Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Alvin Onyia mit U18-Bundestrainer Kay Blümel

Alvin Onyia in U13-Perspektivkader berufen

Das Sichtungsprojekt "Talente mit Perspektive" des Deutschen Basketball Bundes (DBB) und der ING-DiBa ist am Sonntag, den 14. April 2013 im hessischen Wetzlar zu Ende gegangen.

Erstmalig wurde in diesem Jahr auch ein Spieler der U14 Oberliga-Mannschaft des FRAPORT SKYLINERS e.V. in den zwölfköpfigen Perspektivkader des DBB berufen. Alvin Onyia konnte sich erfolgreich gegen die Konkurrenz behaupten und wird zukünftig einen Platz im U13-Kader einnehmen.

Alvin bildete in der abgelaufenen Spielzeit 2012/13 eine wichtige Stütze des U14 I Teams der Frankfurter. Unter Headcoach Sakir Murtezani arbeitete der Zwölfjährige im Laufe der Saison stetig an seinem Wurf und versuchte auf dem Parkett von Spiel zu Spiel immer ruhiger zu agieren. Von dieser Ruhe profitierte der agile Flügelspieler auch beim Finalentscheid von „Talente mit Perspektive“ in Wetzlar. Seine anfängliche Nervosität legte sich schnell und er konnte die anwesenden Bundestrainer Frank Menz, Harald Stein, Kay Blümel, Stephen Arigbabu und Patrick Femerling von sich überzeugen.

„Talente mit Perspektive war ein tolles Erlebnis und ich freue mich sehr, dass ich es in den Auswahlkader geschafft habe. Traurig macht mich jedoch, dass meine Teamkollegen Jim und Leon nicht dabei sind. Ich werde nun weiter hart an mir arbeiten, um es irgendwann in die BBL und die deutsche Nationalmannschaft zu schaffen. Jetzt möchte ich aber erst einmal besser in der Schule werden. Dann sehen wir weiter“, blickt der Sechstklässler positiv und bodenständig in die Zukunft.

"Es ist eine große Ehre und auch ein Zeichen unserer guten Nachwuchsarbeit, dass drei Talente unserer Jugend in Wetzlar teilgenommen haben. Leon, Jim und Alvin haben viele neue Eindrücke und Erfahrungen gesammelt. Für Alvin ist die Nominierung ein Beweis für sein basketballerisches und athletisches Können. Um sich im ING-DiBa-Projekt zu entwickeln, muss er weiter hart an sich arbeiten und neben der Schule nun mit einem noch höheren Trainingspensum zurechtkommen. Wir werden ihm und den Anderen auf alle Fälle fördernd und unterstützend zur Seite stehen“, so U14 I-Coach Murtezani.

Nun freut sich Alvin zunächst einmal auf das Treffen mit der Herren-Nationalmannschaft im kommenden Sommer und denkt bereits über die eine oder andere Frage an seinen Lieblingsspieler Per Günther nach.