Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:67 So 17.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Johannes Richter war vor einer grandiosen, heimischen Kulisse kaum zu stoppen, erzielt 27 Punkte und führt die FRAPORT SKYLINERS Juniors zum ersten Sieg in der Playoff-Achtelfinalserie.

80:75 – Juniors gewinnen umkämpftes Auftaktspiel des Playoff-Achtelfinals vor großartiger Kulisse

Vor einer rekordverdächtigen Anzahl an Zuschauern von über 400 liefern sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors einen heißen Tanz mit den Artland Dragons Quakenbrück im ersten Aufeinandertreffen der Playoff-Achtelfinalserie. Erst in der Verlängerung entscheiden die Frankfurter das Spiel, insbesondere an der Freiwurflinie, für sich und reisen damit am kommenden Samstag voller Selbstvertrauen ins Artland.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
  • Punkte: Johannes Richter (27 Punkte)
  • Rebounds: Tomas Dimsa (7 Rebounds)
  • Assists: Max Merz (7 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 18:23 – 21:17 – 14:20 – 14:7 – 13:8
  • Zur gesamten Statistik


Stimmen zum Spiel

Eric Detlev (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Für mich war das heute ein typisches Playoff-Spiel. Die Partie war geprägt von viel Energie und Emotionen und besonders die Atmosphäre in der Halle war heute einfach überragend. Wir haben eine gute zweite Hälfte gespielt und kämpferisch agiert. Ich bin froh, dass wir auch heute am Ende wieder die nötige Entschlossenheit gezeigt und wichtige Rebounds gesichert haben. Am Anfang haben wir uns mit der physischen Spielweise der Dragons etwas schwergetan, in der zweiten Halbzeit kamen wir aber eindeutig besser zurecht und konnten dagegen ankommen. Johannes Richter war heute natürlich überragender Akteur. Er und Max Merz waren letztendlich die Garanten für unseren Erfolg."

Spielverlauf

Vor vollbesetzten Tribünen starten die FRAPORT SKYLINERS Juniors mit Max Merz, Travis Thompson, Tomas Dimsa, Niklas Kiel und Johannes Richter in das wohl wichtigste Spiel der bisherigen ProB-Saison. Beide Teams beginnen die Partie sehr engagiert und die Anfangsphase ist äußerst ausgeglichen – 7:7 (4.). In den folgenden drei Minuten fallen nur wenige Punkte, bedingt durch die starke Defensivleistung, die die Kontrahenten aufs Parkett bringen – 10:10 (7.). Nachdem sich die Dragons zwischenzeitlich einen kleinen Vorsprung herausspielen konnten, netzt Johannes Richter den Dreier ein und bringt seine Juniors zurück in Schlagdistanz – 14:16 (9.). Am Viertelende liegen die Quakenbrücker in Führung – 18:23 (10.).

Gegen die aggressive Verteidigung der Gäste fällt es den Frankfurtern schwer, erfolgreich zum Abschluss zu kommen – 20:27 (13.). Verwandelte Dreier durch Niklas Kiel und Garai Zeeb beantwortet Alexander Goolsby ebenso mit einem weiteren erfolgreichen Wurf von außen – 26:30 (14.). Beide Mannschaften versuchen im Folgenden wiederholt von fernab der Dreipunktlinie zu Punkten zu kommen, wobei Johannes Richter auf Seiten der Hausherren gleich doppelt für Jubel in der stimmungsgeladenen Basketball City Mainhattan sorgt – 36:38 (19.). Auch der Halbzeitstand spiegelt die Playoff-Atmosphäre deutlich wider – 39:40 (20.).

Zum Auftakt der zweiten Spielhälfte verwandelt Max Merz den zugesprochenen Freiwurf zum Ausgleich – 40:40 (22.). Die folgenden Minuten gleichen den ersten der Partie und die Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe, wobei die Juniors weiterhin ihre Stärke beim Rebounding nutzen – 48:48 (25.). Die Frankfurter zeigen viel Herz und Einsatzwillen, wodurch sie kleinere Schwächen im Abschluss kompensieren und das Spiel offenhalten können – 53:56 (28.). Bis zum Viertelende erarbeiten sich die Drachen jedoch einen kleinen Vorsprung – 53:60 (30.).

Durch ihren engagierten Auftritt in der Defensive können sich die Hessen zu Beginn des finalen Spielabschnitts wieder näher herankämpfen – 57:60 (33.). Mit einem krachenden Dunking stellt Johannes Richter erneut den Ausgleich her, Spannung für die Schlussphase ist damit garantiert – 62:62 (35.). Die beiden Mannschaften schenken sich nichts, auch keine Punkte, sodass jeder Zähler bedeutend wird. Gut eine Minute vor Spielende erzielt Travis Thompson an der Freiwurflinie den Ausgleich – 67:67 (20.). In den letzten nervenaufreibenden Sekunden gelingt es den Artland Dragons nicht mehr zu punkten – Verlängerung!

Mit zwei Freiwürfen gehen die Gäste vorerst wieder in Führung, das junge Team vom Main zieht allerdings nach – 69:69 (42.). Tomas Dimsa schießt die FRAPORT SKYLINERS Juniors 70 Sekunden vor dem Ende per Dreier in Führung 74:73 (44.). Auch Max Merz behält an der Freiwurflinie die Nerven und sorgt für einen wichtigen Vorsprung von vier Punkten – 77:73 (45.). Johannes Richter, überragender Akteur an diesem Abend, sichert letztlich den Sieg dieser intensiven Partie – 80:75 (45.).

Nächstes ProB-Heimspiel:
falls nötig: Sa, 02.04.2016 um 16:00 Uhr Playoff-Achtelfinal Spiel 3 gegen Artland Dragons Quakenbrück in Basketball City Mainhattan

Tickets sind an der Tageskasse erhältlich.

Nächstes NBBL-Heimspiel:

So, 20.03.2016 um 13:00 Uhr Playoff-Achtelfinal Spiel 1 gegen FC Bayern München in Basketball City Mainhattan