Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

24 Punkte, 8 Assists und 5 Rebounds - Andy Rautins lieferte das komplette Paket

89-74 – Dreierfestival beim Heimsieg – Andy Rautins mit 24 Pkt, 8 Ass

In der 3. Minute gehen die Gäste mit 3:8 in Führung – es soll heute die einzige Führung der Artland Dragons gegen die FRAPORT SKYLINERS sein. Denn angetrieben von einem furios treffenden und grandios ballverteilenden Andy Rautins erspielt sich die jüngste Mannschaft der Beko BBL eine Führung, die sie bis zum Ende des Spiels nicht mehr abgibt.

Die Energieleistung des Spiels, präsentiert von der Mainova, auf Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=Y7dzMYvxNpU

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Spielerstatistiken FRAPORT SKYLINERS: Ramon Galloway, Konstantin Klein (7 Pkt, 3 Stl),  Andy Rautins (24 Pkt, 8 Ass, 5 Reb), Max Merz, Kevin Bright (7 Pkt, 4 Reb), Johannes Voigtmann (11 Pkt, 8 Reb, 3 Ass), Danilo Barthel (18 Pkt), Jacob Burtschi (11 Pkt, 9 Reb, 3 Ass), Jarred DuBois (11 Pkt, 5 Reb), Aziz N´Diaye (1 Reb, 1 Ass), Johannes Richter (dnp)
  • Die Viertel in der Übersicht: 22:10 – 18:25 – 25:19 – 24:20
  • Die Spielzusammenfassung der ARD
  • Die vollständige Statistik des Spiels
  • Die Fotogalerie des Spiels
  • Zuschauer: 3660
  • Nächste Spiele
    • Samstag, 23. November um 20 Uhr, in Tübingen
    • Samstag, 1. Dezember um 17 Uhr, Heimspiel vs Hagen
    • Karten für alle Heimspiele gibt es über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de

Stimmen zum Spiel

Gordon Herbert (FRAPORT SKYLINERS): „Wir haben heute ein sehr gutes Basketball-Team geschlagen. Ich bin mit dem Einsatz und dem Kampf, den meine Mannschaft gezeigt hat, zufrieden. Wir hatten einige Phasen im Spiel, wo es nicht so lief, wie wir uns das gewünscht hätten. Aber wir konnten uns durch diese durchkämpfen. Wir sind die ganze Zeit fokussiert und konzentriert geblieben. Konsti und Jarred haben uns gute Minuten auf der Aufbauspieler-Position gegeben. Wir haben den Ball gut laufen lassen und uns dadurch freie Räume erspielt. In der Verteidigung sind wir aber noch nicht da, wo wir hinwollen. Hier müssen wir mehr Konstanz über 40 Minuten hinweg zeigen.“

Tyron McCoy (Artland Dragons): „Gratulation an Frankfurt und Gordon Herbert. Sein Team hat heute einen sehr guten Job gemacht, insbesondere offensiv haben sie gut gespielt. Sie waren in der Lage ihre Schlüsselspieler früh ins Spiel zu bringen und konnten dadurch als Team Selbstvertrauen tanken. Auch in der Defensive haben sie uns das Leben schwer gemacht. Wir hatten Probleme in einen Rhythmus zu kommen und hatten daher zu viele Turnover. Frankfurt hat verdient gewonnen.“

Spielverlauf nach Vierteln

FRAPORT SKYLINERS Headcoach Gordon Herbert schickt Konstantin Klein, Andy Rautins und Jacob Burtschi zusammen mit Danilo Barthel und Johannes Voigtmann als Erste Fünf beim Heimspiel gegen die Artland Dragons auf das Parkett der Fraport Arena. In den ersten Minuten deutet sich schon an, welche Marschroute sich die Spieler beider Teams vorgenommen haben: Hochprozentig aus der Distanz treffen. Den besseren Start erwischen die Gäste und gehen in der 3. Minute mit 3:8 in Führung. Es soll die einzige Führung der Quakenbrücker im Spiel sein. Denn das jüngste Team der Beko BBL findet sich rasch wieder und erkämpft sich die Führung zurück. Vier Frankfurter Dreier in rascher Folge am Ende des ersten Viertels sorgen dafür, dass es mit 22:10 in die erste Pause geht.

In der ersten Hälfte des zweiten Viertels zeigt das Team von Tyron McCoy warum es zu den besseren Teams der Beko BBL gehört. Vor allem über die langen Spieler Wenzl und Hill schaffen sie es, den Rückstand bis auf 30:25 (15.) zu verkürzen. Danach beginnt die große Andy Rautins-Show. Erst legt er auf Teamkollegen Jacob Burtschi für den Dreier ab, trifft im Anschluss selbst von jenseits der Dreierlinie, nur um danach per Zauberpass Johannes Voigtmann für den Dunking zu bedienen – 38:25 (17.). Insgesamt erwischt der kanadische Nationalspieler im Frankfurter Team einen Sahnetag, zeigt seine Qualitäten als Scorer und Passgeber. Mit der Halbzeitsirene verkürzen die Artland Dragons aber noch mal auf 40:35.

Im dritten Spielabschnitt ist es vor allem die junge Garde um Danilo Barthel, Konstantin Klein und Johannes Voigtmann, welche die Frankfurter Führung zunächst hartnäckig verteidigt (45:40 – 24.) und dann ausbaut – 52:45 (25.). Neben dem Trio ist und bleibt Andy Rautins der dominierende Mann auf dem Feld. Auf der Gegenseite ist es das Gespann David Holston und Lawrence Hill die versuchen, ihre Mannschaft im Spiel zu halten. Doch zeigen sich die FRAPORT SKYLINERS heute von ihrer konzentrierten, kämpferischen und fokussierten Seite. Kein Konter der Gäste wird gestattet. In das vierte Viertel trennt man sich nach Dunking von Danilo Barthel beim Stand von 65:54.

Die FRAPORT SKYLINERS wollen direkt von Beginn der letzten zehn Spielminuten klar machen, dass sie bereit sind für ein letztes Anstürmen der Drachen und legen selbst über fünf Punkte in Folge von Danilo Barthel vor – 70:54 (32.). Zwar merkt man den Gästen aus Norddeutschland ihr Bemühen an, sich irgendwie wieder in das Spiel zu kämpfen, allein es will ihnen nicht gelingen. Auf jede Aktion folgt die entsprechende Reaktion der Frankfurter Mannschaft. Am Ende sehen die Fans in der Fraport Arena ein toll anzuschauendes Spiel mit vielen spektaktulären Aktionen und Würfen. Unter dem Jubel der Fans und nach einer abschließenden, gemeinsamen Humba leuchtet es 89:74 von der Anzeigetafel.

Nächstes Heimspiel

Samstag, 1. Dezember um 17 Uhr, Heimspiel vs Hagen. Karten für alle Heimspiele gibt es über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de