Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 92:99 Fr 08.11. in Weißenfels Bericht
Auswärts: So 17.11. 15:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

84:44 - FRAPORT SKYLINERS gewinnen viertes Testspiel in Folge

Einen Tag vor der großen 20-Jahresfeier am Samstag, den 31. August, in der ganzen Frankfurter Innenstadt, durfte das Team von Headcoach Sebastian Gleim noch mal an den Ball. Als Testspielgegner fand sich der österreichische Meister, die Kapfenberg Bulls, in BCM ein. Die FRAPORT SKYLINERS traten ohne Quantez Robertson an, der aus familiären Gründen kurzfristig in die USA reisen musste und auch bei der 20-Jahrfeier fehlen wird. Auf der Bank, aber noch nicht im Trikot, saß der heute angereiste Neuzugang Adam Waleskowski. Topscorer der recht einseitigen Partie (21:12 – 31:6 – 21:19 – 11:7) wurde Lamont Jones mit 18 Punkten, bester Rebounder wurde Leon Kratzer mit 16 Rebounds.

Stimmen zum Spiel

Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Wir wollen intensiv verteidigen, aber das ist auch abhängig vom offensiven Druck, den wir ausüben können. Wir bewegen uns auf jeden Fall in die richtige Richtung. Aber man hat gesehen, dass wir aktuell viel in den Beinen haben. In der zweiten Halbzeit hat man die Müdigkeit ein wenig gespürt. Das ist vielleicht normal, aber wir wollen besser als normal sein. Wir freuen uns jetzt erst mal sehr auf die morgige 20-Jahresfeier. Für ein paar der Jungs ist es was Besonderes, weil sie schon lange im Club sind und sehr viel mit ihm verbinden. Für andere Jungs wird es das erste Mal sein, dass sie überhaupt was anderes von Frankfurt sehen, als die Trainingshalle. Sie werden den Flair der Stadt erleben, die Fans hautnah treffen und einfach mal die Stadt genießen können. Es ist sehr schade, dass Quantez fehlen wird, aber wir als Team von sein Fehlen kompensieren."


Eindrücke vom Spiel

Zum Spiel Anthony Hickey ist schnell, richtig schnell! Wie ein Kugelblitz stürmt der 1.80 Meter Aufbauspieler mit dem Ball über das Parkett und an seinen Gegnern vorbei. Ein ums andere Mal reißt er so Lücken in die Verteidigung und schließt entweder selber ab oder findet den Mitspieler. Insgesamt läuft der Ball gut in den Reihen der FRAPORT SKYLINERS. Besonders auffällig: Es wird der besser stehende Mitspieler gesucht. „One more“, schallt es immer wieder entweder auf dem Parkett oder von der Seitenlinie; gemeint ist der eine Pass extra, der die Verteidigung noch ein Stück weiter auseinander zieht. Aktivposten ist zudem Lamont Jones, der sein Team durch einige Punkte in Folge zum 21:12 Viertelstand führt.

Zwei schnelle Distanztreffer von Youngster Bruno Vrcic machen es zu Beginn des zweiten Viertels noch deutlicher. Was Headcoach Sebastian Gleim freuen wird, ist die defensive Intensität seiner Jungs. Immer nah dran am Mann, immer die nächste Rotation im Blick, immer eine Hand im Passweg. Das führt zu zahlreichen Ballverlusten der Gäste. Und so wird es zur Halbzeit dann doch sehr deutlich – 52:18.

Auch wenn die österreichischen Gäste im dritten Viertel besser ins Spiel finden, bleibt genug Zeit für Einzelbeobachtungen: Rotzfrech im positiven Sinne präsentiert sich weiterhin Bruno Vrcic, der Würfe nimmt und in der Verteidigung seinen Mann steht. Shaquille Hines ist defensiv super flexibel, macht in der vorderen Defensivlinie viel Druck und hält in der hinteren stark dagegen. Und Anthony Hickey ist schnell – aber das hatten wir ja schon. Aus dem dritten Viertel trennen sich beide Teams beim Stand von 73:37.

Auch Viertel vier bietet genügend Punktedifferenz, um den Blick auf Einzelne zu werfen. Wer noch nicht wirklich in die Spur gefunden hat, ist Matthew McQuaid. Der angedachte Distanzexperte kann zwar defensiv Akzente setzen, offensiv wird er aber bislang noch nicht recht in Szene gesetzt. Aber das Kollektiv funktioniert. An beiden Enden des Feldes funktioniert heute viel und auch die Rollenverteilungen scheinen schon recht klar zu sein. So steht am Ende der vierte Testspielsieg in Folge - 84:44.


Termine zum vormerken

  • Samstag, 31. August, 20-Jahresfeier in der Frankfurter Innenstadt
  • Samstag, 15. September um 17 Uhr, Benefizspiel gegen Ulm in BCM
  • Sonntag, 29. September um 15 Uhr, Pokalachtelfinale Heimspiel gegen Göttingen

Karten sind erhältlich über Tel 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de/tickets