Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 87:82 Do 30.12. vs Heidelberg Bericht
Letztes Spiel: 79:90 So 02.01. in Gießen Bericht
Heimspiel: So 23.01. 15:00 Uhr vs Würzburg Tickets kaufen
Auswärts: Fr 28.01. 19:00 Uhr in Chemnitz

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Isaac Bonga erzielt ein Triple-Double (10 Pkt., 15 Reb., 10 Ass.) und zieht mit den FRAPORT SKYLINERS Juniors in die Playoffs ein.

83:59 - FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen und ziehen in die Playoffs ein. Isaac Bonga erzielt Triple Double.

Isaac Bonga erzielt sein erstes Triple-Double im Trikot der FRAPORT SKYLINERS Juniors (10 Pkt., 15 Reb., 10 Ass.) und zieht mit seinem Team, nach dem Sieg über die Giants TSV 1861 Nördlingen, in die Playoffs ein.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
  • Punkte: Garai Zeeb (22 Punkte)
  • Rebounds: Isaac Bonga (15 Rebounds)
  • Assists: Isaac Bonga (10 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 17:17 - 22:15 -22:12 -22:15
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel:
Eric Detlev (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Wir sind heute das erste Mal mit unserem kompletten Kader und ohne einen verletzten Spieler angetreten. Ich denke, dass das einer der Gründe war warum wir das beste Spiel der Saison zeigen konnten. Jeder Spieler hat seinen Beitrag geleistet, Garai [Zeeb] sein bisher bestes Spiel absolviert und zusammen mit Isaac [Bonga] das Spiel sehr gut geleitet und Verantwortung übernommen hat. Dies war der Grundstein für den Sieg."

Spielverlauf
Mit Garai Zeeb, Konstantin Schubert, Rilwan Bakare, Travis Thompson und Jamin Knothe starten die FRAPORT SKYLINERS Juniors in den letzten Hauptrundenspieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB-Süd, der spannender nicht sein könnte. Gleich vier Teams kämpfen zeitgleich um die letzten beiden Playoff-Plätze. So sind es neben den Juniors auch die Dragons aus Rhöndorf, die TG s.Oliver Würzburg und die Licher Basketbären, die mit all ihrer Energie einen Sieg holen wollen, um die Playdowns zu vermeiden.

Mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf eröffnet Garai Zeeb das Spiel und bringt damit sofort die Energie für sein Team auf das Feld, die es braucht. Auch der zweite Dreier von Garai Zeeb findet sein Ziel - 6:5. Das Team aus Nördlingen will sich so früh in der Partie noch nicht abschütteln lassen und kontert mit eigenen Punkten durch ein "And-One-Play" - 6:8. Mit Jamin Knothe und Travis Thompson haben zwei weitere Spieler der jungen Frankfurter ihre Zielvorrichtung justiert und bringen die Juniors wieder in Führung - 12:8. Es entwickelt sich ein etwas nervöses Spiel mit Ballverlusten auf beiden Seiten, wobei die Gäste aus Nördlingen besser zu ihrem Spiel finden und in Führung gehen können - 12:15. Mit einem weiteren Dreier von Travis Thompson können die Hausherren den kleinen Lauf der Nördlinger stoppen (15:17) und durch einen erfolgreichen Korbleger gleicht Tim Oldenburg das Spiel zum Viertelende bei 17:17 aus.

Aufgrund der hohen Führungen von Würzburg und Rhöndorf in ihren Spielen, müssen die FRAPORT SKYLINERS Juniors zum jetzigen Zeitpunkt in die Playdowns.

Der Dreipunkte-Regen setzt sich zu Beginn des zweiten Viertels nahtlos fort. Fabian Brütting eröffnet für die Gäste mit einem Dreipunktewurf, den Cosmo Grühn seinerseits mit einem erfolgreichen Wurf aus der Distanz kontert - 20:20. Nun sind es die Hausherren, die das Spiel an sich reissen wollen und sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten - 27:22. Mit großem Einsatz kämpfen beide Teams in jedem Angriff mit harten, aber fairen Bandagen. In die Halbzeitpause geht es mit 39:32. Wie viel Energie die Frankfurter auf das heimische Parkett bringen zeigt ein Blick auf die Rebound-Statistik, die die Hausherren mit 25:11 gewinnen.

Wäre bei den aktuellen Halbzeitständen Schluss würden die FRAPORT SKYLINERS Juniors in die Playoffs einziehen.

Rhöndorf vs. Weißenhorn - 34:35
BG Karlsruhe vs. Würzburg - 35:38
Leipzig vs. Lich - 50:38

Erneut eröffnet Garai Zeeb mit einem Dreier das dritte Viertel und bringt sein Team erstmals zweistellig in Führung - 42:32. Die Gäste versuchen weiter dran zu bleiben und können den Vorsprung mit erfolgreich ausgeführten Angriffen verkürzen - 42:36. Mit einer geschlossenen Teamleistung lassen sich die jungen Frankfurter nicht aus dem Konzept bringen und gehen erneut zweistellig in Führung - 54:41. Zum Viertelende haben die jungen Frankfurter dem Spiel ihren Stempel aufgedrückt und führen komfortabel mit 61:44.

Im vierten Viertel lassen beide Teams nicht nach und holen die letzten Reserven aus ihren Tanks. Aber mit viel Selbstvertrauen schrauben die FRAPORT SKYLINERS Juniors ihre Führung, bei noch 5:47 Minuten zu spielen, auf 20 Punkte nach oben und legen die Weichen für eine Playoff-Teilnahme - 70:50. Die Frankfurter Mannschaft bleibt geschlossen, spielt konzentriert bis zum Schluss und gewinnt vor heimischen Publikum mit 83:59.

Herausragende Spieler bei den Frankfurtern sind Garai Zeeb mit 22 Punkten und Isaac Bonga mit 10 Punkten, 15 Rebounds und 10 Assists, womit er sein erstes Triple-Double für die FRAPORT SKYLINERS Juniors auflegt.

Mit Abschluss des letzten Hauptrundenspieltags in der 2. Basketball-Bundesliga ProB-Süd landen die FRAPORT SKYLINERS Juniors auf dem 8. Platz und ziehen damit in die Playoffs ein.

Gegner in der ersten Playoff-Runde ist das Team des LOK Bernau.

Achtelfinal-Spiel 1 findet auswärts am Sa, 11.03.2017, um 15:00 Uhr statt.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Can Akbayir (dnp), Rilwan Bakare (10 Punkte), Isaac Bonga (10, 15 Rebounds, 10 Assists), Michael Fuss (dnp), Cosmo Grühn (5), Jamin Knothe (5), Lennart Okeke (9), Tim Oldenburg (6), Konstantin Schubert (4, 7 Rebounds), Travis Thompson (10), Armin Trtovac (2), Garai Zeeb (22)

Nächstes ProB-Heimspiel:
Sa, 18.03.2017 um 18:00 Uhr Achtelfinal-Spiel 2 gegen LOK Bernau in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 05.03.2017 um 14:00 Uhr gegen Young Tigers Tübingen in Basketball City Mainhattan