte erzielt werden können. Dazu erzielt er selber 8,9 Punkte. Foster, der längere Zeit verletzt ausfiel, ist mit 47,5% von der Dreierlinie einer der besseren Schützen der Beko BBL. Nutzen tut er sein ruhiges Händchen für 14,1 Punkte pro Partie.

Trotz der knappen Niederlage in Bremerhaven ist das Team laut Muli Katzurin dennoch auf einem guten Weg: „Wir haben in Bremerhaven ein gutes erstes Viertel gespielt, das zweite war schlecht, mit zu vielen Ballverlusten. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir ein sehr gutes Spiel gezeigt. Unsere Verteidigung war stark, die Spieler haben viel Einsatz gezeigt und wir konnten das Spiel drehen. Bei knappen Spielen kann man nie genau sagen, wie sie ausgehen und dieses Mal ging es eben nicht zu unseren Gunsten aus. Ich bin dennoch sehr stolz auf die Mannschaft. In der zweiten Halbzeit haben wir wie ein richtiges Team zusammengespielt. Nach dem Spiel habe ich den Spielern genau das gesagt: Sie sollen die zweite Halbzeit mitnehmen und diese Einstellung auch im Spiel gegen München zeigen. Der Spielplan meint es momentan nicht gut mit uns, aber München ist in der gleichen Situation wie wir und musste am Mittwoch ebenfalls spielen. Wir werden die taktischen Vorbereitungen auf das Spiel am Freitag und am Samstagvormittag abschließen, am Donnerstag hat das Team einen Tag frei.“ Vor dem kommenden Gegner warnt der Frankfurter Cheftrainer: „München hat einen sehr tiefen Kader, einige der besten Deutschen und viele gute Amerikaner in ihren Reihen. Sie spielen sehr physisch und gehören zu den besten Teams der Liga.“

Kartenhinweis

Tickets für das Spiel sind erhältlich über die Geschäftsstelle (Tel: 069-928 876 19; Mail: ticket@skyliners.de), die Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket oder direkt zum selber ausdrucken unter: http://www.fraport-skyliners.de/tickets/printhome/