Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 87:82 Do 30.12. vs Heidelberg Bericht
Letztes Spiel: 79:90 So 02.01. in Gießen Bericht
Heimspiel: So 23.01. 15:00 Uhr vs Würzburg Tickets kaufen
Auswärts: Fr 28.01. 19:00 Uhr in Chemnitz

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

78:53 – FRAPORT SKYLINERS lassen gegen Gießen beim REWE Cup nichts anbrennen

Die FRAPORT SKYLINERS ziehen nach einer sehr stabilen Leistung im Halbfinale des Hagener REWE Cup gegen die JobStairs GIESSEN 46ers ins Finale des Turniers ein. Dabei tritt das Team von Headcoach Diego Ocampo weiterhin ohne Richard Freudenberg (Fuß; Reha), Bruno Vrcic (Verdacht auf Kreuzbandriss) und Reggie Hearn (Fuß; Schonung) an. Zudem fehlte heute kurzfristig auch Donovan Donaldson mit einer Prellung im Ellenbogen. Im Spiel lassen die Frankfurter nur wenig anbrennen und sorgen schnell für eine erste Führung, die auch gegen Gießener Läufe verteidigt wird (21:18 – 18:4 – 16:17 - 23:14). Frankfurter Topscorer einer sehr ausgeglichenen Teamleistung wird Lukas Wank mit 14 Punkten. Bester Rebounder wird Brooks DeBisschop mit 13. Alle einsatzfähigen Spieler werden eingesetzt und können sowohl Punkte als auch Rebounds verzeichnen.

Mit dem Sieg im Halbfinale treten die FRAPORT SKYLINERS somit am Sonntag, den 5. September, im Finale des Vorbereitungsturniers an. Gegner der um 17 Uhr startenden Partie ist der Gewinner des zweiten Halbfinals zwischen Gastgeber Phoenix Hagen und s. Oliver Würzburg. Das Finale sowie das Spiel um Platz 3 werden auf sportdeutschland.tv übertragen.

Stimme zum Spiel

Diego Ocampo (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS): „Wir haben heute sehr gut auf die Herausforderung eines engen Spielplans reagiert. Wir haben zwar eine ganze Liste an verletzten Spielern, aber wir haben mit guter mentaler Härte, solider Verteidigung, schnellem Passspiel und starker Arbeit beim Rebound gespielt. Das Finale wird schwer, da wir in weniger als 48 Stunden erneut antreten und nur neun Spieler zur Verfügung haben. Aber das werden wir nutzen, um noch mehr mentale Stärke zu gewinnen.“

Spielverlauf

Jeder darf schon früh ran – 21:18

Es bleibt dabei: Die FRAPORT SKYLINERS starten in ihre Testspiele bisher jedes Mal mit hoher Intensität und viel Energie. Aber gleichzeitig machen sich Diegos Jungs heute das Leben mit einigen leichten Ballverlusten schwer – 5:4 (3.). Der Frankfurter Trainer nutzt das Vorbereitungsturnier um direkt von Beginn an die Rotation breit aufzustellen und schickt viele Youngsters auf das Parkett. Dank eines glänzend aufgelegten Lukas Wank (10 Pkt, 3 Ass im ersten Viertel) geht es für die Frankfurter mit einer leichten Führung ins zweite Viertel - 21:18.

Verteidigung! Mit Ausrufezeichen – 18:4

Die Ausdauer scheint sich aufzubauen, denn nachdem bisher immer die ersten Viertel formidabel aufgespielt wurde, gelingt gegen Gießen auch ein starker Auftakt ins zweite. Immer wieder eine Freude: Lorenz Brenneke und sein Einsatz am offensiven Brett, der die erste zweistellige Führung herstellt – 28:18 (13.). Die FRAPORT SKYLINERS Defensive erlaubt den ersten Gießener Punkt in der 5. Minute des zweiten Viertels – von der Freiwurflinie. Die Verteidigung bleibt auch im weiteren Verlauf das Prunkstück des Frankfurter Spiels und sichert den deutlich ausgebauten Vorsprung zur Halbzeit – 39:22.

>>> Die Statistik des Spiels <<<

Der Fuß geht etwas vom Gaspedal – 16:17

Neben der aktiven Verteidigung ist es das Frankfurter Rebounding, welches offensiv immer wieder für zweite Wurfgelegenheiten sorgt oder defensiv den raschen Ballvortrag einleitet. Felix Hecker per Dreier baut die Führung auf 20 Punkte aus – 44:24 (23.). Doch insgesamt ebbt der Punktefluss des gesamten Spiels ein gutes Stück weit ab. Die Phase nutzen die Gießener etwas besser und können so bis Viertelende wieder etwas rankommen – 55:39.

Immer die richtige Antwort – 23:14

Lukas Wank als Aufbauspieler ist schon ein Anblick! Knapp zwei Meter groß überblickt er das Spielgeschehen im Angriff zu jeder Zeit und sorgt am anderen Ende dafür, dass der gegnerische Aufbauspieler eben dies nicht tut. Seine Fähigkeiten führen die FRAPORT SKYLINERS zu einem Blitzstart ins letzte Viertel und untermauen die Final-Ambitionen beim Vorbereitungsturnier – 63:39 (32.). Gießen bemüht sich zwar stets, doch finden Quantez Robertson und die FRAPORT SKYLINERS regelmäßig die richtigen Antworten, um am Ende den deutlichen ersten Hessenderbysieg zu holen – 78:53.

Besondere Blickpunkte der Partie

Mentale Stärke will Headcoach Diego Ocampo über das Wochenende aufbauen und seine Jungs zeigen zumindest an der Freiwurflinie keine Nerven. 23 von 25 Würfen finden ihr Ziel – 92%. Das ist stark!

Huch, wo kommt der denn her? Könnte der geneigte Leser spontan beantworten, welcher Spieler gegen Gießen die meisten Minuten bekommen hat? Die Antwort könnte überraschen. Mit 29:12 Minuten steht Youngster Felix Hecker am längsten auf dem Parkett. Und die Zeit nutzt Felix für 5 Punkte, 6 Rebounds, 2 Assists und 2 Ballgewinne.

Rebounds sind in jedem Spiel ein Schlüssel. Gut, wenn dann gegen einen, zugegeben angeschlagenen, easyCredit BBL-Gegner 47 gesicherte Fehlwürfe in der Statistik stehen und dem Kontrahenten „nur“ 31 gestattet.

Und wenn dann im zweiten Viertel auch nur vier Punkte zugelassen werden, dann kann man sich in aller Ruhe zurücklehnen, den ersten Sieg im Hessenderby feiern und sich auf das morgige Finale freuen.

Die Termine der Saisonvorbereitung

  • Sonntag, 5. September um 17:00 Uhr – REWE Cup Finale gegen Hagen oder Würzburg (Livestream)
  • Sonntag, 12. September um 17:00 Uhr – Testspiel in der Fraport Arena gegen Karlsruhe (kein Livestream)
  • Sonntag, 26. September um 15 Uhr - Saisonauftakt in der Fraport Arena gegen Braunschweig (live bei MagenaSport)