Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 72:87 Sa 23.11. vs Bamberg Bericht
Auswärts: HEUTE 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen
Auswärts: Mo 30.12. 19:00 Uhr in Ludwigsburg

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

76:84 - Basketball-Thriller führt zum Saisonende

Nach einem packenden Spiel in dem sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors von einem 14-Punkte-Rückstand zurück ins Spiel kämpfen wird die Aufholjagd des Frankfurter Leistungsnachwuchs nicht belohnt. Die Saison 2018/2019 endet für das Team von Headcoach Sebastian Gleim im zweiten Spiel des Achtelfinales auf dem heimischem Parkett gegen LOK Bernau.

Das Wichtigste auf einen Blick

Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors

Punkte: Armin Trtovac (14 Punkte)
Rebounds: Armin Trtovac (9 Rebounds)
Assists: Garai Zeeb (4 Assists)

Die Viertel in der Übersicht: 16:21 18:18 20:23 22:22

Zur gesamten Statistik

Stimmen zum Spiel

Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Erst einmal Gratulation an LOK Bernau zum Einzug ins Halbfinale. Wir haben heute kein schlechtes Spiel gemacht. Unsere Wurfquoten waren gut, wir hatten mehr Assists als in Spiel 1, konnten das Reboundduell ausgeglichen gestalten, haben es  allerdings nicht konstant genug geschafft fünf Spieler auf dem Feld zu haben die aufeinander abgestimmt waren. Am Ende hatten wir die Chance das Spiel noch zu gewinnen, aber waren dann nicht abgezockt genug. Ich denke, die Playoffs in diesem Jahr haben uns sehr geholfen uns als Mannschaft und die Spieler individuell weiterzuentwickeln. Ich bin stolz auf die erreichte Leistung, vor allem wenn man unsere Hauptrunde und die Playoffs zusammen betrachtet. Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinem langjährigen Co-Trainer Dominik Duckervil für seinen tollen Einsatz. Danke auch an den gesamten Staff, unser Backoffice. und jedem einzelnen ehrenamtlichen Helfer, die uns an jedem Spieltag treu zur Seite stehen und ohne die ein Leistungsnachwuchsprogramm wie unseres nicht umsetzbar wäre. Jeder hat seinen Beitrag geleistet für eine gelungene ProB-Saison. Jetzt geht es in unserem Jugendprogramm mit zwei abschließenden Spielen in der 2. Regionalliga, den Playoffs in der NBBL & JBBL, sowie den Meisterschaftsrunden in der U14 und U16 weiter. Die Saison ist noch lange nicht zu Ende. Frankfurt!"

Harald Bründlinger (Geschäftsleiter FRAPORT SKYLINERS e.V.): "Vorweg Gratulation an LOK Bernau, das ist eine gute Truppe mit talentierten Spielern. Ich bin aber sehr stolz auf unsere Jungs, die sich am Ende tapfer heran gekämpft haben und fast hätte es mit dem Sieg noch geklappt. Es war eine aufregende ProB-Saison für uns und ich möchte mich beim Team inklusive Trainer- und Betreuerstab, sowie natürlich bei unseren Fans, herzlich bedanken!"

Spielverlauf

In das erste Do-or-Die-Spiel der 1/8-Final-Playoffs in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB schickt FRAPORT SKYLINERS Juniors Headcoach Sebastian Gleim Armin Trtovac, Maxi Begue, Dennis Mavin, Garai Zeeb und Cosmo Grühn als Starting Five auf das Parkett von Basketball City Mainhattan.

In den ersten Minuten entwickelt sich das zu erwartende spannende Spiel zwischen den beiden Leistungsnachwuchsprogrammen aus Frankfurt und Bernau/Berlin. Keines der beiden Teams kann sich entscheidend absetzen. Erst zwei Minuten vor der ersten Viertelpause schaffen es die Gäste aus Bernau sich einen größeren Vorsprung zu erarbeiten (11:20), bevor die Hausherren wieder zurück zu ihrem Spiel finden und den Rückstand verkürzen können - 16:21.

