Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 87:82 Do 30.12. vs Heidelberg Bericht
Letztes Spiel: 79:90 So 02.01. in Gießen Bericht
Heimspiel: So 23.01. 15:00 Uhr vs Würzburg Tickets kaufen
Auswärts: Fr 28.01. 19:00 Uhr in Chemnitz

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

90:80 - Mike Morrison trägt die FRAPORT SKYLINERS zum Sieg!

Was für ein Auftritt! Mike Morrison liefert im BCL-Pre-Playoff-Hinspiel 35 Punkte für die FRAPORT SKYLINERS ab. Mit einem 90:80-Erfolg über die Türken von Pinar Karsiyaka sichern sich die Frankfurter eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am 21. Februar in Izmir. Dann werden nämlich die Ergebnisse aus Hin- und Rückspiel zusammengerechnet. In der Fraport Arena beweisen die FRAPORT SKYLINERS aber schon mal, dass sie richtig heiß auf die Playoffs der Basketball Champions League sind! In einer schnellen Partie ist die erste Hälfte ausgeglichen, im dritten Viertel schrauben die Gastgeber aber ihre Verteidigung hoch und sichern sich mit tollem Team-Basketball den Sieg – angeführt von Mike Morrison und seiner Karrierebestleistung!

Die vollständige Statistik zum Spiel gibt es hier!








Die Stimmen zum Spiel

Nenad Markovic (Headcoach Pinar Karsiyaka): „Glückwunsch an Frankfurt zu einem guten Spiel. Natürlich sind wir nicht zufrieden mit dem Ergebnis und der Art, wie wir gespielt haben. Gerade die zweite Halbzeit und hier speziell das dritte Viertel haben mir nicht gefallen. Hier haben sie eine 12-Punkte-Führung erspielt. Sie haben 48 Punkte in der Zone erzielt. Das sind viel zu viele, so wird es schwer gegen sie zu gewinnen. Wir haben ihnen zu viele einfache Punkte gestattet und unser Foulmanagement war nicht gut. Wir werden uns jetzt auf das Rückspiel vorbereiten und einige Anpassungen vornehmen, denn wir wollen in die nächste Runde.“

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Ich mag die Art, wie wir nach dem Spiel in München zurückgekommen sind. Heute war es nicht wichtig, gegen wen wir spielen, sondern wie wir spielen. Unsere Intensität war heute viel, viel besser und der Ball ist deutlich besser gelaufen. Wir hatten ein wirklich gutes Training am Montag und das hat sich heute auch in das Spiel reingetragen. Allerdings war es auch nur Spiel eins, Spiel zwei wird eine ganz andere Partie.“

Mike Morrison (Spieler FRAPORT SKYLINERS): „Es war ein gutes Spiel, beide Teams haben sehr intensiv und hart gespielt. Wir haben versucht Druck auf sie auszuüben, aber sie haben trotzdem immer wieder Wege gefunden, Punkte zu erzielen. Sie sind eine sehr talentierte Mannschaft. Das Spiel in der Türkei wird schwer, aber vorher konzentrieren wir uns auf das Heimspiel am Sonntag gegen Bamberg.“







Der Spielverlauf

1. Halbzeit (21:20; 15:21)

Es scheppert nur so zum Spielbeginn in der Fraport Arena! Die FRAPORT SKYLINERS sind das wachere Team. Mike Morrison besorgt acht der ersten zehn Punkte – und das dreimal per Dunking! Kwame Vaughn und AJ English sorgen für viel Tempo im Frankfurter Spiel. Aus einem 10:2 (4. Minute) wird allerdings nach dem ersten Viertel ein 21:20. Den Start ins zweite Viertel sichern sich die Gäste aus der Türkei, das lassen sich Frankfurts Basketballer aber nicht lange gefallen. Mike Morrison ist mit 17 Punkten zur Halbzeit weiter der Antriebsmotor: Der Big Man stopft und tippt die Bälle reihenweise in den Korb. Pinar Karsiyaka ist vor allem von der Dreierlinie erfolgreich (5 von 8/62,5 Prozent zur Pause), setzt noch einige markante Aktionen und sichert sich so die 36:41-Halbzeitführung.

