Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Travis Thompson, Topscorer in Leipzig mit 33 Punkten, und die FRAPORT SKYLINERS Juniors erarbeiten sich einen weiteren wichtigen Sieg.

97:65 - FRAPORT SKYLINERS Juniors wahren ihre Chance auf die Playoffs

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen dank eines erneut sehr gut aufgelegten Travis Thompson (33 Punkte) und einer geschlossenen Teamleistung deutlich bei den Uni-Riesen Leipzig und wahren ihre Chance auf die Playoffs vor dem letzten Hauptrundenspiel.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
  • Punkte: Travis Thompsn (33 Punkte)
  • Rebounds: Mahir Agva (13 Rebounds)
  • Assists: Isaac Bonga (6 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 26:17 - 16:19 - 28:15 - 27:14
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel:
Eric Detlev (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Dank einer geschlossenen Teamleistung und ohne Zweifel einem gut aufgelegten Travis [Thompson] haben wir von Anfang an mit viel Selbstvertrauen gespielt und an beiden Enden des Feldes gut agiert. Der noch mögliche Einzug in die Playoffs liegt nicht mehr nur in unseren eigenen Händen, aber wir werden weiterhin den Fokus und das Energielevel hochhalten, um auch das letzte Hauptrundenspiel gegen Nördlingen zu gewinnen."

Spielverlauf
Wie schon am Mittwoch schickt Headcoach Eric Detlev Mahir Agva, Niklas Kiel, Max Merz, Stefan Ilzhöfer und Travis Thompson als Starting Five auf das Leipziger Parkett.

Von Anfang an spürt man die Energie der FRAPORT SKYLINERS Juniors, die keinen Zweifel daran lassen, dass sie mit vollem Fokus die zwei Punkte mit nach Frankfurt nehmen wollen. Travis Thompson findet mit seinem ersten verwandelten Dreipunktewurf im ersten Versuch gut ins Spiel - 3:2. Mit weiteren Dreiern und einem erfolgreichen Korbleger vergrößert das Frankfurter Team schon früh in der Partie den Abstand zu den Hausherren - 11:4. Bereits 11 Punkte markiert Travis Thompson, als es beim Stand von 26:17 in die erste Viertelpause geht.

Im zweiten Viertel versuchen die Gastgeber besser ins Spiel zu kommen und können in der Offensive ihre Angriffe ein ums andere Mal erfolgreich abschließen - 35:28. Bei den jungen Spielern vom Main ist es einmal mehr Travis Thompson, der dem Spiel seinen Stempel aufdrückt und für neun der 16 erzielten Frankfurter Punkte im zweiten Viertel verantwortlich zeichnet - 42:36.

Auch im dritten Viertel verändert sich das Bild auf dem Spielfeld nicht. Zwar versuchen die Uni-Riesen Leipzig weiterhin die Frankfurter Offensive zu stoppen, was ihnen aber nur bedingt gelingt. Gerade auch weil die Gäste vom Main durch eine sicher stehende Verteidigung immer wieder mit Schnellangriffen zu leichten Punkten kommen, ihre Rebound-Überlegenheit am offensiven Brett ausspielen und damit immer wieder zu zweiten und dritten Wurfchancen kommen. Die Punkte verteilen sich bei den FRAPORT SKYLINERS Juniors nun auch auf mehrere Schultern, so dass es mit einem deutlichen Vorsprung ins Abschlussviertel geht - 70:51.

Das letzte Viertel eröffnet Travis Thompson standesgemäß und dem Spielverlauf entsprechend mit einem erfolgreichen Dreier - 73:51. Die FRAPORT SKYLINERS Juniors lassen sich ihren Vorsprung nicht mehr nehmen, punkten konstant weiter und haben mit Travis Thompson, der acht von neun seiner Dreipunktewurf-Versuche versenkt, den Topscorer (33 Punkte) des Abends in ihren Reihen; Endstand 97:65.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Mahir Agva (15 Punkte, 13 Rebounds), Isaac Bonga (12 Punkte, 6 Assists), Cosmo Grühn, Stefan Ilzhöfer (15), Niklas Kiel (7, 7 Rebounds), Jamin Knothe (3), Max Merz (4, 5 Assists), Lennart Okeke, Tim Oldenburg (4, 6 Rebounds), Konstantin Schubert (2), Travis Thompson (33), Garai Zeeb (2)

Nächstes ProB-Heimspiel:
Sa, 04.03.2017 um 19:30 Uhr gegen Giants TSV 1861 Nördlingen in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 05.03.2017 um 14:00 Uhr gegen Young Tigers Tübingen in Basketball City Mainhattan