Die jungen Frankfurter wissen was auf dem Spiel steht und kommen fokussiert aus der Viertelpause und verkleiner den Bernauer-Vorsprung Punkt für Punkt. Ein erfolgreicher Dreipunktewurf von Tobi Jahn zum 24:27 wird von LOK Bernau Headcoach Rene Schilling mit einer Auszeit quittiert. Die Mannschaft vom Main um Kapitän Garai Zeeb lässt nicht abreißen und erneut ist es das Erfogls-Duo aus dem Hinspiel, Dennis Mavin und Armin Trtovac, die die FRAPORT SKYLINERS Juniors im Spiel halten. Dennoch können sie die Führung bis zur Halbzeitpause nicht zurückerobern und gehen mit einem Rückstand von fünf Punkten in die Kabine - 34:39.

Die Gäste des LOK Bernau starten besser in die zweite Hälfte und schaffen es ihren Vorsprung weiter zu verteidigen. Nach drei gespielten Minuten (38:47) nimmt Juniors Headcoach Sebastian Gleim eine Auszeit, um sein Team erneut einzustellen und den Run der Gäste zu stoppen. Durch einen weiteren Dreipunktewurf vom gut aufgelegten Robert Kulawick geht der Leistungsnachwuchs von ALBA Berlin erstmal zweistellig in Führung (44:55) und legt durch einen Dreier vom ebenfall BBL erfahrenen Nicolai Simon nach 44:58; erneut Auszeit FRAPORT SKYLINERS Juniors. Bis zum Ende des dritten Spielabschnitts kämpfen sich die jungen Frankfurter erneut an die Gäste heran und verkürzen, psychologisch wichtig, vor dem Abschlussviertel in den einstelligen Punktebereich - 54:62.

Auch im Abschlussviertel werfen die Hausherren noch einmal alles in die Waagschale und versuchen das vorzeitige Saisonende zu verhindern. Bis in die Schlussminuten finden sie aber noch kein Mittel die Mannschaft aus Bernau zu stoppen. Erst zwei Minuten vor dem Ende schaffen es die Frankfurter ein ums andere Mal ihr Spiel durchzusetzen und den Rückstand entscheidend zu verkürzen - 67:73; Auszeit Bernau. Auf zwei weitere Punkte der Gäste durch Kresimir Nikic folgt ein Dreipunktewurf von Felix Hecker und einem Steal mit anschließendem Korbleger durch Garai Zeeb zum 72:75. Die Spannung das Playoff-Knistern ist bis hoch auf die Zuschauerränge zu spüren. Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gehen hochkonzentriert ans Werk und wittern ihre Chance ein entscheidendes drittes Spiel in Bernau zu erzwingen. Die Ereignisse überschlagen sich, drei unsportliche Fouls in kürzester Zeit, davon zwei gegen Felix Hecker auf Seiten der Frankfurter, entscheiden das Spiel zugunsten des LOK Bernau und beendet die Saison 2018/2019 der FRAPORT SKYLINERS Juniors.

Endstand in Basketball City Mainhattan: FRAPORT SKYLINERS Juniors 76:84 LOK Bernau

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Niklas Pons (3 Punkte), Len Schoormann, Tobias Jahn (5), Felix Hecker (11), Maximilian Begue (7), Garai Zeeb (10, 5 Rebounds), Aaron Kayser (2), Armin Trtovac (14, 9), Dennis Mavin (13), Cosmo Grühn (11, 6), Cem Akbayir


Die FRAPORT SKYLINERS Juniors und der FRAPORT SKYLINERS e.V. bedanken sich ganz herzlich bei allen Fans, Unterstützern und vor allem jedem einzelnen ehrenamtlichen Helfer, die Woche für Woche geMAINsam dafür sorgen, dass der Frankfurter Leistungsnachwuchs seine beste Leistung auf das Parkett bringen kann!


Nächstes NBBL-Heimspiel: 1/8-Finale Spiel 1: So, 31.03.2019, um 13:30 Uhr gegen Piraten Hamburg