2. Halbzeit (27:13; 27:26)

Die FRAPORT SKYLINERS kommen richtig gut aus der Kabine und zeigen eine ihrer besonderen Stärken: Verteidigung! Defensiv sind die Gastgeber deutlich besser in der Partie. Während Morrison der Mann für die Punkte bleibt, ackert Shavon Shields mit Steals, Rebounds und Assists im Hintergrund. Frankfurt holt sich mit einem 14:0-Lauf zum 56:48 (28.) die Führung zurück! Mit einem 63:54 Vorsprung startet die Partie ins vierte Viertel und die FRAPORT SKYLINERS machen einfach weiter. Mike Morrison schiebt sein Team immer weiter in Richtung Sieg. Auf schöne Anspiele in die Zone folgen wichtige Punkte. Doch auch Karsiyaka weiß um die Bedeutung des Spielstands und überzeugt weiterhin von der Dreierlinie. Aber Frankfurt behält den Sieg mit zehn Punkten in der Fraport Arena – Endstand 90:80.







Die große Mike-Mo-Show

Dunking Kong, das Maskottchen der FRAPORT SKYLINERS, schickt zum BCL-Heimspiel gegen Pinar Karsiyaka nur seinen guten Kumpel Rookie. Aber der wahre Dunking-König ist an diesem Abend ohnehin ein anderer: Mike Morrison ist der Spieler des Spiels! Mit handgezählten ACHT (!) Dunkings sorgt Frankfurts Big Man für spektakuläre Aktionen und absolute Begeisterung auf den Rängen. Dazu kommen wunderbare Hakenwürfe und Tip-Ins. Am Ende sind es wahnsinnige 35 PUNKTE und sieben Rebounds. Übrigens: Die bisherige Karriere-Bestleistung von „Mike Mo“ im Frankfurter Trikot lag bei 23 Punkten (erzielt am 3. Oktober 2014 gegen Hagen)! Mit dem bisher wohl besten Auftritt seiner Karriere sichert Mike Morrison den FRAPORT SKYLINERS den Sieg im BCL-Pre-Playoffs-Hinspiel!

<iframe height="342" width="608" frameborder="0" src="https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FFRAPORTSKYLINERS%2Fvideos%2F10154820728896259%2F&amp;show_text=0&amp;width=608" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" allowtransparency="true" allowfullscreen="true"></iframe>

Stippvisiten

Vier Minuten vor Ende des zweiten Viertels ist er wieder da: Mahir Agva kehrt nach langer Auszeit zurück ins Team der FRAPORT SKYLINERS. Auch wenn es in seinen ersten Minuten auf dem Parkett noch nicht zu Zählbarem reicht – das Knie hält! Auch Isaac Bonga sammelt im zweiten Viertel wichtige Minuten auf dem internationalen Parkett. Und so wie es aussieht könnten beide auch noch ein paar Mal mehr in der BCL ran!

Zahlenspiele

Die Zahlen verraten, dass Mike Morrison auch starke Teamkollegen hat: Kwame Vaughn, AJ English und Shavon Shields punkten nicht nur zweistellig, sondern liefern jeweils auch sechs Assists. Kein Wunder, dass die Assist-Bilanz mit 27:18 deutlich an die FRAPORT SKYLINERS geht. Und auch das Rebound-Duell geht mit 35:24 an die Frankfurter. Mit jeweils sieben Rebounds dominieren Quantez Robertson, Mike Morrison und Shavon Shields die Bretter.

Entscheidend sind aber heute die Punkte in der Zone. Kein Wunder, wenn Mike Morrison gleich 35 davon zum Erfolg beiträgt. Insgesamt waren es am Ende der Partie 48, während die Gastgeber unterhalb der Körbe ´nur´ auf 34 Zähler kommen.



Was noch zu sagen wäre

Klare Ansage von Headcoach Gordon Herbert auf die Frage nach seiner Einschätzung zu Mike Morrisons Leistung:



Aber damit nicht genug Anerkennung für den athletischen Big Man der FRAPORT SKYLINERS: „Mike hatte heute ein extrem gutes Spiel. Er steckt viel Arbeit in seine rechte Hand und seine Freiwürfe. Aber das Beste an ihm ist, dass er ein großartiger Teamkamerad ist.“



Die nächsten Spieltermine

  • HEIMSPIEL: Samstag, 12.02.2017, um 18 Uhr gegen Bamberg
  • Dienstag, 21.02.2017, um 18 Uhr in Izmir
  • HEIMSPIEL: Samstag, 25.02.2017, um 18 Uhr gegen Würzburg

Tickets für die Heimspiele sind erhältlich unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder Tel. 069-92887619.