Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 70:81 Fr 29.04. in Crailsheim Bericht
Letztes Spiel: 82:70 So 01.05. vs Bayreuth Bericht
Cosmo Grühn setzt sich gegen drei Kronberger Spieler durch und erzielt zwei seiner 26 Punkte

86:74 - Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS gewinnen Overtime-Krimi zum Saisonauftakt

Auch das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS startet mit einem Sieg in die neue Saison. Topscorer Cosmo Grühn (26 Punkte) führt das junge Team in einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel zum Sieg in Basketball City Mainhattan.

Jan Eichberger (Headcoach Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS - NBBL): "Respekt an Kronberg für diese Leistung. Wir wurden heute, für gefühlt jeden Fehler in der Verteidigung, gnadenlos bestraft und uns wurden einige Hausaufgaben aufgegeben. Trotzdem muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment dafür aussprechen, dass wir nach dem schwierigen Verlauf einen Weg gefunden haben das Spiel für uns zu entscheiden. Ob es das richtige Spiel, zum richtigen Zeitpunkt war, wird der weitere Saisonverlauf zeigen."

Guter Start ins Spiel und guter Start in die Saison

Mit Niklas Pons, Cosmo Grühn und Neal Rothbarth schickt Headcoach Jan Eichberger, neben Konstantin Schubert und Isaac Bonga, drei neue Gesichter als Starting Five auf das Parkett von Basketball City Mainhattan.

Die jungen Frankfurter finden sofort sehr gut ins Spiel, können sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten und sich auf neun Punkte absetzen. Konstantin Schubert (21 Punkte) und Cosmo Grühn, beide aus dem älteren Jahrgang (1998) führen die jungen Nachwuchstalente an und können wichtige Akzente setzen. Trotz des guten Starts der Frankfurter finden nun auch die Nachbarn aus Kronberg immer besser ins Spiel und können das erste Viertel mit Ablauf der 24-Sekunden Uhr und einem erfolgreichen Dreipunktewurf von Felix Hecker (31 Punkte) noch für sich entscheiden - 21:25.

Auch das zweite Viertel gestaltet sich hart umkämpft und keines der Teams gibt einen Ball verloren. Das Viertel endet mit einem weiteren Buzzer-Beater, diesmal aber auf der Seite der Frankfurter, wo Konstantin Schubert mit der Sirene zur Halbzeitpause zwei Punkte per Tipp-In zur zwei-Punkteführung sichert - 45:43.Nach der Halbzeit ist es vor allem Niklas Pons (15 Punkte & 12 Rebounds), der eine Entscheidung zu Gunsten seines Teams erzwingen will. Weiter unterstützt von Isaac Bonga (8 Punkte), der früh in Foulprobleme kam hält das junge Team aus Frankfurt die Führung und geht mit einem kleinen Vorsprung von drei Punkten ins letzte Viertel - 61:58.

Im letzten Viertel spürt man die Spannung und Anspannung bis auf den letzten Sitz auf der Tribüne von Basketball City Mainhattan. Die Würfe fallen nicht mehr so sicher, die Verteidigungsreihen stehen und Isaac Bonga muss das Feld mit seinem fünften persönlichen Foul verlassen. Es sind weiterhin Cosmo Grühn und Konstantin Schubert die ihr Team mit erfolgreichen Würfen von jenseits der Dreipunktelinie, aber auch unter dem Korb im Spiel halten.

So spannend wie sich das gesamte Spiel gestaltet, geht es nach einem 72:72 nach 40 gespielten Minuten in die Verlängerung, in der auch das junge Team aus Kronberg auf einen Spieler verzichten musste, da Fabio Remiorz aufgrund einer möglichen Verletzung nicht mehr eingesetzt werden konnte.In der Verlängerung haben die Spieler aus Kronberg auf fremdem Parkett den jungen Frankfurtern nichts mehr entgegenzusetzen und können den ersten Saisonsieg des NBBL-Teams von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS nicht mehr verhindern - 86:74.

Für Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS spielten: Kevin Aquilla, Fabian Bender, Maximilian Begue (2 Punkte), Isaac Bonga (8, 6 Assists), Cosmo Grühn (26), Aris Letsios (2), Alvin Onyia (4, 9 Rebounds), Niklas Pons (15, 12), Leon Püllen (4), Neal Rothbarth (2), Konstantin Schubert (21, 9), Beat Weichsler (2)

Zur gesamten Statistik

Nächste Spiele

  • easyCredit BBL-Auswärtsspiel – Sa, 08.10.2016 um 18:00 Uhr gegen ALBA Berlin in Berlin
  • ProB-Heimspiel – So, 09.10.2016 um 18:00 Uhr gegen Weißenhorn Youngstars in Basketball City Mainhattan