Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

15 Punkte und 6 Rebounds - Quantez Robertson

81:69 – FRAPORT SKYLINERS gewinnen Testspiel gegen Straßburg IG

Das Vorbereitungs-„hinspiel“ gegen Straßburg IG gewinnen die FRAPORT SKYLINERS mit 81:69. Bereits am kommenden Mittwoch, den 21. September 2011 um 19 Uhr in Basketball City Mainhattan (NordWestZentrum), kommt es beim Benefizspiel zugunsten der Hans-Thoma-Schule zum „Rückspiel“.

Die FRAPORT SKYLINERS starten gut ins Spiel und gehen gleich in den Anfangsminuten in Führung. Die Startaufstellung bestehend aus Marius Nolte, Johannes Herber, Quantez Robertson, Jon Leuer und Justin Gray versucht von Beginn an das Spiel schnell zu machen. Doch auch Straßburg spielt schnell und gestattet es der Mannschaft von Cheftrainer Muli Katzurin nicht, sich weiter als neun Punkte abzusetzen. Das erste Viertel endet mit 22:20 für die FRAPORT SKYLINERS.

Auch im zweiten Viertel bleibt das Spiel schnell. Muli Katzurin lässt in der Verteidigung verschiedene Varianten spielen und hat so Gelegenheit, seine Mannschaft in den unterschiedlichen Auf- und Einstellungen zu beobachten. Dennoch lassen sich die Franzosen nicht abschütteln, so dass die Partie weiterhin spannend bleibt. Offensiv sind es in der ersten Halbzeit vor allem Power Forward Jon Leuer mit zwölf Punkten und Quantez Robertson mit elf die ihre Mannschaft tragen. Aber auch Nationalspieler Johannes Herber kann nach der kurzen Eingewöhnungszeit, er stieg erst am Donnerstag zur Mannschaft hinzu, zeigen, dass er Akzente setzen kann und steuert bis zur Halbzeit bereits neun Punkte bei. Auf Seiten der Gastgeber liegt es vor allen an dem aus der Beko BBL bekannten Chris Oliver (WALTER Tigers Tübingen) mit 15 Punkten und Aufbauspieler Kevin Anderson mit elf Punkten, dass die Frankfurter Führung zum Ende des zweiten Viertels hin nur zwei Punkte beträgt – 40:38.

Auch zu Beginn des dritten Viertels können sich die FRAPORT SKYLINERS nicht absetzen, bewahren allerdings die Führung. Doch dann übernimmt Aufbauspieler Justin Gray die Kontrolle und sorgt mit sicherem Spielaufbau und einigen Dreiern (insgesamt trifft er im Spiel fünf seiner neun Versuche) für einen Zwischenspurt. Das dritte Viertel kann die Mannschaft des treffsicheren Amerikaners am Ende mit 23:16 für sich entscheiden, so dass es mit dem Zwischenstand von 63:54 in das letzte Viertel geht. 

Doch auch im Schlussakt können die Gastgeber keine Aufholjagd einleiten, welche das Spiel noch drehen hätte können. Stattdessen bleiben die Jungs um Justin Gray und Co. konzentriert und spielen weiterhin kontrolliert und organisiert. Neben seiner hohen Treffsicherheit von jenseits der Dreipunktelinie, zeichnet sich Justin Gray mit insgesamt elf Zuspielen aus, die seine Mannschaftskollegen in direkte Korberfolge ummünzen können. Am Ende gewinnen die FRAPORT SKYLINERS dank eines gut aufgelegten Gray und einer beherzten Mannschaftsleistung mit 81:69 und sichern den sechsten Sieg im siebten Testspiel der Saisonvorbereitung.

Beste Schützen: Justin Gray (23 Pkt, 4 Reb, 11 Ass, 5/9 Dreier), Quantez Robertson (15 Pkt, 4 Reb, 6 Ass), Jon Leuer (14 Pkt, 4 Reb)

Stimme zum Spiel

Kamil Novak (Sportdirektor): „Das war heute eine ordentliche Leistung der Mannschaft und man konnte einige gute Ansätze erkennen. Dazu hat jeder Spieler sehr gut gekämpft. Nichtsdestotrotz gibt es noch einiges zu tun, vor allem defensiv.“

Nächstes Heimspiel

Bereits am kommenden Mittwoch haben die Frankfurter Fans die Gelegenheit das Aufeinandertreffen der FRAPORT SKYLINERS und Straßburg IG vor heimischer Kulisse zu verfolgen. Beim traditionellen Benefiz-Spiel zugunsten der Hans-Thoma-Schule (Förderschule für Lernhilfe, Körperbehinderte und Kranke, Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum) treten beide Teams erneut gegeneinander an. Der Eintritt kostet ermäßigt 5 Euro, normal 10 Euro und wird an die Schule gespendet.

Alle bestellten Dauerkarten für die Saison 2011/2012 können an diesem Abend persönlich abgeholt werden, alternativ werden sie postalisch zugesandt.