Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 89:95 n.V. Sa 15.12. in Weißenfels Bericht
Heimspiel: HEUTE 18:30 Uhr vs Kasan Tickets bestellen
Heimspiel: Sa 22.12. 18:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

76:73 - Nervenstarker Sieg im Benefizspiel gegen die Telekom Baskets Bonn

Ohne Jason Clark (leicht umgeknickt), dafür aber wieder mit den zurückgekehrten Nationalspielern Brady Heslip, Trae Bell-Haynes und Shawn Huff gewinnen die FRAPORT SKYLINERS das letzte Testspiel gegen die Telekom Baskets Bonn. Im Benefizspiel zugunsten der Hans-Thoma-Schule starten die Hessen stark vor ausverkauftem Haus (750 Fans) und gewinnen nach einer kurzen Schwächephase im dritten Viertel ein spannendes Spiel mit 76:73. Die neue Saison startet am kommenden Samstag, 29. September um 20:30 Uhr mit einem Auswärtsspiel in Ludwigsburg.

Saisoneröffnungspressekonferenz

Vor dem Start in die neue Saison laden die FRAPORT SKYLINERS Medienvertreter zur großen Saisonauftaktspressekonferenz am Donnerstag, 27.09. um 11 Uhr, in die Fraport Unternehmenszentrale ein. Geschäftsführender Gesellschafter Gunnar Wöbke, Headcoach Gordon Herbert sowie Teamkapitän Quantez Robertson und Neuzugang Akeem Vargas werden ihre Ausblicke auf die neue Spielzeit und Einblicke in das Mannschaftsleben geben. Medienvertreter und Blogger können sich per eMail an presse@skyliners.de anmelden.

Stimmen zum Spiel

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS)

Wir sind stark in das Spiel gestartet und hatten gute und schlechte Phasen. Gerade im dritten Viertel hatten wir Probleme mit dem erhöhten Druck der Bonner. Schlussendlich haben wir das Spiel stark zu Ende gebracht. Die Fans haben der Mannschaft heute mit tollem Support geholfen! Jetzt werden wir regenerieren und die nächste Woche konzentriert trainieren bevor mit zehn Spielen in 30 Tagen ein hartes Programm vor uns haben.

Erik Murphy

Im ersten Viertel sind wir mit viel Energie aus der Kabine gekommen. Wir wussten, dass Bonn ein starkes Team hat und es mehr als ein gutes Viertel brauchen wird, um sie heute schlagen zu können. Mir gefällt unser System, das wir hier in Frankfurt spielen, sehr gut. Wir sind viele neue Spieler, die so noch nie zusammengespielt haben. Das macht eine Vorbereitung oft umso interessanter. Tag für Tag machen wir die richtigen Schritte um eine erfolgreiche Saison zu spielen. Das Spiel heute war für mich das bisher beste Spiel. Mein Körper hat sich wieder an die Spielgeschwindigkeit gewöhnt. Ich fühle mich bereit für die anstehenden Aufgaben.

Spielverlauf

Hoch intensiv und mit einigen Fehlern startet die Partie. Die Big Man Erik Murphy und Jonas Wohlfarth-Bottermann markieren die ersten Punkte für die Gastgeber – 8:4 (4. Minute). Nach starkem Umschaltspiel trifft Neuzugang Brady Heslip seinen ersten Dreipunktwurf und zwingt Bonn zur ersten Auszeit des Spiels. Die vielen Fans vor Ort feuern die FRAPORT SKYLINERS an und bejubeln einige Steals und schnelle Fast-Break Punkte der Gastgeber – 15:4 (6.). Die Frankfurter spielen das Viertel hochkonzentriert zu Ende und führen dank aufmerksamer Verteidigung nach dem ersten Spielabschnitt mit 24:9.

Zwei Bonner Dreier lassen den Vorsprung ein wenig schmelzen. Headcoach Gordon Herbert bittet seine Jungs zur Auszeit, um den Fokus neu zu schärfen – 24:15 (11.). Nach einem 11:0 Lauf der Gäste schließt Erik Murphy mit einem Floater am Korb ab und blockt anschließend den Bonner Center Charles Jackson ans Brett (15.). Die Frankfurter finden anschließend wieder ins Spiel. Erik Murphy spielt ein starkes zweites Viertel trifft aus allen Lagen und sorgt mit der Unterstützung von Jonas Wohlfarth-Bottermann, der seine Gegenspieler unter dem Korb aussteigen lässt, zur 44:33 Halbzeit Führung führt.

Die Offensive stockt und so ermöglichen die Hessen den Bonnern wieder ein wenig heranzukommen. Dazu kommen einige Nachlässigkeiten in der Defensive und so steht es nach der 11 Punkte Führung zur Halbzeit 48:45 für die Frankfurter (25.). Nach der daraus resultierenden Auszeit sorgt Bonns Ra‘Shad James mit zwei erfolgreichen Freiwürfen für die erstmalige Führung der Gäste in diesem Spiel – 48:49 (28.). Brady Heslip zeigt was er am besten kann und kontert mit einem erfolgreichen Dreier zur erneuten Führung. In der Folge geht es hin und her und so zeigt die Anzeigetafel nach dem Buzzerbeater von Tez Robertson eine knappe 60:59 Führung für die FRAPORT SKYLINERS.

Die Fans sind heute auf jeden Fall auf ihre Kosten gekommen. Die beiden Teams schenken sich nichts und der Kampf um die Rebounds unter dem Korb wird immer intensiver. Den besseren Start erwischen die Gäste, die Mitte des Schlussviertels mit 66:69 in Führung liegen (36.). Drei Minuten vor Schluss gleichen die FRAPORT SKYLINERS aus (69:69). Ein krachender Dunk des Bonner Centers lässt ein Raunen durch Basketball City Mainhattan gehen. Weitere Punkte von Erik Murphy reißen das Team wieder aus der Schockstarre. In der letzten Minute baut Wobo mit einem krachenden Dunk die Frankfurter Führung auf Drei Punkte aus. Die Bonner vergeben zwei Drei Punkte Versuche in den Schlusssekunden und so sichern sich die FRAPORT SKYLINERS den umjubelten 76:73 Sieg im Benefizspiel.

Highlight des Spiels

Letzte Spielminute. Das Spiel steht auf der Kippe. Brady Heslip bringt den Ball über den rechten Flügel. Täuscht den Zug zum Korb an, um anschließend den Ball auf die linke Seite zu spielen, auf der Tez Robertson die orangene Kugel bekommt, zum Korb zieht und den Ball geschickt zu Wobo durchsteckt. Der lässt sich nicht zweimal Bitten und rammt die orangene Kugel durch den Ring zur 76:73 Führung kurz vor Schluss.

Zahlenspiele

Mit einem 18:0 Lauf zeigen die FRAPORT SKYLINERS bereits zu Beginn wer hier am Ende als Sieger vom Parkett gehen soll.
Im Vergleich zum letzten Test gegen Crailsheim zeigen sich die Frankfurter vor allem in einem Bereich extrem verbessert. Starke 21 Assists kann das Team verbuchen – sehr zur Freude von Headcoach Gordon Herbert.